Vor allem, wenn dein Kleines stark geschwitzt hat, wird es ein erholsames Babybad absolut genießen. Grundsätzlich ist das Baby Baden jedoch nicht täglich nötig. Dein Kleines verfügt während der ersten Monate nach der Geburt über eine schützende Hautschicht, die durch zu häufiges Baden zerstört werden könnte. Dies ist erst Recht der Fall, wenn du Duschgel und Co. verwendest.
Damit sich dein Baby pudelwohl fühlt, solltest du es regelmäßig pflegen. Die junge Babyhaut ist jedoch viel anspruchsvoller als unsere eigene, sodass du insbesondere bei der Hautpflege und beim Baden deines kleinen Schatzes einige Dinge beachten solltest. Wir bieten dir nachfolgend eine umfangreiche Pflegeanleitung und du erhältst zudem eine detaillierte Checkliste mit allen notwendigen Pflegeprodukten für dein Neugeborenes.
Das Zähneputzen sollte bereits in den frühen Jahren deines Kindes eine große Rolle in der Alltagsroutine einnehmen, schließlich ist die Zahnhygiene enorm wichtig. Kommen die ersten Milchzähne bei deinem Baby, kann es direkt mit der ersten Zahnpflege losgehen. Wie diese funktioniert, was du brauchst und wie du die kleinen Beißerchen pflegen kannst, erfährst du hier.
Bereits seit Jahrhunderten ist die Babymassage ein fester Bestandteil unterschiedlicher Kulturen. Auch du kannst mit einer sanften Babymassage viel Gutes für deinen Sprössling und für dich tun. Alles, was du über dieses entspannende Ritual wissen musst, ist hier für dich beschrieben:
Nach der Geburt ist dein Sprössling ganz und gar Selbstversorger – eure Verbindung durch die Nabelschnur wird gekappt. Zurück bleibt ein kleiner Nabelrest, der einiger Pflege bedarf, um schnell und unkompliziert abheilen zu können.
Viele Eltern beschäftigt das Thema des wunden Pos, denn fast jedes Baby ist ab und an von Rötungen, Entzündungen oder von Pickelchen am Hinterteil betroffen. Die Gründe für das gereizte Popöchen sind vielfältig und reichen von Unverträglichkeiten bis hin zu mangelnder Hygiene. Jedoch kann der wunde Po beim Baby sehr gut mit Hausmittelchen und mit der richtigen Pflege beseitigt werden.
Die Babyhaut ist unglaublich weich und sanft - nicht aber, wenn das Neugeborene von der sogenannten ‘Babyakne‘ betroffen ist. Zwar rechnen die meisten Eltern erst zur Pubertät mit den unschönen Hautreizungen, doch können diese schon ab der dritten Lebenswoche auftreten.
Die Nagelpflege beim Neugeborenen ist oftmals keine leichte Angelegenheit für frischgebackene Eltern. Jedoch ist es notwendig, dass Zehen- und Fingernägel stets die richtige Länge und die richtige Form haben, da es sonst leicht zu Kratzern oder Verletzungen kommen kann. Mit einigen Tipps und mit ein paar einfallsreichen Tricks gelingt dir die Nagelpflege deines Sprösslings jedoch problemlos und sogar unbemerkt!
Du hast bereits eine kleine Babywanne gekauft und fragst dich, wann du deinen Sprössling zum ersten Mal gründlich baden kannst? In den ersten Wochen nach der Geburt ist an die Nutzung der Badewanne noch nicht zu denken. Jedoch kannst du bereist erste Vorbereitungen für den großen Tag treffen, an welchem die Katzenwäsche erst einmal abgelöst wird.
Viele frischgebackene Mütter kennen es: Der Windelblues hat zugeschlagen und der Sprössling muss sich über einen wunden Po beklagen.
Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus! Du und dein Baby solltet die kalten Wintertage in jedem Fall für tolle Entdeckungen, Ausflüge und viele Spaziergänge nutzen.
Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf