19% MwSt. geschenkt
Nur bis Sonntag I
-1
Tage
:
-16
Std.
:
-10
Min.
:
-21
Sek.
Newsletter: Jetzt 10% Rabatt sichern
19% MwSt. geschenkt
Suche
Magazin
Account
Wunschliste
Warenkorb
29.12.2022
Familienfeste

Silvester mit Baby - was du beachten musst!

Soeben hast du noch Weihnachten mit deiner Familie gefeiert und nun steht schon Silvester vor der Tür. Nach der besinnlichen Festtage in ruhiger Atmosphäre, wird es mit dem Jahreswechsel jedoch deutlich lauter. Feuerwerk, Jubelschreie und Co. können dein Kleines schnell mal aus der Fassung bringen. Natürlich möchtest du, dass sich dein Baby auch während des Silvesterfests wohlfühlt. Wie du Verantwortung und Feierlichkeit bestmöglich unter einen Hut bekommst, erzählen wir dir in diesem Beitrag!

Neues Familienglück mit neuen Herausforderungen

Du wirst sicherlich gemerkt haben, dass die Feiertage mit einem Kind etwas anders ablaufen als zuvor und vieles nicht so stattfindet wie geplant. Dein Sprössling braucht rund um die Uhr Betreuung. Dennoch sind die ersten gemeinsamen Weihnachten mit Baby etwas ganz Besonderes! Da sich das Jahr nun zu Ende neigt, steht mit Silvester die nächste Feierlichkeit an. Die Aufmerksamkeit, die du früher vielleicht dem ausgelassenen Feiern mit Freund:innen zukommen lassen hast, wird dein jüngstes Familienmitglied jetzt für sich beanspruchen. Im Gegensatz zum besinnlichen Weihnachtsfest kann es am letzten Abend des Jahres schon mal etwas wilder zugehen. Aus diesem Grund ist es deine Aufgabe, deinen kleinen Liebling in Sicherheit zu wiegen und dafür zu sorgen, dass er nicht allzu sehr aus seinen gewohnten Abläufen gerissen wird. Natürlich musst du nicht völlig auf Silvesterfeierlichkeiten verzichten, denn auch die ersten gemeinsamen Jahreswechsel sind können etwas absolut Bezauberndes sein!

Sicherheit geht vor! 

Das übergeordnete Motto für den Silvesterabend lautet Safety first! Die Gesundheit deines Babys hat, wie an jedem anderen Tag im Jahr auch, oberste Priorität. Allerdings gibt es an Silvester einige Gefahrenquellen, die es an einem normalen Tag nicht gibt. Neugeborene und Babys sind hochsensibel und sehr empfindlich, deshalb solltest du bei manchen Bräuchen und Partyritualen aufpassen. Allen voran wäre da natürlich der Lärm. Gegen 24 Uhr wird es richtig laut auf den Straßen, sodass es sich dein Sprössling unwohl fühlen könnte. Die folgenden drei Aspekte verraten dir, wie du das verhindern kannst und worauf du noch besonders Acht geben solltest:

1. So schützt du dein Baby vor dem Silvester Lärm

Die lauten Geräusche zum Jahreswechsel können das Gehör deines Sprösslings schädigen. Aus diesem Grund solltet ihr auf keinen Fall nach draußen gehen und auch die Fenster sollten geschlossen bleiben. Falls dein Kind nicht einschlafen kann oder wach wird, könnt ihr das bunte Spektakel aus sicherer Distanz von einem Fenster aus beobachten – allerdings nur, wenn der Lärm nicht zu groß ist. Wenn es doch mal etwas lauter wird, beispielsweise weil ihr in der Stadt wohnt, sind spezielle Lärmschutzkopfhörer eine gute Option. Ab einem Jahr eignen sich auch Ohrstöpsel für dein Baby. Hier ist es am besten, vorher mit dem Kinderarzt oder der Kinderärztin zu sprechen. Auch in der Apotheke deines Vertrauens wirst du diesbezüglich gut beraten! Aber keine Sorge: Dein Krümelchen hat ein Gespür für Stimmungen und wird möglicherweise unterschwellig spüren, dass es kein gewöhnlicher Abend ist. Trotzdem schlafen viele der Kleinen unter den richtigen Bedingungen die Nacht friedlich durch. Dabei können beispielsweise Baby Einschlafhilfen unterstützen.

Wichtig: Du solltest deinen Nachwuchs um die gewöhnlich Uhrzeit schlafen legen und auf gar keinen Fall um Mitternacht wecken! Das sorgt nicht nur für zusätzliche Umstände durch das Wiedereinschlafen, sondern könnte der kleinen Maus auch Angst machen. Schließlich weiß sie noch nicht, was der Jahreswechsel bedeutet, und ist durch die lauten Geräusche und bunten Lichter eher überfordert als begeistert.

2. Vorsicht bei giftigen Dämpfen!

Ein weiterer Aspekt, bei dem Vorsicht geboten ist, sind giftige Dämpfe. Da ihr ohnehin nicht rausgehen könnt, ist der Rauch von Knallern und Feuerwerksraketen kein Thema. Allerdings entstehen auch bei Wunderkerzen, Bleigießen und Indoorfeuerwerk giftige Gase, die eine Gefahr für die Lungen und die Augen von kleinen Kindern darstellen. Aus diesem Grund solltest du für eure Feier lieber eine bunte Dekoration aus Ballons, Luftschlagen und Co. wählen sowie dir ein paar andere kreative Spiele einfallen lassen, um für Unterhaltung zu sorgen. Wie wäre es zudem mit ein paar Glückskeksen, die gemeinsam gegessen werden? Der Jahreswechsel eignet sich hervorragend, um neue kinderfreundliche Rituale und Traditionen einzuführen!

3. Wo kann man am besten Silvester mit Baby feiern?

Wenn du in die vergangenen Jahreswechsel auf großen Partys oder in Diskotheken verbracht hast, ist dir sicherlich bereits bewusst, dass ein Silvester mit Baby etwas anders aussehen wird. In dieser aufregenden Nacht fühlen sich die kleinen Schätze in ihren eigenen vier Wänden am wohlsten. Das bedeutet aber nicht, dass ihr nur im kleinen Kreis eurer Familie feiern müsst! Kinderfreundliche Möglichkeiten sind beispielsweise diese:

  • Befreundete Eltern sind die wahrscheinlich verständnisvollsten Gästen, wenn dein Nachwuchs mal etwas Aufmerksamkeit für Mahlzeiten, Spielen oder Trösten benötigt.
  • Warum sollte nur Weihnachten ein Familienfest sein? Mit den eigenen Eltern, Großeltern oder auch Tante und Onkel lässt es sich wunderbar ins neue Jahr starten!
  • Alternativ kannst du über Silvester mit deinem Kind verreisen. Besonders gut eignen sich Familienhotels mit umfangreichen Babysitter:innen-Angeboten - aber auch eine Ferienhütte oder ein Ferienhaus zu mieten kann für einen unvergesslichen Jahreswechsel sorgen.

Bedenke aber, dass du, wenn ihr nicht zuhause feiert, genau planen solltest, was du alles für dich, besonders aber für deinen Sprössling mitnehmen musst. Außerdem braucht ihr einen ruhigen Raum, in den ihr euch für eventuelles Stillen, Wickeln & Co. zurückziehen könnt - und natürlich einen Schlafplatz für dein Baby!

Fazit

Grundsätzlich ist es sowieso eine sinnvolle Überlegung, keine aufwändige Party zu feiern, sondern den Abend etwas gemütlicher angehen zu lassen. Ausgeruht, entspannt und vital ins neue Jahr zu starten hat schließlich auch seine Vorteile! Wer Gäste einlädt, sollte vorher klarstellen, dass es mit Kind nicht möglich ist, eine hemmungslose Feier zu veranstalten und dass Unterbrechungen für Wickeln, Füttern und Trösten einfach Teil des Abend sein werden. Hier ist es wichtig, dass alle Eingeladenen Rücksicht nehmen, Verständnis entgegenbringen und sich gern auch mal das liebste Spielzeug des kleinen Lieblings schnappen und bei der Unterhaltung helfen. So wird das Silvester mit Baby garantiert traumhaft schön. Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hanna
Hanna
Weitere Themen
Baby und Hund - Tipps für ein entspanntes Zusammenleben
Familienalltag & Urlaub
Baby und Hund - Tipps für ein entspanntes Zusammenleben

Wir lieben die kleinen Sprösslinge, aber auch von den flauschigen Vierbeinern sind wir große Fans. Ein harmonisches Zusammenleben als Familie mit Hund ist in unseren Augen traumhaft. Aber nicht imm...

Wieso dein Baby zu Fremdeln beginnt - nur mit der Ruhe!
Entwicklung
Wieso dein Baby zu Fremdeln beginnt - nur mit der Ruhe!

Was ist denn da plötzlich los? Oma und Opa kommen zu Besuch, möchten ihr Enkelchen gern auf den Arm nehmen und ordentlich kuscheln. Ganz plötzlich hat das Kleine damit aber ein großes Problem und f...

Schwanger reisen – Urlaub ohne Risiko
Gesundheit
Schwanger reisen – Urlaub ohne Risiko

Als werdende Mami möchtest du noch einmal so richtig entspannen? Dann wird es Zeit für einen erholsamen Urlaub während deiner Schwangerschaft. Hier erfährst du 7 Tipps, wie dein Urlaub zu einem wun...

Töpfchentraining - wie deinem Baby der Abschied von der Windel gelingt
Entwicklung
Töpfchentraining - wie deinem Baby der Abschied von der Windel gelingt

Eltern müssen durchschnittlich 5.000 Windeln wechseln bevor ihr Krümelchen lernt, aufs Töpfchen zu gehen. Da ist es vollkommen normal, dass früher oder später der Wunsch aufkommt, das Kleine könnte...

Babynamen finden - 7 Tipps zur Namensgebung
Wissenswertes & Tipps
Babynamen finden - 7 Tipps zur Namensgebung

Wir kennen sie alle – Namen und den zugehörigen Stereotypen. Lisa war in Australien, Chantal und Kevin sind nicht die hellsten Kerzen und Justus Aurelius braucht Google-Maps für sein Anwesen. Es is...

Vegetarisch oder vegan in der Schwangerschaft - das musst du über die Ernährungsformen wissen
Ernährung
Vegetarisch oder vegan in der Schwangerschaft - das musst du über die Ernährungsformen wissen

Eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise ist inzwischen keine Seltenheit mehr. Aus verschiedenen Gründen steigt allein die Anzahl der Veganer:innen in Deutschland jährlich um 12 bis 25 %. Vers...

Familienzuwachs ankündigen – ein Geschwisterchen ist auf dem Weg
Geschwister
Familienzuwachs ankündigen – ein Geschwisterchen ist auf dem Weg

Es gibt Grund zur Freude - Nachwuchs ist auf dem Weg! Gerade jüngere Einzelkinder verspüren bei dieser Nachricht jedoch keinen Glücksmoment. Wir verraten dir deshalb, worauf du bei der Verkündung u...

Geburtsverletzungen: Dammriss & Co. – 8 Dinge, die du darüber wissen solltest!
Geburt
Geburtsverletzungen: Dammriss & Co. – 8 Dinge, die du darüber wissen solltest!

Je näher die Geburt rückt, desto größer wird oft auch die Angst vor möglichen Komplikationen bei der Geburt. Geburtsverletzungen sind oft ein Tabuthema, das bei all der Babyfreude nur ungern angesp...

So verhinderst du, dass dein Baby im Winter friert - 10 Tipps & Tricks
Ausstattung
So verhinderst du, dass dein Baby im Winter friert - 10 Tipps & Tricks

Winterbabys kommen in kalten Monaten auf die Welt und verlassen dafür den warmen Mutterleib. Das ist für die Kleinen nicht gerade einfach, schließlich sind sie neun Monate wohlige Wärme gewöhnt! Da...

Silvester mit Baby - was du beachten musst!
Familienfeste
Silvester mit Baby - was du beachten musst!

Soeben hast du noch Weihnachten mit deiner Familie gefeiert und nun steht schon wieder Silvester vor der Tür. Natürlich möchtest du, dass sich dein Baby auch während des Jahreswechsels wohlfühlt. W...

Die neue Kindermodenmarke MaBu Kids – regional, nachhaltig & vor allem einzigartig
Entwicklung
Die neue Kindermodenmarke MaBu Kids – regional, nachhaltig & vor allem einzigartig

Seit Anfang 2017 bieten wir dir und deinen Liebsten mit unserer Baby Sweets Familie ein großartiges Angebot an zauberhafter Baby Kleidung, passenden Accessoires und cleverem Zubehör für die kleinst...

Der Glaube an den Weihnachtsmann | Die magische Phase
Familienfeste
Der Glaube an den Weihnachtsmann | Die magische Phase

Es ist wieder so weit: Die magischste Zeit des Jahres steht vor der Tür. Für Groß und Klein hält sie wunderbare Momente bereit: gemeinsam Singen, Plätzchen backen oder einfach nur mit den Liebsten...

Eingewöhnung in der Kita – 9 Tipps zur Eingewöhnung im Kindergarten
Erziehung
Eingewöhnung in der Kita – 9 Tipps zur Eingewöhnung im Kindergarten

Die Eingewöhnung der kleinen Spatzen in der Kita ist nicht immer einfach. Wir verraten dir deshalb 9 Tipps, wie ihr die Eingewöhnung im Kindergarten meistert.

Finanzielle Planung und Vorsorge – Tipps für Familien
Wissenswertes & Spartipps
Finanzielle Planung und Vorsorge – Tipps für Familien

Eine Familie zu gründen, geht mit hohen Kosten einher. Ein Zuhause mit mehr Platz, ein größeres Auto und die Baby Erstausstattung sind dabei nur der Anfang. Damit deine Familie finanziell abgesiche...

Windeldermatitis - 7 Tipps gegen einen wunden Babypo
Babypflege
Windeldermatitis - 7 Tipps gegen einen wunden Babypo

Viele junge Eltern kennen es: sie wechseln die Windel ihres Lieblings und entdecken gerötete oder gereizte Stellen am Babypo. Diese Hautreizung ist ein Hinweis auf Windeldermatitis, ein Ausschlag i...