Erstausstattung Kinderzimmer – das benötigst du wirklich!

Du bist schwanger und eine deiner drängendsten Fragen in dieser Zeit ist wahrscheinlich, welche Kinderzimmer Erstausstattung du benötigst. Deine Gedanken kreisen um das Bettchen, den Wickeltisch und das Mobile. Doch welche Erstausstattung brauchst du wirklich für das Kinderzimmer und worauf kannst du ggf. verzichten? Wir geben dir nachfolgend den bestmöglichen Einblick in die benötigte Erstausstattung für das Kinderzimmer deines kleinen Schatzes.

Was gehört zur Erstausstattung fürs Kinderzimmer?

Das Babybett – einer der wichtigsten Einrichtungsgegenstände

Gerade in den ersten Monaten wird dein Kleines den Großteil des Tages seiner absoluten Lieblingsbeschäftigung nachgehen – dem Schlafen. Neugeborene schlafen bis zu 17 Stunden pro Tag. Deshalb solltest du bei der Anschaffung der Kinderzimmermöbel als erstes an das Babybettchen bzw. an eine geeignete Alternative wie beispielsweise einen Stubenwagen oder ein Beistellbett denken. Hinsichtlich der Babybetten gibt es zahlreiche Varianten, vom einfachen Kinderbett bis hin zum mitwachsenden Modell, welches du im Laufe der Zeit vom Babybett zu einem klassischen Kinderbett umbauen kannst. In der Regel gelingt dies durch das Entfernen der Gitterelemente und dadurch, dass der Boden des Bettes nach unten verlagert wird.

Der Wickeltisch für komfortables Windeln

Wenn du zum ersten Mal Mutter wirst, wird sich das Wickeln für dich vor allem in der ersten Zeit als kleine Herausforderung erweisen, denn du möchtest sicherlich nichts falsch machen. Ein komfortabler Wickeltisch erweist sich daher als goldrichtige Entscheidung, denn er erleichtert dir das Wickeln erheblich. Du legst dein Baby darauf ab, sodass es dein Kleines während des Wickelns möglichst bequem hat. Je gemütlicher dein Kind liegt, desto besser wird es sich auch wickeln lassen. Neben klassischen Wickeltischen werden zahlreiche Wickelkommoden angeboten. Diese verfügen meist über Schubfächer oder kleine Schränke, in denen du alle für das Wickeln notwendigen Utensilien verstauen kannst. Gleichzeitig hast du die Windeln direkt griffbereit, was auch deinen Komfort deutlich erhöht.
Dennoch benötigst du nicht unbedingt einen großen Wickeltisch oder eine Kommode. Es gibt auch Modelle, die auf das Wesentliche reduziert sind. So kannst du beispielsweise einen Badewannenaufsatz kaufen, auf dem du deinen kleinen Schatz ebenfalls windeln kannst. Im Grunde genommen kommst du sogar komplett ohne einen Wickeltisch aus. Kaufe dir einfach eine Wickelunterlage, die du auf jeden beliebigen Tisch legen kannst, wenn du keinen Platz oder kein Geld für eine teure Kommode hast. Deinem Baby schadet auch diese Variante überhaupt nicht.

Der Kleiderschrank für die Babybekleidung

Innerhalb kürzester Zeit werden sich Unmengen an Babykleidern ansammeln, auch wenn du nur ein paar Hosen, Pullover und Schlafanzüge kaufst. Bekannte, Freunde und die Familie werden dir und deinem Kleinen mit Sicherheit einige Baby Geschenke – darunter auch jede Menge Kleidungsstücke – überreichen. Damit du nicht im Chaos versinkst, sollte eine der ersten Anschaffungen für das Kinderzimmer daher ein kleiner Kleiderschrank sein. Ob du dich für einen Babykleiderschrank oder für einen normalen Kinderzimmer-Kleiderschrank entscheidest, spielt überhaupt keine Rolle. Dein Baby wird den Unterschied nicht merken. Sogar der Kauf eines gebrauchten Modells ist also möglich. In diesem Fall solltest du nur auf eine gute Sauberkeit achten und sicherstellen, dass der Schrank keinerlei Sicherheitsrisiko für dein Baby birgt.

Ein Platz zum bequemen Stillen

Wenn du dein Baby stillen möchtest, richte dir am besten im Kinderzimmer eine kleine Stillecke ein. Lege dir eine bequeme Matte auf den Boden, verwende einen Sitzsack, einen Schaukelstuhl oder nutze einen simplen Stuhl. Die Möglichkeiten sind vielseitig. Natürlich kannst du diesen Platz auch nutzen, wenn du nicht stillen kannst oder möchtest. Verwende diesen ruhigen Ort, um dein Baby mit dem Fläschchen zu füttern.

Nice to have, aber nicht unbedingt notwendig

Es gibt zahlreiche Dinge, die du für das Kinderzimmer zwar kaufen kannst, die du aber nicht unbedingt benötigst. Hierzu gehören beispielsweise Regale zur Aufbewahrung von Pflegeartikeln oder für die ersten Spielzeuge, Mobiles, Krabbeldecken, Babyphones und Nachtlichter.

Erstausstattung Kinderzimmer – Checkliste:

  • Babybett, Beistellbett oder Stubenwagen
  • Wickeltisch bzw. Wickelkommode oder Wickelunterlage
  • Kleiderschrank
  • Stillplatz

Optional:

Einrichtungstipps für das Babyzimmer

Bei der Einrichtung des Babyzimmers solltest du darauf achten, dass dieses zum Schluss nicht nur gut aussieht, sondern vielmehr seinen Zweck erfüllt. Das Babybett direkt am Fenster zu platzieren, ist beispielsweise aus vielerlei Gründen nicht sinnvoll. Zum einen könnte dein Kleines der Zugluft ausgesetzt sein und zum anderen birgt ein Bett in der Nähe des Fensters spätestens eine echte Gefahr, wenn dein Kind größer wird. Gibt es kein Rollo, wird es für dein Kleines in der Nähe des Fensters womöglich auch zu hell sein.

Die Stillecke wiederum kann an einem ruhigen, helleren Ort errichtet werden, sollte aber auch die Möglichkeit der Verdunklung bieten.

Tipps für Jungenbabyzimmer

Babyzimmer Junge: Die beliebtesten Farben für das Jungenbabyzimmer sind Blau und Grün. Doch auch erdige Töne wissen zu begeistern. Des Weiteren werden zahlreiche Motivtapeten angeboten, die das Babyzimmer optisch aufpeppen können.

Tipps für Mädchenbabyzimmer

Babyzimmer Mädchen: Für Mädchen werden am liebsten die Farben Rosa, Rot oder Gelb verwendet. Doch auch in diesem Fall kannst du deiner Fantasie natürlich freien Lauf lassen. Es ist alles erlaubt, was deinem kleinen Mädchen gefallen könnte und was auch dich optisch anspricht.

Weitere interessante Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Babypflege Gesundheit Partnerschaft Bindung Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind Familienalltag Weihnachten Ausstattung Finanzen Errnährung Intelligenz Intimpflege Windeln Sport Medien Fernsehen Babykleidung Biokleidung Schluckauf Haare Elterngeld Psychologie Meningitis Schlaf Bauchnabel Name Gesetze