Ist Sex während der Schwangerschaft eigentlich schädlich für das Ungeborene und kann es etwas merken? Wann kann ich nach der Geburt wieder sexuell aktiv werden und wie ist das mit der Verhütung? - Fragen über Fragen tun sich auf, wenn es um den Sex während und nach der Schwangerschaft geht. Hier sind die wichtigsten Fragen für dich beantwortet:

Alleinstehend und ohne Partner ein Kind großzuziehen ist in den wenigsten Situationen einfach. Sehr oft gibt es Probleme mit dem Wiedereinstig in den Job, mit der Kinderbetreuung oder mit dem schlechten und unglücklichen Verhältnis zum Kindesvater oder der Kindesmutter. Dennoch kann es auch Alleinstehenden mit Baby gelingen, bald Fuß zu fassen und mit viel Zuversicht in die Zukunft zu sehen.
Die Nagelpflege beim Neugeborenen ist oftmals keine leichte Angelegenheit für frischgebackene Eltern. Jedoch ist es notwendig, dass Zehen- und Fingernägel stets die richtige Länge und die richtige Form haben, da es sonst leicht zu Kratzern oder Verletzungen kommen kann. Mit einigen Tipps und mit ein paar einfallsreichen Tricks gelingt dir die Nagelpflege deines Sprösslings jedoch problemlos und sogar unbemerkt!
Der Alkoholkonsum in der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema, das alle werdenden Mütter betrifft. Schließlich sind die neun Monate vor der Geburt eine Zeit, in welcher die Mutter nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch die Verantwortung für das ungeborene Kind übernimmt. Daher ist Alkohol in der Schwangerschaft in jedem Fall tabu, da durch den Konsum dieses Genussmittels nämlich schwerwiegende Folgeschäden auftreten können.
Deine Schwangerschaft ist eine unglaublich aufregende Angelegenheit. Weißt du eigentlich, was vierzig Wochen lang in deinem Körper passiert, was wächst und was sich verändert? Der kleine Überblick über die vierzig Wochen deiner Schwangerschaft kann dir dabei helfen, zu verstehen und dich bestens vorzubereiten.
Deine Ernährung, und die Ernährung deines Partners, beeinflussen euren Kinderwunsch maßgeblich. Sollte der Wunsch nach Nachwuchs also im Raum stehen, ist es besonders wichtig, die Ernährung anzupassen und köstliche, fruchtbarkeitsfördernde Lebensmittel zu servieren. Leckere Früchte, Fisch und Fleisch, Gemüse und Nüsse unterstützen euch dabei, schon bald einen Neuankömmling begrüßen zu können.
Schon einige Monate nach der Geburt ist es an der Zeit, die Beikost langsam aber sicher an deinen Sprössling heranzuführen. Dieser interessante und wichtige Lebensabschnitt deines Kindes ist voller Erneuerungen und somit eine unglaublich spannende Zeit, die nicht selten deine Geduld erfordert. Dennoch gelingt dir die Umstellung von der Milch auf die Beikost mit einigen Tipps kinderleicht:
Deine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Angelegenheit – auch für deinen Körper. Dieser wehrt sich vor allen Dingen in den ersten Monaten mit Übelkeit oder gar Erbrechen gegen die hormonelle Umstellung. Auch mit Sodbrennen wirst du vielleicht das ein oder andere Mal zu kämpfen haben. Damit dies aber nicht auf die Vorfreude umschlägt, können einfache Hausmittel die Symptome lindern und die Übelkeit gar eindämmen.
Deine Schwangerschaft bringt viele Veränderungen mit sich. Dadurch kann es häufiger dazu kommen, dass du unter Schlafproblemen leidest und nur schwer Ruhe findest. Damit das Entspannen und Durchschlafen jedoch trotzdem klappt, können dir einige Tipps weiterhelfen:
Der Schwangerschaftstest ist positiv ausgefallen und dein Frauenarzt verkündet dir die frohe Botschaft – jetzt wird es Zeit, den Partner und die Familie aufzuklären. Am besten gelingt dir das auf eine kreative Art und Weise. Du kannst dir die frohe Botschaft nämlich super zunutze machen, um deinen Partner, deine Eltern und deine Freunde mächtig zu überraschen.
Zuwachs kündigt sich an und du willst es zeitnah dem zukünftigen Geschwisterkind verkünden? Dann solltest du einige Dinge berücksichtigen, um die Vorfreude auf das Baby zu steigern und die Eifersucht einzudämmen. So gelingt es dir, bevor es losgeht und nachdem der Neuankömmling zur Welt gekommen ist, eine harmonische und liebevolle Atmosphäre zu schaffen:
Winterbabys kommen in kalten Monaten auf die Welt und verlassen dafür den warmen Mutterleib. Das ist für die Kleinen nicht gerade einfach, schließlich sind sie neun Monate wohlige Wärme gewöhnt. Damit es deinem Sprössling nach der Geburt im Herbst oder Winter jedoch gut geht, kannst du einige dieser Tipps zurate ziehen
Es gibt viele bekannte Anzeichen dafür, dass sich Nachwuchs ankündigt. Das wohl bekannteste Anzeichen für eine Schwangerschaft ist und bleibt dabei die Morgenübelkeit, während es natürlich zahlreiche, weitere 'Schwangerschaftsboten' gibt, so auch das Ausbleiben der Regelblutung. Wenn du wissen möchtest, ob du dich in anderen Umständen befindest, so kannst du die Zeichen deines Körpers lesen, bevor du zum Schwangerschaftstest greifst. Diese wären zum Beispiel:
Leider macht die Erkältung in der kalten Jahreszeit auch nicht vor den werdenden Müttern Halt. So kann es leicht dazu kommen, dass auch du von der lästigen Winterkrankheit betroffen bist. Jetzt heißt es, dass du dich unbedingt auf dein eigenes Wohlergehen konzentrieren solltest und viel Ruhe brauchst. Bevor du auf die üblichen Verdächtigen aus dem Medikamentenschrank zurückgreifst, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen. Außerdem können dir viele natürliche Hausmittel schnell wieder auf die Beine helfen.
Diabetes ist eine Erkrankung, von der du bestimmt schon gehört hast. Wusstest du jedoch, dass bis zu fünf Prozent der Schwangeren an der sogenannten Schwangerschaftsdiabetes erkranken? Der erhöhte Blutzuckerspiegel kann sich auf deine und auf die Gesundheit deines Kindes auswirken, wird der Diabetes während der Schwangerschaft nicht richtig behandelt.
Du und dein Partner habt einen Kinderwunsch, der allerdings seit einiger Zeit nicht in Erfüllung geht? Die Ursachen dafür sind unterschiedlich. Dennoch gibt es Mittel und Wege, den Weg für eine Schwangerschaft zu ebnen. Gelingt dies nicht, kann immer noch über eine künstliche Befruchtung nachgedacht werden.
Einige Wochen nach der Geburt, sobald sich alles langsam eingependelt hat, wirst du vielleicht mit Unmut in den Spiegel schauen. Dein Körper hat sich während der Schwangerschaft natürlich verändert. Jetzt geht es darum, die lästigen Schwangerschaftspfunde loszuwerden. Dies gelingt dir vor allen Dingen mit jeder Menge Gelassenheit und der richtigen Lebensweise:
Nicht in jeder Partnerschaft beruht der Kinderwunsch auf Gemeinsamkeit. Häufig sind es die unterschiedlichsten Gründe dafür, dass der Partner oder die Partnerin lieber ohne Kinder dem normalen Alltag nachgehen möchte. Natürlich gibt es für jede Ausrede oder berechtigte Bedenken auch die passende Argumentation, die zur Einigkeit über das Thema Familie führen kann.
Bereits nach wenigen Lebensmonaten wird dein Sprössling das Eigenheim auf den Kopf stellen und keine Ecke, keinen Schrank und auch keine Schublade unentdeckt lassen. Natürlich möchtest du deinem Baby dabei die bestmögliche Sicherheit in den eigenen vier Wänden bieten, weshalb du unbedingt einige Vorkehrungen treffen solltest, um deinen Haushalt für das Baby sicher zu machen.
Jede Schwangerschaft verläuft anders. Dennoch gibt es einige klare Anzeichen dafür, dass sich der zukünftige Neuankömmling auf den Weg in Richtung Familie macht und du schon bald glückliche, frischgebackene Mutti sein wirst.
Manchmal fehlt einfach die Abwechslung in Sachen Babybrei. Oft wird auch auf die fertigen Gläschen zurückgegriffen, obwohl die Zubereitung von leckerer Breikost oft kinderleicht ist. Wenn du den Babybrei selbst zubereitest, kannst du tolle und abwechslungsreiche Rezepte ausprobieren. So auch diese:
Wusstest du, dass bis zu zwanzig Prozent der Mütter in Deutschland nach der Geburt an einer sogenannten Wochenbettdepression leiden? Nicht zu verwechseln ist diese psychische Erkrankung mit dem Babyblues, welcher in der Regel nur wenige Wochen anhält und anschließend von allein wieder abklingt. Es gibt bestimmte Anzeichen, die auf eine Wochenbettdepression nach der Geburt hindeuten. Für diese Depression gibt es weiterhin natürlich zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten.
Circa 200.000 Kinder kommen in Deutschland jährlich als Kinder von Raucherinnen zur Welt. Bereits nach der Geburt kann sich der Tabakkonsum während der Schwangerschaft dann beim Baby bemerkbar machen. Nicht selten treten Fehlbildungen oder Entwicklungsstörungen auf. Außerdem steigt das Risiko einer Fehlgeburt, greifst du in den neun Monaten vor der Geburt zum Glimmstängel. Viele weitere Folgen kommen hinzu, so beispielsweise diese:
Deine Schwangerschaft ist eine furchtbar aufregende Sache: So viele Dinge werden sich nun in deinem Leben ändern. Darunter sind natürlich auch körperliche Veränderungen zu finden. Angefangen mit dem runden Babybauch, wirst du in den neun Monaten deiner Schwangerschaft viele weitere Körperveränderungen bemerken, welche nicht immer negativ sein müssen!
Nach der Geburt eures Sprösslings wird sich einiges für euch ändern. Nicht nur, dass ihr jetzt frischgebackene Eltern seid – ihr werdet erst einmal wieder in eure Rollen als Liebende finden müssen. Damit es trotz des Alltagsstresses und der neuen Lebensaufgabe nicht dazu kommt, dass ihr euch aus den Augen verliert, sollten einige Dinge bezüglich der Partnerschaft beachtet und befolgt werden
Passend zum Nikolaus, verraten Wir Euch ein super leckeres Lebkuchen-Rezept, welches Ihr zusammen mit Euren Kindern ausprobieren könnt.
Das wird lustig und vor allem super lecker! Versprochen!
Während deiner Schwangerschaft wirst du dir sicherlich viele Ratschläge und Tipps anhören müssen – auch was deine Essgewohnheiten und deinen Speiseplan betrifft. Das kann ganz schön verunsichern! Dabei gibt es lediglich einige wenige Lebensmittel, auf die du in den neun Monaten vor der Geburt verzichten solltest. Außerdem ist es stets wichtig, dass du auf eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Nährstoffen achtest.
Nach der Geburt eures Sprösslings wird sich einiges für euch ändern. Nicht nur, dass ihr jetzt frischgebackene Eltern seid – ihr werdet erst einmal wieder in eure Rollen als Liebende finden müssen. Damit es trotz des Alltagsstresses und der neuen Lebensaufgabe nicht dazu kommt, dass ihr euch aus den Augen verliert, sollten einige Dinge bezüglich der Partnerschaft beachtet und befolgt werden.
Sobald dein Knöpfchen das Licht der Welt erblickt, steht die Gesundheit und das Wohlergehen des Neuankömmlings stets im Vordergrund. Daher wurden die unterschiedlichen U-Untersuchungen eingeführt. Diese Untersuchungen deines Kindes sorgen dafür, dass die Entwicklung und die Gesundheit des Sprösslings stets beobachtet werden. So können schwerwiegende Erkrankungen oder Entwicklungsschäden vorab erkannt und manchmal sogar verhindert werden.
Jedes Baby ist anders und lässt sich auf andere Art und Weise beruhigen und entspannen. Insbesondere Schreibabys brauchen oft eine Extraportion Nähe, Entspannung und Beruhigung, um selbst zur Ruhe zu kommen. Sollte dein Knöpfchen unter einer Schrei-Attacke leiden, kannst du einige Hilfs- und Hausmittel zurate ziehen, um das kindliche Wohlbefinden wieder zu steigern und um Stress zu vermeiden, der dann häufig entsteht.

Es ist eine ganz wunderbare Nachricht, von der Schwangerschaft zu erfahren. Sicherlich gehen dir nach dem Arzttermin tausende Dinge durch den Kopf. Du solltest in diesen glücklichen Stunden aber auch an deinen Job denken. Hier wird sich in den kommenden Monaten einiges ändern. Die Schwangerschaft mit der Arbeit zu vereinen ist dabei gar nicht so schwierig, denkst du an die wichtigsten Vorbereitungen und hast eine gute Organisation.
Fast jedes dritte Baby leidet in den ersten Lebenswochen unter den sogenannten 3-Monats-Koliken. Dabei plagen die Knöpfchen Bauchschmerzen und Blähungen. Sollte dein Sprössling ebenfalls von den Koliken betroffen sein und andauernd schreien und Schmerzen empfinden, kannst du versuchen, mit einigen Hausmittelchen schnelle Abhilfe zu schaffen um dein Baby zu beruhigen und zu entspannen.
Vielleicht hast du schon einmal von einem sogenannten Pucktuch gehört und möchtest dieses Babyutensil gerne einmal ausprobieren? Wenn du dein Baby pucken möchtest, solltest du einige Dinge beachten. Mit der richtigen Anleitung jedoch gelingt die Nutzung des Pucktuchs problemlos und verhilft deinem Sprössling dann zu einem seelenruhigen Schlummer.
Für dich als Mutter steht mit Sicherheit dein Sprössling an erster Stelle. Das kann man wahrscheinlich auch an deinem Styling erkennen, oder? Dabei ist es wirklich kinderleicht und überhaupt nicht zeitaufwendig, das perfekte Mama-Styling an den Tag zu legen. Bereits mit wenigen Kleidungsstücken und einigen Accessoires ziehst du wieder jede Menge Blicke auf dich!
Bevor es so richtig mit der Geburt und mit der Fahrt zum Krankenhaus losgeht, solltest du in jedem Fall alle wichtigen Dinge griffbereit eingepackt haben. Durch deine Kliniktasche, die gepackt im Hausflur stehen sollte, ersparst du dir viel Stress und viele Unannehmlichkeiten. Doch was gehört eigentlich rein in die Tasche und was darfst du auf gar keinen Fall vergessen?
Du hast bereits eine kleine Babywanne gekauft und fragst dich, wann du deinen Sprössling zum ersten Mal gründlich baden kannst? In den ersten Wochen nach der Geburt ist an die Nutzung der Badewanne noch nicht zu denken. Jedoch kannst du bereist erste Vorbereitungen für den großen Tag treffen, an welchem die Katzenwäsche erst einmal abgelöst wird.
2 von 4