Cyber Monday 4 für 3
Endet in
12
Std.
:
30
Min.
:
43
Sek.
Cyber Monday 4 für 3
Suche
Magazin
Account
Wunschliste
Warenkorb
10.11.2022
Wissenswertes & Spartipps

9 Spartipps für Familien – so sparst du im Alltag

Ein Kind ist das wundervollste Geschenk im Leben, allerdings bedeutet es neben viel Liebe und Freude leider oft auch eine finanzielle Herausforderung. Wie du die Haushaltskasse trotz Baby oder Kleinkind entlasten kannst, dabei aber nicht auf Spaß, Genuss oder Abwechslung verzichten musst, zeigen dir diese 9 Spartipps!

1. Einen Wochenplan aufstellen

Es klingt ein wenig abgedroschen, doch ein Wochenplan spart Geld, Zeit und Nerven. Plane zu Hause die Mahlzeiten für die ganze Familie und auch den Babybrei für die gesamte Woche vor, so reicht es einmal pro Woche groß einzukaufen. Der ganze organisatorische Stress fällt weg, weil du nicht drei- bis viermal in den Supermarkt tingeln oder ständig überlegen musst, was morgen auf den Tisch kommt. Außerdem hast du stets einen Überblick darüber, wie viel Geld du wöchentlich für Lebensmittel ausgibst!

2. Einen Einkaufszettel schreiben

Wenn wir einmal beim Einkaufen sind: Gehe generell nie ohne Einkaufszettel in den Supermarkt. Sonst landen schnell Süßigkeiten und anderer Schnickschnack im Wagen, der eigentlich gar nicht wirklich gebraucht werden. Mit einer Liste konzentrierst du dich auf die Sachen, die wirklich nötig sind. Zusätzlich kannst du auch vorab Prospekte vergleichen und z.B. Babyzubehör im Sonderangebot kaufen, das kann schnell viel Geld sparen, da du die Produkte ja ohnehin benötigst.

3. Unnötige Pflegeprodukte weglassen

Braucht dein Baby wirklich Unmengen an Spezial-Pflegeprodukten für eine weiche Haut und einen sauberen Popo? Die Natur hat dir häufig viel mehr zu bieten als das teuerste Pflegeprodukt. Wer auf altbewährte Hausmittel oder wenige, natürliche Produkte zurückgreift, kann nicht nur sparen, sondern vermeidet auch häufig sehr fragwürdige Substanzen und Inhaltsstoffe. Unter dem Stichwort „DIY Pflege Baby“ findest du ganz viele einfache Rezepte, wie du deine Pflegecremes selbst herstellen kannst.

4. Babybrei selbst zubereiten und einfrieren

Es gibt so viele unterschiedliche Babybreisorten in jedem Supermarkt. Als Elternteil kann man selten ohne einen Griff ins Regal an diesen vorbeigehen. Dabei enthalten die fertigen Mahlzeiten nicht selten viel zu viel Zucker! Viel gesünder ist es, etwas Zeit zu investieren und den Babybrei mit saisonalen Zutaten zu kochen. In kleinen Gläschen abgefüllt, kann dieser sogar auf Vorrat eingefroren werden. Deinem Liebling wird es garantiert schmecken, auch wenn du nicht sehr geübt im Kochen bist. Mit Liebe gekocht schmeckt auch den Kleinen stets am besten!

5. Second-Hand-Shops und Flohmärkte

Babys und Kinder wachsen unheimlich schnell. Die Hose , die vor einer Woche noch gut gesessen hat, ist vielleicht morgen schon wieder zu klein. Warum müssen es dann stets neue Kleidungsstücke für den Sprössling sein? Eine Alternative zum Neukauf bieten Second-Hand-Läden und Flohmärkte. Hier wirst du garantiert fündig und kannst deinen Geldbeutel unheimlich schonen.

6. Eigenen Stand auf dem Flohmarkt betreiben

Gestern war das Spielzeug noch interessant, heute liegt es bei den restlichen aussortierten Spielzeugen und Kuscheltieren auf dem Haufen? Als Familie könnt ihr euch ein klein wenig dazuverdienen, wenn ihr nicht mehr genutzte Sachen auf einem Flohmarkt verkauft. Solche gemeinschaftlichen Aktionen machen viel Spaß, ihr könnt euer Verhandlungstalent auf die Probe stellen und auch die Umwelt wird es euch danken.

7. Coupons nutzen

Sparen ist eine langfristige Angelegenheit und verlangt viel Disziplin und Durchhaltevermögen. Der Verzicht auf Markenartikel und überflüssige Hygieneprodukte sowie der Kauf von gebrauchter Kleidung leistet einen großen Beitrag beim Sparen und füllt deinen Geldbeutel spürbar. Es ist jedoch wichtig, dass du dir hin und wieder auch etwas gönnst! Damit du aber trotzdem sparen kannst, empfehlen wir die Verwendung von Coupons . Gerade online gibt es eine Vielzahl an Coupons für deinen täglichen Einkauf, Alltagsgegenstände oder auch ganz besondere Anschaffungen. Die Coupons sind online schnell gefunden und du kannst den Code beim Onlineshopping eingeben oder ganz bequem ausdrucken. Ein lohnender Anbieter von Coupons ist „Golden-Shopping-Days“. Dort findest du exklusive Angebote und Rabatte mit Coupons bis zu 50% Rabatt. Vielleicht hast du Glück und dein Lieblingsshop ist einer der teilnehmenden Shops!

8. Teilnahme an seriösen Gewinnspielen

Etwas Glück braucht es auch bei unserem letzten Spartipp – Gewinnspiele . Sie sind eine super Möglichkeit, um mit etwas Glück etwas Besonderes zu bekommen, ohne den Geldbeutel damit zu strapazieren. Aber Vorsicht! Gewinnspiele können auch teuer werden. Achte deshalb immer darauf, dass die Teilnahme am Gewinnspiel kostenfrei und der Anbieter seriös ist. Wenn du sichergehen willst, dass es sich um ein seriöses Gewinnspiel handelt, dann kannst du bei „Golden-Shopping-Days“ schauen, was es gerade zu gewinnen gibt.

9. Ziele setzen

Es fühlt sich gut an, wenn sich der Kontostand erhöht und deine Sparmaßnahmen Erfolg zeigen. Oftmals fällt es jedoch schwer, die dauerhafte Motivation zum Sparen aufrecht zu halten. Wenn du mehr Geld zur Verfügung hast, wirst du schnell merken, dass du vielleicht ohne Einkaufszettel einkaufen gehst und unnötige Produkte im Korb landen. Zudem fällt es nicht jedem leicht, sich an die Sparmaßnahmen zu halten. Setze dir deshalb ein Ziel! Das Ziel wird dir helfen, im Alltag diszipliniert zu sein und langfristig Geld zu sparen. Überlege, worauf du sparst und fertige beispielsweise ein Symbolbild an. Das Bild könntest du an eine Pinnwand heften und dir somit täglich vor Augen führen, warum du sparst. Sei aber nicht zu streng mit dir! Manchmal darf man sich auch etwas gönnen.

Keno
Keno
Diese Tipps könnten dir auch gefallen
Schnell und lecker - drei winterliche Babybrei Rezepte
Rezepte
Schnell und lecker - drei winterliche Babybrei Rezepte

Manchmal fehlt einfach die Abwechslung in Sachen Babybrei. Oft wird auch auf die fertigen Gläschen zurückgegriffen, obwohl die Zubereitung von leckerer Breikost oft kinderleicht ist. Wenn du den Ba...

Erstausstattung Kinderzimmer – das benötigst du wirklich!
Ausstattung
Erstausstattung Kinderzimmer – das benötigst du wirklich!

Du bist schwanger und eine deiner drängendsten Fragen in dieser Zeit ist wahrscheinlich, welche Kinderzimmer Erstausstattung du benötigst. Doch welche Erstausstattung brauchst du wirklich für das K...

Aussortieren, ohne wegzuwerfen: Wohin mit nicht mehr benötigten Babysachen?
Ausstattung
Aussortieren, ohne wegzuwerfen: Wohin mit nicht mehr benötigten Babysachen?

Tagtäglich entwickelt sich dein kleiner Schatz weiter und entdeckt die Welt. So schnell wie dein Nachwuchs seine Fähigkeiten entwickelt, wächst er aus seinen Anziehsachen heraus. Es passiert ratzfa...

Zero Waste – So gelingt’s mit Baby
Ausstattung
Zero Waste – So gelingt’s mit Baby

Hinter dem Begriff „Zero Waste“ verbirgt sich ein cleveres Wortspiel, das sowohl „null Abfall“ als auch „null Verschwendung“ bedeutet. Das Konzept dahinter ist, im persönlichen Leben möglichst weni...

Zeitumstellung: Hilfreiche Tipps für Babys
Wissenswertes & Tipps
Zeitumstellung: Hilfreiche Tipps für Babys

Kennst du dieses unangenehme Gefühl, dass sich unmittelbar nach der Zeitumstellung für einige Tage einschleicht und einem das Leben unnötig schwer macht? Du bist völlig gerädert? Du möchtest am lie...

Babyspielzeug selbst basteln - 4 tolle DIY-Ideen
Spielen & DIYs
Babyspielzeug selbst basteln - 4 tolle DIY-Ideen

Babys und Kleinkinder lieben es, die Welt zu entdecken. Um sie auf dieser spannenden Reise zu begleiten, können wir als Eltern ihnen lustige, ausgefallene und vor allen Dingen liebevolle Spielzeuge...