Bei einer Doula handelt es sich um eine nicht-medizinische Helferin. Sie steht dir während und nach der Geburt gemeinsam mit deiner Hebamme zur Seite. Nachfolgend erfährst du alles Wichtige rund um das Aufgabengebiet einer Doula.
Die Homöopathie erfreut sich seit geraumer Zeit einer immer größer werden Beliebtheit. Sie verspricht eine wirkungsvolle Alternative zu chemisch hergestellten Medikamenten zu sein und soll darüber hinaus eine individuelle und sanfte Wirkungsweise ermöglichen - also die perfekte Behandlungsmöglichkeit für die Schwangerschaft?
Die Schwangerschaft ist eine wundervolle Erfahrung, so viel ist sicher. Ebenso sicher ist allerdings auch, dass sie phasenweise recht unangenehme Begleiterscheinungen mit sich bringt. Oft sind es hormonell bedingte Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen durch das zusätzliche Gewicht. Auch leiden manche Frauen unter chronischen Erkrankungen, die mit der Schwangerschaft nicht in unmittelbarem Zusammenhang stehen. Häufig ist der Griff zu einem handelsüblichen Schmerzmittel eine zuverlässige Lösung. In der Schwangerschaft gilt das jedoch nicht...
„Hilfe, meine Hormone spielen verrückt“. Diesen Satz hört man von schwangeren Frauen häufig und vielleicht hast du ihn sogar selbst schon gesagt. Aber was genau passiert mit deinem Körper, das dich zu solchen Aussagen verleitet? Darüber wollen wir dich mit diesem Artikel aufklären. Keine Sorge, dein Körper tut keine verrückten Dinge. Im Gegenteil, er tut genau das Richtige damit es deinem Baby gut geht und während der Schwangerschaft keine Komplikationen auftreten...
Es gibt Themen, über die niemand ein Sterbenswörtchen verliert – die aber dennoch geschehen. So verhält es sich ebenfalls mit einigen Tabuthemen, während einer Schwangerschaft. Vielleicht ist dir der ein oder andere Sachverhalt aus eigener Erfahrung bekannt?!
Statistisch betrachtet erblickt fast jedes dritte Kind nach einem Kaiserschnitt das Licht der Welt. Im Gegensatz zur natürlichen Geburt dauert ein Kaiserschnitt oftmals weniger als eine Stunde. Frauen können sich aber nicht „einfach“ so für einen Kaiserschnitt entscheiden – ohne medizinische Notwendigkeit bezahlen Krankenkassen den Eingriff nicht.
Eine sogenannte Dammmassage stellt eine bewährte Methode dar, um das zwischen der Scheide und dem After umliegende Gewebe bestmöglich auf den Geburtsvorgang vorzubereiten. Denn während der Geburt wird der Damm stark beansprucht. Eine Dammmassage dient somit nicht nur der Entspannung, sondern hat ebenfalls einen medizinischen Nutzen: Einem Dammriss bestmöglich vorzubeugen.
Die Untersuchung mittels CTG gehört zu den Wichtigsten während der Schwangerschaft. Vor allem kurz vor der Geburt wird das CTG daher häufig eingesetzt. Warum das CTG für dich und dein Baby wichtig ist, wie es funktioniert und was es kostet, darüber klären wir dich in diesem Artikel auf.
Während deiner Schwangerschaft kann es zu Unannehmlichkeiten wie Wasser in den Beinen kommen. Viele Frauen leiden unter den sogenannten Ödemen. Was es damit auf sich hat, ob das Wasser in den Beinen gefährlich ist und was du dagegen unternehmen kannst, erfährst du in diesem Artikel.
Als Hypnobirth bezeichnen Experten natürliche Methoden, die es ermöglichen, bei der Geburt auftretende Schmerzen ganz oder teilweise zu umgehen. Stattdessen soll es den betroffenen Frauen ermöglicht werden, die Geburt auf entspannte Weise zu erleben. Ursprünglich stammt die Methode aus den Vereinigten Staaten. Erstmals wandte sie die US-Amerikanerin Marie Mongan als geburtsvorbereitende Methode an. Der nachfolgende Ratgeber beantwortet dir alle wichtigen Fragen zum Hypnobirth.
Wusstest du, dass nicht wenige Frauen panische Angst vor einer Schwangerschaft haben? Studien zufolge können die Auswirkungen einer Tokophobie bei rund 13 Prozent aller Frauen dazu führen, eine Schwangerschaft um jeden Preis zu verhindern. Sechs Prozent der betroffenen Frauen weisen sogar eine pathologische Angst auf, sobald sie an die Schwangerschaft sowie die darauffolgende Geburt denken. Wir erklären dir alles, was du zur Tokophobie wissen musst...
Es gibt so viele unterschiedliche Geburtsmethoden, sodass Frau als Schwangere schon einmal den Überblick verlieren kann, oder? Hast du vielleicht mit der herkömmlichen Kreißsaal-Geburt abgeschlossen und bist jetzt auf der Suche nach einer Geburtsalternative? Dann kommt eventuell die Wassergeburt für dich in Frage, die auch als sanfter Geburtsweg bezeichnet wird. Bevor du jetzt Handtücher einpackst und die Badewanne vorbereiten möchtest, solltest du dir jedoch über den Ablauf und die möglichen Risiken dieser Geburtsmethode im Klaren sein. Wir fassen für dich zusammen!
Vielleicht fühlst du dich während deiner Schwangerschaft wie ein Hefekloß: Schlapp, träge, unbeweglich und rund. Insbesondere die heißen Temperaturen zur Sommerzeit machen dir dann noch zusätzlich zu schaffen, ganz zu schweigen von der Schwangerschaftsmüdigkeit. Doch auch während des heißen Sommers und der ersten Schwangerschaftsmonate kannst du stets frisch und munter bleiben. Weißt du nicht, wie das gehen soll? Unsere Tipps helfen dir dabei, immer fit zu bleiben!
Mit welchem Geschenk begrüßt man eigentlich einen neuen Ehrenbürger auf dieser Welt? Vielleicht hast du keine Lust auf Luftballons, Grußkarten oder Windeltorten als Geschenk zur Geburt, sondern bist auf der Suche nach lustigen, ausgefallenen und brauchbaren Geschenkideen? Dann bist du in diesem Artikel genau richtig!
Sobald du die Geburt überstanden hast und dein Sprössling das Licht der Welt erblickt hat, fängt das Stillen an. Um dich und dein Baby in dieser anstrengenden, aber dennoch wundervollen Zeit mit ausreichend Vitaminen und Nährstoffen versorgen zu können, solltest du jetzt ein besonderes Augenmerk auf deine Ernährung legen. Eine gesunde Ernährung muss aber ganz und gar nicht einfallslos sein!
Das Klischee von sauren Gurken mit Nutella während der Schwangerschaft musst du nicht erfüllen. Es gibt viel bessere Rezepte für die werdende Mutter, welche sich auch hervorragend bei heißen Temperaturen zubereiten und anschließend genießen lassen! Wir stellen dir hier einige wunderbare und gesunde Varianten vor:
Ok, die meisten Menschen in deinem Umfeld erwarten von dir, dass du nach der Geburt schnell wieder auf die Beine kommst und das neue Leben mit deinem Sprössling genießt. Dabei hast du tausend Probleme, zu denen eventuell auch die Inkontinenz gehört?! Inkontinenz nach der Schwangerschaft ist ein leidiges Thema, für welches sich viele frischgebackene Muttis auch schämen. Klar ist es alles andere als angenehm, wenn die Hose immer wieder nass wird. Dabei hat die Blasen- oder Darmschwäche jedoch ganz natürliche Ursachen. Auch kannst du sie meist gut behandeln!
Bevor der Neuankömmling in die Familie wächst, wollen viele Frauen noch die Freiheit nutzen, in den Urlaub zu fliegen, Freunde zu besuchen oder den Geschäftstermin in Bangkok wahrzunehmen. Vielleicht bist du in einer ähnlichen Situation und fragst dich, ob deine Schwangerschaft und ein Lang- oder Kurzstreckenflug überhaupt kombinierbar sind...
Wenn die Sonne scheint und das Wetter einfach einladend ist, möchtest du mit deinem Baby sicher einige Stunden an der frischen Luft verbringen. Dabei kann es jedoch schnell dazu kommen, dass dein Sprössling einen schmerzhaften Sonnenbrand bekommt. Mit einigen Tipps kannst du den lästigen Sonnenbrand vorbeugen, während Hausmittel die Haut deines Babys dabei unterstützen, den Sonnenbrand möglichst zeitnah verschwinden zu lassen.
In den Sommermonaten scheint die Sonne permanent und stark. Für schwangere Frauen kann dann ein kleiner Bummel durch die Stadt bereits zu einem wahren Erlebnis werden, schließlich ist der Babybauch nicht gerade leicht und die Treppenstufen bei diesem Wetter eine richtige Anstrengung. Mit einigen Tipps und Hilfsmittelchen kannst du jedoch auch während deiner Schwangerschaft ohne größere Anstrengungen den Sommertag genießen.
Eine Schwangerschaft ist eine unglaublich schöne Angelegenheit. Jeder in deinem Freundes- und Familienkreis wird dir dies bestätigen. Verheimlicht werden aber die etwas zwielichtigen Erscheinungen, auf welche du während der kommenden neun Monate treffen wirst:
Viele werdende Mütter erfreuen sich während ihrer Schwangerschaft an einer ungewohnten Haarpracht. Durch die Umstellung des Hormonhaushaltes kommt es schließlich dazu, dass der Haarwuchs angeregt wird. Leider müssen viele frischgebackene Mütter nach der Geburt jedoch über Haarausfall plagen. Die eigene Haarpracht löst sich langsam aber sicher wieder auf, während das Haupthaar zudem oft dünner wird. Doch warum entsteht eigentlich dieser Haarverlust und was können die stolzen Mütter dagegen tun?
Niesen, Husten und tränende Augen – der Heuschnupfen zieht auch an Schwangeren nicht ohne Symptome vorbei. Wusstest du, dass bereits im Januar die ersten Pollen fliegen? Die Behandlung des Heuschnupfens in der Schwangerschaft kann natürlich mit einigen Medikamenten erfolgen. Entgegen der verstopften Nase und den geröteten Augen können aber auch einige Tipps und natürliche Hausmittel helfen...
In einigen Kulturen gilt sie als Wundermittel – die Rede ist hier von der Plazenta, welche sich nach der Geburt aus der Gebärmutter löst und ausgeschieden wird. Der Mutterkuchen ist ein wichtiges Organ, welches die Versorgung des Ungeborenen garantiert und gleichzeitig für die Hormonproduktion verantwortlich ist.
Durch einen Milchstau heraus entsteht die Brustentzündung, auch bezeichnet als Mastitis. Sobald du beim Stillen Schmerzen in der Brust verspürst und kleine Knoten ertasten kannst, ist es an der Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Auch mit Kopf- und Gliederschmerzen, so wie Fieber kommt die Brustentzündung daher. Damit du es dennoch durch den Tag schaffst, können dir einige Tipps und Tricks dabei helfen, schnell wieder auf die Beine zu kommen und die Schmerzen zu lindern.
Dieses kleine, blaue Heftchen begleitet dich durch die gesamte Schwangerschaft – die Rede ist hier vom sogenannten Mutterpass. Alle wichtigen Gesundheitsfakten über dich und dein Baby werden hierin festgehalten. Insgesamt hat dein Mutterpass sechzehn Seiten. Da kann Frau schonmal den Überblick verlieren, oder? Deshalb findest du hier die wichtigsten Fakten und Erläuterungen zu deinem Mutterpass:
Der Alkoholkonsum in der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema, das alle werdenden Mütter betrifft. Schließlich sind die neun Monate vor der Geburt eine Zeit, in welcher die Mutter nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch die Verantwortung für das ungeborene Kind übernimmt. Daher ist Alkohol in der Schwangerschaft in jedem Fall tabu, da durch den Konsum dieses Genussmittels nämlich schwerwiegende Folgeschäden auftreten können.
Deine Schwangerschaft ist eine unglaublich aufregende Angelegenheit. Weißt du eigentlich, was vierzig Wochen lang in deinem Körper passiert, was wächst und was sich verändert? Der kleine Überblick über die vierzig Wochen deiner Schwangerschaft kann dir dabei helfen, zu verstehen und dich bestens vorzubereiten.
Deine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Angelegenheit – auch für deinen Körper. Dieser wehrt sich vor allen Dingen in den ersten Monaten mit Übelkeit oder gar Erbrechen gegen die hormonelle Umstellung. Auch mit Sodbrennen wirst du vielleicht das ein oder andere Mal zu kämpfen haben. Damit dies aber nicht auf die Vorfreude umschlägt, können einfache Hausmittel die Symptome lindern und die Übelkeit gar eindämmen.
Deine Schwangerschaft bringt viele Veränderungen mit sich. Dadurch kann es häufiger dazu kommen, dass du unter Schlafproblemen leidest und nur schwer Ruhe findest. Damit das Entspannen und Durchschlafen jedoch trotzdem klappt, können dir einige Tipps weiterhelfen:
Der Schwangerschaftstest ist positiv ausgefallen und dein Frauenarzt verkündet dir die frohe Botschaft – jetzt wird es Zeit, den Partner und die Familie aufzuklären. Am besten gelingt dir das auf eine kreative Art und Weise. Du kannst dir die frohe Botschaft nämlich super zunutze machen, um deinen Partner, deine Eltern und deine Freunde mächtig zu überraschen.
Leider macht die Erkältung in der kalten Jahreszeit auch nicht vor den werdenden Müttern Halt. So kann es leicht dazu kommen, dass auch du von der lästigen Winterkrankheit betroffen bist. Jetzt heißt es, dass du dich unbedingt auf dein eigenes Wohlergehen konzentrieren solltest und viel Ruhe brauchst. Bevor du auf die üblichen Verdächtigen aus dem Medikamentenschrank zurückgreifst, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen. Außerdem können dir viele natürliche Hausmittel schnell wieder auf die Beine helfen.
Diabetes ist eine Erkrankung, von der du bestimmt schon gehört hast. Wusstest du jedoch, dass bis zu fünf Prozent der Schwangeren an der sogenannten Schwangerschaftsdiabetes erkranken? Der erhöhte Blutzuckerspiegel kann sich auf deine und auf die Gesundheit deines Kindes auswirken, wird der Diabetes während der Schwangerschaft nicht richtig behandelt.
Einige Wochen nach der Geburt, sobald sich alles langsam eingependelt hat, wirst du vielleicht mit Unmut in den Spiegel schauen. Dein Körper hat sich während der Schwangerschaft natürlich verändert. Jetzt geht es darum, die lästigen Schwangerschaftspfunde loszuwerden. Dies gelingt dir vor allen Dingen mit jeder Menge Gelassenheit und der richtigen Lebensweise:
Jede Schwangerschaft verläuft anders. Dennoch gibt es einige klare Anzeichen dafür, dass sich der zukünftige Neuankömmling auf den Weg in Richtung Familie macht und du schon bald glückliche, frischgebackene Mutti sein wirst...
Wusstest du, dass bis zu zwanzig Prozent der Mütter in Deutschland nach der Geburt an einer sogenannten Wochenbettdepression leiden? Nicht zu verwechseln ist diese psychische Erkrankung mit dem Babyblues, welcher in der Regel nur wenige Wochen anhält und anschließend von allein wieder abklingt. Es gibt bestimmte Anzeichen, die auf eine Wochenbettdepression nach der Geburt hindeuten. Für diese Depression gibt es weiterhin natürlich zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten.
1 von 2
Babypflege Magazin Partnerschaft Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Gesundheit Wissenswertes Entwicklung Nach der Schwangerschaft Interviews Stillen Über uns Ernährung Alltag mit Baby Bindung Familie Geburt Vor der Schwangerschaft Schwangerschaft Vor der Geburt Errnährung Erziehung