Hast du dich schon einmal gefragt, warum dein kleiner Sprössling eigentlich so viel schläft? In den ersten drei Lebensmonaten schlafen Babys sogar 16 bis 18 Stunden am Tag. Das passiert nicht aufgrund von mangelnder Energie oder weil sie sich nicht beschäftigen können. Sie schlafen so viel, weil Schlaf außerordentlich wichtig für ihr Wachstum und ihre Entwicklung ist.
Intelligenz ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Leben, dementsprechend ranken sich viele Mythen und Halbwahrheiten um dieses Thema. Es gibt wohl niemanden, der sich nicht wünscht, dass die eigenen Kinder schlau sind oder besser gesagt schlau werden, denn Intelligenz ist nicht nur durch unsere Gene bestimmt, sondern ebenfalls maßgeblich durch die Umwelt, die wir erleben. Zeit einen fundierten Blick auf dieses hochgradig spannende Thema zu werfen. Außerdem erklären wir dir, wie du ein möglichst intelligenzförderndes Umfeld für dein Kind erschaffen kannst.
Insbesondere im ersten Lebensjahr ist der Schlaf von großer Bedeutung für die Entwicklung deines Babys. Für die Gesundheit deines Kindes solltest du also dafür sorgen, dass es einen erholsamen und gesunden Schlaf hat. Welche Bedingungen es dafür braucht, erfährst du in diesem Beitrag.
High-Need-Babys sind vor eins: intensiv. Sie benötigen ganz viel Nähe, ganz viel Aufmerksamkeit und äußern ihre Bedürfnisse auch lauter und deutlich als andere Babys. Was sie dagegen weniger fordern, ist Schlaf. Sie schlafen schwieriger ein und wachen auch in der Nacht häufig auf. Dieser Aspekt („Awakens frequently“) gehört zu den 12 Kriterien nach Dr. Sears, nach denen beurteilt werden kann, ob ein Kind ein High-Need-Baby ist. Warum High-Need-Babys generell schlechter schlafen können, erklären wir dir in diesem Beitrag.
Dein Baby befindet sich permanent im Wachstum und hat einen enormen Bedarf an Nährstoffen und Energie. Das Spektrum der Nährstoffe, die dein Nachwuchs benötigt, ist dabei ziemlich umfangreich und variiert darüber hinaus abhängig von bestimmten Phasen während des Heranwachsens. Wie bei uns Erwachsenen auch, ist eine vielseitige und abwechslungsreiche Ernährung für die Kleinsten unter uns sehr wichtig, vielleicht sogar noch wichtiger. Im Folgenden findest du eine Übersicht über die wichtigsten Nährstoffe, die dein Baby braucht und in welchen Lebensmitteln sie enthalten sind.
Der Eintritt in das digitale Zeitalter hat der Menschheit einen großen Fortschritt beschert und erleichtert uns oft den Alltag. Es gibt praktisch keinen Wunsch, der nicht mit einer App erfüllt werden kann. Aber sind Smartphone und Tablet auch eine geeignete Beschäftigung für Babys und Kinder? Die Technologie ist noch so neu, dass es nur wenige langfristige Erkenntnisse darüber gibt. Zeit für eine Bestandsaufnahme.
Die meisten Eltern werden es kennen: Obwohl es bereits längst Schlafenzeit ist, möchte der kleine Schatz einfach nicht einschlafen. Es gibt bereits viele Tipps, wie Babys schneller einschlafen und wie sie vor allem auch besser durchschlafen können. Feste Einschlafrituale zählen zu diesen Tipps. Sie können deinem Sprössling von klein auf helfen, schneller zur nächtlichen Ruhe zu kommen. Warum Einschlafrituale für Babys wichtig sind und welche tollen Rituale es überhaupt gibt, erfährst du in diesem Beitrag.
Eine Frühgeburt ist sicherlich nicht das, was Eltern sich am sehnlichsten wünschen. Allerdings hat man das Schicksal manchmal einfach nicht selbst in der Hand und der Nachwuchs erblickt vor dem geplanten Zeitpunkt das Licht der Welt. Dadurch verkompliziert sich die Situation meist gewaltig. Aus diesem Grund haben wir hier die besten Tipps für dich, wie du optimale Bedingungen für dein Kind schaffen kannst.
Manch einer würde sagen, es sei ja nur ein Name. Aber wenn es darauf ankommt selbst einen auszuwählen, beginnt das große Kopfzerbrechen. Es ist eben doch nicht nur ein Name, sondern vielmehr ein lebenslanger Begleiter, der bei jedem Mitmenschen bestimmte Assoziationen auslösen wird. Falls du dich mit der Entscheidung überfordert fühlst, haben wir dafür vollstes Verständnis und statten dich darüber hinaus mit ein wenig Inspiration aus.
Allergien sind inzwischen längst eine Volkskrankheit geworden und sicher kennst du auch jemanden in deinem Bekanntenkreis, der mit Heuschnupfen, Neurodermitis oder einer Lebensmittelallergie zu kämpfen hat. Auch die Jüngsten unter uns bleiben davon nicht verschont. Im Gegenteil, eine Allergie entwickelt sich oft schon im Kleinkindalter.
Es ist inzwischen mehrere Tage her, dass dein kleiner Schatz groß gemacht hat und du fängst langsam an dich zu fragen, ob das noch normal ist oder ob dein Baby vielleicht Verstopfung hat. Wir klären dich heute über das komplexe System der menschlichen Verdauung auf.
Ach, ist das nicht schön? Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern, die Blumen fangen an zu blühen und es wird immer wärmer. Endlich sind die grauen, nasskalten Tage vorbei und der Frühling beginnt. Für Babys ist diese Jahreszeit besonders angenehm. Die dicken Wintersachen können im Schrank gelassen werden und das Anziehen dauert auch nicht mehr so lange. Doch auch im Frühling gibt es einige Dinge zu beachten. Wie du das frühlingshafte Wetter mit deinem Baby so richtig genießen kannst, verraten wir dir in diesem Artikel.
Welches Elternteil kennt es nicht? Das Baby schreit und schreit und lässt sich durch nichts beruhigen. Dabei haben die meisten alles ausprobiert. Oftmals schreit der Nachwuchs besonders vor dem Schlafengehen oder in der Nacht stundenlang. Für die Eltern ist es nicht nur unglaublich kräftezehrend, die meisten sind auch sehr verzweifelt. Nach wie vor gibt es Ärzt*innen und Expert*innen, die dazu raten, Babys in solchen Situationen "kontrolliert schreien" zu lassen. Doch warum du das genau NICHT machen solltest, erfährst du in diesem Beitrag.
Das Wort Fontanelle hat jeder schonmal gehört, aber irgendwie kann man sich nicht wirklich etwas darunter vorstellen. Sobald du ein Kind hast sollte sich das aber schleunigst ändern, denn die Fontanelle ist eine besondere Eigenschaft des Schädels bei Neugeborenen. Was es damit auf sich hat erfährst du jetzt...
Erblickt ein neuer Mensch das Licht der Welt, ist er schutzlos, überfordert und abhängig von seinen Eltern - insbesondere der Mama. Das ist völlig normal, schließlich hat die Natur uns so aufgebaut, dass wir in jungen Jahren noch sehr viel Hilfe und Anleitung brauchen. Trotzdem kann ein Neugeborenes viel mehr als man auf den ersten Blick vermuten möchte. Dafür sorgen Reflexe...
Fragst du dich manchmal, ob die Strahlen von Smartphone, Tablet und Co. schädlich für dein Baby sind? Schließlich stehen sie im Verdacht, Krankheiten wie Krebs auszulösen. Dass du dir Sorgen machst, ist definitiv nachvollziehbar. Wir möchten in diesem Artikel auf die Problematik eingehen und dir wichtige Informationen sowie Tipps und Tricks für den richtigen Umgang mit Mobilgeräten in Bezug auf dein Baby geben...
Machen wir uns nichts vor: Das Thema „Kinder-Impfung“ sorgt bei den meisten Eltern für stehende Nackenhaare. Es gibt kaum ein vergleichbares Thema, das unmittelbar nach der Geburt des Babys Achterbahn mit den Gefühlen der Eltern spielen lässt. Du kennst das Problem auch, oder?

Weißt du die Signale deines Babys richtig zu deuten? Was bedeutet es eigentlich, wenn die Kleinen Schluckauf haben oder den Kopf plötzlich wegdrehen? Und warum greifen sich Babys so oft an die Ohren und nuckeln an ihrer Hand?
Nach der Geburt eures Sprösslings wird sich einiges für euch ändern. Nicht nur, dass ihr jetzt frischgebackene Eltern seid – ihr werdet erst einmal wieder in eure Rollen als Liebende finden müssen. Damit es trotz des Alltagsstresses und der neuen Lebensaufgabe nicht dazu kommt, dass ihr euch aus den Augen verliert, sollten einige Dinge bezüglich der Partnerschaft beachtet und befolgt werden.
Bevor es so richtig mit der Geburt und mit der Fahrt zum Krankenhaus losgeht, solltest du in jedem Fall alle wichtigen Dinge griffbereit eingepackt haben. Durch deine Kliniktasche, die gepackt im Hausflur stehen sollte, ersparst du dir viel Stress und viele Unannehmlichkeiten. Doch was gehört eigentlich rein in die Tasche und was darfst du auf gar keinen Fall vergessen?
Bevor dein kleiner Schatz das Sprechen lernt, kann er oder sie bereits kommunizieren! Dies gelingt nicht selten durch Tränchen oder Geschrei. Die Gründe für den Unmut deines Babys sind vielfältig, sodass du vielleicht manchmal den Durchblick verlierst. Jedoch kannst du leicht herausfinden, was deinen Sprössling bedrückt und sogleich etwas an der Stimmungslage ändern!
Der Alltag mit Baby ist nicht einfach, das kann wohl jede Mama und jeder Papa bestätigen. Einkaufen, Haushalt, Kinderbetreuung und vieles mehr muss organisiert und unter einen Hut gebracht werden.
Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind