Cyber Monday 4 für 3
Endet in
16
Std.
:
19
Min.
:
34
Sek.
Cyber Monday 4 für 3
Suche
Magazin
Account
Wunschliste
Warenkorb
23.03.2022
Ausstattung

Von einer liebenden Eisbär-Mama: Hinter den Kulissen unserer Kollektionen „Grüße, Gemüse“ und „Bruno, der Eisbär“ von Baby Sweets x Maria König

Selbstbewusst, authentisch, witzig – all das und noch viel mehr ist Maria König. Eine Frau, die viel durchmachen musste, aber nie ihren Mut verloren hat. Das und die Fähigkeit, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen, machen sie nicht nur zu einer erfolgreichen Influencerin und Sängerin, sondern auch zu einem Sprachrohr für Frauen mit noch unerfülltem Kinderwunsch, die sie liebevoll ihre "Kinderwunsch-Mädels" nennt. Gemeinsam mit unserem Baby Sweets Team entwarf sie ihre ersten eigenen Kollektionen „Grüße, Gemüse“ und „Bruno, der Eisbär“.
Neben niedlichen Kleidungsstücken und humorvollen Sprüchen steckt hinter den Kollektionen vor allem eins: eine unglaublich emotionale Geschichte.

Der lange Weg – von der Diagnose Unfruchtbarkeit zum kleinen Eisbären

Unfruchtbarkeit. Eine Diagnose, die jede Frau und ihr:e Partner:in mit Kinderwunsch fürchtet.
Leider erfuhr auch Maria König nach einer größeren Untersuchung im Mai 2018, dass sie unfruchtbar ist. Die Ursache: Ihre beiden Eileiter sind verklebt und ihre Gebärmutter ist chronisch entzündet. Zudem leidet sie unter einer Endometriose und dem PCO-Syndrom.

Endometriose und das PCO-Syndrom als häufige Ursachen für Unfruchtbarkeit

Endometriose ist eine Unterleibs-Erkrankung, bei der sich Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnelt, außerhalb der Gebärmutter ansammelt. Dies kann entweder chronisch sein oder während der fruchtbaren Jahre einer Frau auftreten. Endometriose ist eine Krankheit mit vielen Gesichtern und geht nicht immer mit eindeutigen Symptomen einher, sodass es bis zu einer Diagnose oft mehrere Jahre dauert. Meistens leiden die betroffenen Personen (nicht nur während der Periode) unter sehr starken Unterleibsschmerzen und einer unregelmäßigen, oft verstärkten Regelblutung. Bei einer ausgeprägten Erkrankung kann Endometriose allerdings auch zu Unfruchtbarkeit führen. Heilbar ist die Krankheit aktuell leider noch nicht, es gibt aber Behandlungsmöglichkeiten, die Betroffenen helfen, ihre Beschwerden zu lindern.

Der Begriff „PCO-Syndrom“ steht für Polycystische Ovarialsyndrom, welches eine Hormonstörung bei Frauen bezeichnet. Dabei kommt es aufgrund einer gestörten Eizellreifung zu unregelmäßigen Eisprüngen, was die Erfüllung eines Kinderwunsches erschwert, aber auf keinen Fall unmöglich macht.

Der Plan B: Der Blastozystentransfer in einer Kinderwunschklinik

Nach zwei gescheiterten Operationen mit dem Ziel, die Eileiter frei zu brennen, wurde Maria König schließlich von einer Schwangerschaft auf „natürlichem Weg“ abgeraten. Da eine Adoption für sie keine Alternative war und sie sich unbedingt ein leibliches Kind mit ihrem Ehemann Tobi wünschte, suchten die beiden eine Kinderwunschklinik auf.
Mithilfe eines Blastozystentransfers sollte es Maria und Tobi ermöglicht werden, ein Baby zu bekommen.
Der Blastozystentransfer ist eine Methode der künstlichen Befruchtung, bei der zunächst die Eierstöcke der Frau medikamentös (durch Hormone) stimuliert werden, damit sie mehr Eizellen produzieren. Anschließend entnehmen Ärzt:innen unter Narkose die herangereiften Eizellen mithilfe einer feinen Nadel - dieser Vorgang wird auch Follikelpunktion genannt.
Im Labor werden dann die Eizellen mit den größten Chancen ausgewählt und mit dem Sperma des Mannes befruchtet. Im Gegensatz zu einem Embryonentransfer, bei dem die Embryonen nach 2-3 Tagen wieder eingesetzt werden, warten Ärzt:innen bei einem Blastozystentransfer im Idealfall bis zu 5 Tage mit dem Wiedereinsetzen der Embryonen in die Gebärmutter. In diesem Fall ist die Entwicklung der Embryonen bereits sehr weit fortgeschritten.
Allerdings blieben die ersten Versuche bei Maria leider erfolglos. Überstimuliert mit Hormonen stieß ihr Körper die Blastozyste nur zwei Tage nach dem Wiedereinsetzen ab. Der zweite Versuch musste ebenfalls, sogar noch während der Eizellenentnahme, aufgrund einer Überstimulation abgebrochen werden.

Danach wechselten Maria und Tobi die Klinik und starteten einen dritten Versuch. Dabei wurden die Eizellen nach der Entnahme zunächst eingefroren, sodass sich Maria kurz erholen konnte. Anschließend setzten Ärzt:innen ihr die befruchteten Eisbällchen mittels eines Kryotransfers wieder ein, aber auch diese stieß ihr Körper zunächst leider wieder ab.

Medikamentöse Behandlung und Kosten der künstlichen Befruchtung

Morgens, mittags, abends – in den Hochphasen musste Maria bis zu 10 Tabletten am Tag einnehmen. Darunter Antibiotika gegen die Gebärmutterentzündung, Blutverdünner sowie Hormone. Die Medikamente fielen dabei stets unter Privatleistungen, die nicht von der Krankenkasse übernommen wurden. Trotz der Kassenfinanzierung der ersten drei Versuche der künstlichen Befruchtung hatten Maria und Tobi zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere tausend Euro für die Erfüllung ihres Kinderwunsches gezahlt. Erfolgreich waren sie trotzdem noch nicht und die Verzweiflung wurde immer größer.

Marias künstliche Befruchtung

Auf Instagram nimmt Maria König ihre wachsende Community auf ihrem Weg mit. Sie berichtet von Ängsten, Problemen und gescheiterten Maßnahmen und durchbricht damit ein großes Tabu, das noch immer mit dem Thema künstliche Befruchtung einhergeht. Auf Social Media erklärte sie, dass sie eigentlich nach drei Versuchen aufhören wollte, sich dann doch dafür entschied, trotz aller Schwierigkeiten weiterzumachen.
Und ihr Durchhaltevermögen wurde belohnt! Während ihres nächsten Zyklus‘ ernährte sich Maria sehr eiweißreich und spritzte sich regelmäßig Orgalutran, was einen vorzeitigen Eisprung verhindern sollte. Die herangereiften Zellen wurden ihr operativ entnommen, mit dem Sperma ihres Mannes Tobi befruchtet und anschließend ein paar Tage lang bewacht.
Anschließend bekam sie die besten Neuigkeiten seit langem: Bei 14 der 25 Eizellen fand eine Befruchtung statt. Als dann kurze Zeit später ihr gemeinsamer Sohn Bruno heranzuwachsen beginnt, ist das Familienglück endlich perfekt!

Der Entstehungsprozess der Kollektion

Bereits während Marias Schwangerschaft entstand neben einer erfolgreichen Kooperation die Idee, eine gemeinsame Kollektion zu entwerfen. Trotz großen Enthusiasmus‘ warteten wir noch Marias Wochenbett und die Kennlernphase der frischgebackenen Familie ab – anschließend wurden die ersten Pläne geschmiedet. Die Sängerin und Influencerin hatte bereits viele Ideen, weswegen wir uns schnell einig waren, dass zwei Kollektionen entstehen würden.

Die Bedeutung des kleinen Eisbären

Aufgrund ihrer persönlichen Geschichte war es Maria sehr wichtig, dass ein niedlicher Eisbär eine der beiden Kollektionen zieren soll. Als Eisbären bezeichnet man nämlich Kinder, die dank eines Kryotransfers das Licht dieser Welt erblicken. Außerdem trägt Marias kleiner Eisbär den stolzen Namen Bruno, welcher „brauner Bär“ bedeutet. Ein wundervolles Statement nach einer emotionalen Reise!
Maria widmet diese Kollektion vor allem den Müttern bzw. den Eltern, die das Gleiche durchmachen mussten. Doch auch für Nicht-Betroffene zeigt sich die Kollektion in einem zauberhaften Design mit einer großen Liebe zu Details!

Besonderheiten der „Bruno, der Eisbär“-Kollektion

  • Die dezenten Beige-Töne der hübschen Einzelteile bieten einen wundervollen Kontrast zu unserer sonst hauptsächlich bunten Babykleidung. Die Farbwahl aus bezauberndem Beige und zartem Altrosa wird von klassischem Weiß abgerundet und harmoniert somit optimal. Mit jeder Kombination entsteht ein einzigartiges Outfit!
  • Besonders süße Bindebänder ersetzen die Druckknöpfe, ermöglichen ein unkompliziertes An- und Ausziehen und sehen dabei noch absolut hinreißend aus.
  • Alle Kleidungsstücke der Kollektion bestehen aus einem hochwertigen Musselin-Stoff aus 100% Baumwolle. Das Material ist unglaublich weich, atmungsaktiv und pflegeleicht. Aber auch optisch ist der Musselin-Stoff ein ganz besonderer Hingucker! Dein Baby wird also nicht nur unglaublich niedlich aussehen, sondern sich auch noch rundum wohlfühlen!

Große Statements von unseren Kleinsten

Maria König hat aber nicht nur einen langen Weg hinter sich – sie hat ihn auch beeindruckend gemeistert und dabei nie ihren Humor verloren. Selbst die ernsten Instagram-Storys, in denen sie über künstliche Befruchtung spricht, beginnen mit ihrem witzigen Standard-Spruch „Grüße, Gemüse“. Dazu passend ist die zweite Kollektion in Schwarz-Weiß gehalten und mit coolen Statement-Prints versehen. Ihrer Lieblingsbegrüßung entsprechend bezeichnet sie ihre Community als Gemüsefamilie, sich selbst als Gemüsemama und während ihrer Schwangerschaft hieß Bruno liebevoll das Gemüsebaby. Deswegen war klar, dass die Kollektion auch „Grüße, Gemüse“ heißen soll. Daran ist der Schriftzug „Junges Gemüse“ angelehnt, welcher kleine Sprösslinge in die große Familie aufnimmt.
Doch auch die anderen Statement-Prints strahlen eine große Portion Humor aus und passen zu Marias selbstbewussten und lockeren Art.

Die Besonderheiten der „Grüße, Gemüse“-Kollektion

  • „Junges Gemüse“, „Ladys, beruhigt euch“ und „Wo ist die Milchbar?“ – diese lustigen Sprüche zieren die schicken Einzelteile der Kollektion auf humorvolle Weise. Sie setzen Statements und lassen dabei Marias einzigartigen Humor durchblitzen.
  • Um als perfekte Basic-Teile zu funktionieren und vielseitig kombinierbar zu sein, ist die Kollektion komplett in Schwarz-Weiß gehalten. Vor allem die schwarzen Kleidungsstücke stellen dabei eine echte Besonderheit in der Babymode dar!
  • Neben den üblichen Baby Bodys und Baby Hosen gibt es hier auch einen lässigen Kapuzenpullover und eine stylische Latzhose, die ein absolutes Highlight im Kleiderschrank deines Lieblings sein werden.
  • Die angebotenen Größen sind der Art der Produkte angepasst: Während es für schon etwas größeren Nachwuchs wenig Sinn macht, einen Body zu kaufen, tragen Kleinere noch keine Hoodies. Entsprechend individuell sind die einzelnen Kleidungsstücke erhältlich.

Fazit

Aus einer emotionalen Reise mit großartigem Ende und einer humorvollen Persönlichkeit gingen schließlich die zwei Kollektionen unserer Eigenmarke Baby Sweets und der wundervollen Maria König hervor. Beide verfügen über zauberhafte Alleinstellungsmerkmale, die das Ergebnis dieser Kooperation zu etwas ganz Besonderem machen. Wir sind ganz verliebt – du auch?

Hanna
Hanna
Weitere Themen
Das dürfen Babys im 1. Lebensjahr nicht essen!
Ernährung
Das dürfen Babys im 1. Lebensjahr nicht essen!

Ab dem vierten bis sechsten Lebensmonat beginnt dein Baby damit, erstmals feste Nahrung zu sich zu nehmen. Ab diesem Zeitpunkt darf es sehr viele abwechslungsreiche Speisen kosten und probieren. Es...

10 Lifehacks rund ums Baby – so machst du dir den Babyalltag einfacher!
Familienalltag & Urlaub
10 Lifehacks rund ums Baby – so machst du dir den Babyalltag einfacher!

Der kunterbunte Familienalltag steckt voller kleiner und großer Herausforderungen. Um diese kinderleicht zu meistern, gibt es zahlreiche einfallsreiche und teilweise auch richtig lustige Lifehacks....

CTG (Kardiotokografie): Der Wehenschreiber als Hilfe während Schwangerschaft und Geburt
Gesundheit
CTG (Kardiotokografie): Der Wehenschreiber als Hilfe während Schwangerschaft und Geburt

Bereits vor der Geburt machen die Mäuschen ihre ersten Erfahrungen mit moderner Technik und elektronischen Bildschirmen. Fragst du dich, welche Erfahrungen das sein sollen? Gemeint ist das CTG! Was...

7 liebevolle Tipps, mit denen Papa seine Bindung zum Ungeborenen stärkt
Väter
7 liebevolle Tipps, mit denen Papa seine Bindung zum Ungeborenen stärkt

Während werdende Mütter jeden Tag aufs Neue erleben, dass sich ein wachsender Schatz unter ihrer Bauchdecke verbirgt, haben es werdende Väter sowie Partnerinnen eher schwer, eine enge Bindung zu de...

9 Spartipps für Familien – so sparst du im Alltag
Wissenswertes & Spartipps
9 Spartipps für Familien – so sparst du im Alltag

Ein Kind ist das wundervollste Geschenk im Leben, allerdings bedeutet es neben viel Liebe und Freude leider oft auch eine finanzielle Herausforderung. Wie du die Haushaltskasse trotz Baby oder Klei...

7 Tipps wie die Umstellung von der Milch auf die Beikost gelingt
Ernährung
7 Tipps wie die Umstellung von der Milch auf die Beikost gelingt

Schon einige Monate nach der Geburt ist es an der Zeit, die Beikost langsam aber sicher an deinen Sprössling heranzuführen. Dieser interessante und wichtige Lebensabschnitt deines Kindes ist voller...

Wenn Eltern sich trennen - was du für dein Kind tun kannst
Wissenswertes & Tipps
Wenn Eltern sich trennen - was du für dein Kind tun kannst

Eine Trennung ist niemals schön - vor allem, wenn es sich dabei um Eltern handelt. In der intensiven Trauerphase sind beide Elternteile oftmals sehr mit sich selbst beschäftigt. Doch auch ein Klein...

Die richtige Nabelpflege beim Baby – Tipps und Tricks für ein schnelles Abheilen
Babypflege
Die richtige Nabelpflege beim Baby – Tipps und Tricks für ein schnelles Abheilen

Neun Monate lang werden Sprösslinge über die Nabelschnur von der Mutter mitversorgt. Danach kümmern sich die Babys nach der Geburt mehr oder weniger selbst um das Essen und Trinken – die Verbindung...

Verhütung in der Stillzeit – das solltest du wissen!
Sextalk & Partnerschaft
Verhütung in der Stillzeit – das solltest du wissen!

Die Geburt eines Kindes ist aufregend und anstrengend zugleich. Na und die Zeit danach erst recht! Der Tagesablauf wird auf den Kopf gestellt und alles dreht sich um euer Baby. Verständlich, dass e...

Die 8 größten Vorteile von Bio-Babykleidung
Ausstattung
Die 8 größten Vorteile von Bio-Babykleidung

Ist Bio-Babykleidung für mein Kind wirklich so gut, wie alle tun? Oder wird dieses „Bio“ einfach nur gehypt, um die Verkaufszahlen zu pushen? Wenn es diese Fragen sind, die dir ab und an den Schlaf...

Das perfekte Mama-Styling – 7 Tipps zum Aufbrezeln
Gesundheit & Pflege
Das perfekte Mama-Styling – 7 Tipps zum Aufbrezeln

Für dich als Mutter steht mit Sicherheit dein Sprössling an erster Stelle. Das kann man wahrscheinlich auch an deinem Styling erkennen, oder? Dabei ist es wirklich kinderleicht und überhaupt nicht...

Pfeiffersches Drüsenfieber bei Kindern
Krankheiten & Erste Hilfe
Pfeiffersches Drüsenfieber bei Kindern

Das Pfeiffersche Drüsenfieber ist eine ansteckende Viruserkrankung. Im europäischen Raum tritt sie relativ häufig auf, sodass bis zu 90 Prozent der unter 30jährigen den Virus in sich tragen. Dieser...

Taufgeschenke - Inspiration für Paten & Patinnen
Familienfeste
Taufgeschenke - Inspiration für Paten & Patinnen

Du hast ein Patenamt angenommen, nun steht das erste große Event bevor und du weißt noch nicht so recht, was du deinem Patenkind zur Taufe schenken sollst? Welcher Umfang ist beim Geschenk angemess...

Kind krank und du musst zur Arbeit? Das kannst du jetzt tun
Beruf & Karriere
Kind krank und du musst zur Arbeit? Das kannst du jetzt tun

Unverhofft kommt oft - vor allem, wenn Kinder im Spiel sind! Davon können so einige Eltern ein Liedchen singen. Insbesondere wenn es um Kinderkrankheit an einem Wochentag geht und das Kleine nicht...

Schwangerschaftsstreifen vorbeugen und behandeln – diese 7 Tipps helfen dir dabei
Gesundheit
Schwangerschaftsstreifen vorbeugen und behandeln – diese 7 Tipps helfen dir dabei

Vielen Schwangeren sind sie ein Dorn im Auge: Schwangerschaftsstreifen. Zwischen 50% und 80% der schwangeren Frauen können die violetten und roten Dehnungsstreifen vorweisen, welche oft am Bauch, d...