17 Ergebnisse für Babywelt

zurück
Der erste Zahn im Mund deines Kindes gibt dem Lächeln einen besonderen Charme. Außerdem ist es der Beginn eines wichtigen Entwicklungsschrittes. Der Durchbruch der Milchzähne wird durch langsames Vorrücken eingeleitet und ist ein kontinuierlicher Prozess, welcher auch Zahnen genannt wird. Für dich als Elternteil ist jedes Zähnchen ein Grund zu Freude, für dein Baby kann es aber manchmal zu einer schmerzhaften Erfahrung werden.
Im Kopf finden die wohl faszinierendsten Vorgänge statt. Die Leistungen des Gehirns sind ebenso beeindruckend, wie sie noch immer mysteriös sind. Ebenso ist der Kopf die Heimat vieler unserer komplexesten Wahrnehmungsfähigkeiten. Das gilt für Groß und Klein gleichermaßen - allerdings spielt der Kopf bei Babys noch eine weitere wichtige Rolle.
Ehe du dich versiehst, steht das gemeinsame Weihnachtsfest mit deinem Baby vor der Tür. Ein besonderer Grund zur Freude, da dein kleiner Schatz auch an den Feiertagen spielerisch die Welt erkundet. Damit dein Sprössling das Fest bestmöglich genießen kann, solltest du ihm dabei größtmögliche Sicherheit bieten. Deshalb fährst du gut damit, in kindersichere Weihnachtsdekoration zu investieren, um möglichen Verletzungen vorzubeugen.
Wer an Babys denkt, denkt zwangsläufig auch an Windeln. Sie sind aus dem Familienalltag praktisch nicht wegzudenken. Dennoch gibt es ein alternatives Konzept, das die selbstverständlich gewordene Nutzung von Windeln aufzubrechen versucht. Die Methode Windelfrei, in manchen Kreisen auch bekannt als „TopfFit“, „Abhalten“ oder „infant potty training“, erklärt sich quasi von selbst und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.
Die ersten Schritte auf den kleinen Füßchen sind definitiv ein Meilenstein im jungen Leben deines Kindes und sicherlich auch für dich. Die für uns Erwachsene so selbstverständliche Fähigkeit ist für Babys ein gewaltiger Entwicklungsschritt. Zwar ist der Drang aufrecht zu gehen in den Genen fest einprogrammiert, dennoch muss dein Kleines einiges an Aufwand aufbringen, um Laufen zu lernen.
Du möchtest ein Babyzimmer für Mädchen einrichten und bist auf der Suche nach
Einrichtungsideen? In diesem Beitrag haben wir einige tolle Tipps zusammengestellt, die dir helfen sollen, das Kinderzimmer in ein zauberhaftes und gemütliches Babyzimmer für Mädchen zu verwandeln.
Du erwartest einen Sohn und möchtest sein Zimmer in ein gemütliches Babyzimmer für Jungen verwandeln - weißt aber noch nicht, wie du vorgehen sollst? Dann dürfte dir dieser Artikel weiterhelfen. Es gibt tolle Tipps, wie ein Babyzimmer für Jungen eingerichtet werden kann. In diesem Beitrag verraten wir dir, wie das Kinderzimmer gleichzeitig schön und praktisch gestaltet werden kann und worauf du sonst noch achten solltest.
Weihnachtszeit ist Familienzeit. Jetzt stehen schöne Momente mit den Liebsten im Vordergrund.Die meisten Eltern lieben es, die erste Weihnachtszeit mit ihrem Baby in schönen Bildern festzuhalten. So entstehen zauberhafte Erinnerungen für später. Wir haben ein paar kreative Fotoigeschenkdeen für dich ausgewählt, mit denen du deinen Lieben bestimmt eine Freude machst.
Du bist schwanger und eine deiner drängendsten Fragen in dieser Zeit ist wahrscheinlich, welche Kinderzimmer Erstausstattung du benötigst. Doch welche Erstausstattung brauchst du wirklich für das Kinderzimmer und worauf kannst du ggf. verzichten? Wir geben dir nachfolgend den bestmöglichen Einblick in die benötigte Erstausstattung für das Kinderzimmer deines kleinen Schatzes.
Endlich ist es wieder soweit und die schönste Zeit des Jahres beginnt. Für viele bedeutet die Vorweihnachtszeit aber auch Stress. Schließlich wollen neben der ganzen Vorbereitung auch die Weihnachtsgeschenke für die Liebsten besorgt werden. Die Auswahl an Geschenken ist wie immer groß – selbst für die kleinsten Familienmitglieder. Damit du den Überblick behältst, stellen wir dir die schönsten Geschenkideen für Babys und Kleinkinder vor.
Können Babys überhaupt schon träumen? Bei dieser Frage ist sich die Wissenschaft einig - ja sie können! Folglich haben sie hin und wieder auch Albträume. Den eigenen Nachwuchs so ängstlich zu erleben ist nicht schön, vollkommen verhindern lassen sich negative Traumerlebnisse allerdings nicht. Trotzdem gibt es ein paar hilfreiche Tipps für einen gesunden Umgang mit ihnen.
Baby-Led Weaning bedeutet so viel wie „babygeführtes Abstillen oder „babygesteuerte Beikost“. Dahinter verbirgt sich eine neuartige Ernährungsmethode aus England, bei der dem Baby bei der Entwöhnung der Brust und dem Wechsel zu fester Nahrung die Entscheidungsgewalt übertragen wird. Die Meinungen dazu sind gespalten.
Die Corona-Fallzahlen sind in den vergangenen Wochen auch in Deutschland wieder rapide angestiegen. Das Coronavirus wird die Welt also noch eine ganze Weile in Atem halten und ein ständiger Teil unseres Alltags sein. Maskenpflicht, Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen sind nur ein paar der beschlossenen Maßnahmen. Da Babys und Kleinkinder weder eine Maske tragen noch Abstand halten können, ist es an der Zeit zu schauen, wie die jüngsten Familienmitglieder geschützt werden können.
Vor lauter Vorfreude auf das bevorstehende Familienglück gehen die bürokratischen Pflichten schnell mal unter. Kein Wunder, schließlich bereiten sie meistens nicht allzu viel Freude. Dennoch ist es unabdingbar, ein paar Behördengänge und Formalien in Angriff zu nehmen. So kann es, sobald der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt hat, keine bösen Überraschungen geben und dein Sprössling erhält die Aufmerksamkeit, die er verdient.
Ein Kind in die Welt zu setzen geht oft mit der Angst einher, dass dem Kleinen etwas zustoßen könnte. Besonders in den ersten Lebensmonaten sind viele Mütter unsicher und sehen die Umgebung plötzlich als ständige Gefahrenzone für ihr Baby. In gewissem Maße ist das normal und nachvollziehbar, schließlich will man alles richtig machen und lieber vorsichtig sein, anstatt eine Verletzung zu riskieren. Zeit für einen realistischen Blick auf typische Unfallsituationen.
Im Vergleich zu Erwachsenen sind Kleinkinder deutlich häufiger erkältet. Während Mama und Papa im Durchschnitt zwei bis dreimal im Jahr betroffen sind, kann es beim Nachwuchs sogar normal sein, wenn sie jeden Monat von den nervigen Symptomen heimgesucht werden. Warum das so ist und wie du damit am besten umgehst, erfährst du in diesem Beitrag.
Ein Schnupfen kann ganz schön nervig sein. Die Leistungsfähigkeit sinkt und die Kleinigkeiten, die du im Alltag sonst mal eben so ganz nebenbei erledigst, kommen dir auf einmal unglaublich anstrengend vor. Noch schlimmer ergeht es deinem Baby, wenn es in jungen Jahren von fiesen Erkältungsviren heimgesucht wird. Wir verraten dir, warum das so ist und was du tun kannst, um die Beschwerden deines kleinen Wonneproppens zu lindern.
Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Babypflege Gesundheit Partnerschaft Bindung Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind Familienalltag Weihnachten Ausstattung Finanzen Errnährung