Weißt du die Signale deines Babys richtig zu deuten? Was bedeutet es eigentlich, wenn die Kleinen Schluckauf haben oder den Kopf plötzlich wegdrehen? Und warum greifen sich Babys so oft an die Ohren und nuckeln an ihrer Hand?
Dieses kleine, blaue Heftchen begleitet dich durch die gesamte Schwangerschaft – die Rede ist hier vom sogenannten Mutterpass. Alle wichtigen Gesundheitsfakten über dich und dein Baby werden hierin festgehalten. Insgesamt hat dein Mutterpass sechzehn Seiten. Da kann Frau schonmal den Überblick verlieren, oder? Deshalb findest du hier die wichtigsten Fakten und Erläuterungen zu deinem Mutterpass:
Der Schwangerschaftstest ist positiv ausgefallen und dein Frauenarzt verkündet dir die frohe Botschaft – jetzt wird es Zeit, den Partner und die Familie aufzuklären. Am besten gelingt dir das auf eine kreative Art und Weise. Du kannst dir die frohe Botschaft nämlich super zunutze machen, um deinen Partner, deine Eltern und deine Freunde mächtig zu überraschen.
Es gibt viele bekannte Anzeichen dafür, dass sich Nachwuchs ankündigt. Das wohl bekannteste Anzeichen für eine Schwangerschaft ist und bleibt dabei die Morgenübelkeit, während es natürlich zahlreiche, weitere 'Schwangerschaftsboten' gibt, so auch das Ausbleiben der Regelblutung. Wenn du wissen möchtest, ob du dich in anderen Umständen befindest, so kannst du die Zeichen deines Körpers lesen, bevor du zum Schwangerschaftstest greifst. Diese wären zum Beispiel:
Jede Schwangerschaft verläuft anders. Dennoch gibt es einige klare Anzeichen dafür, dass sich der zukünftige Neuankömmling auf den Weg in Richtung Familie macht und du schon bald glückliche, frischgebackene Mutti sein wirst.
Deine Schwangerschaft ist eine furchtbar aufregende Sache: So viele Dinge werden sich nun in deinem Leben ändern. Darunter sind natürlich auch körperliche Veränderungen zu finden. Angefangen mit dem runden Babybauch, wirst du in den neun Monaten deiner Schwangerschaft viele weitere Körperveränderungen bemerken, welche nicht immer negativ sein müssen!
Nach der Geburt eures Sprösslings wird sich einiges für euch ändern. Nicht nur, dass ihr jetzt frischgebackene Eltern seid – ihr werdet erst einmal wieder in eure Rollen als Liebende finden müssen. Damit es trotz des Alltagsstresses und der neuen Lebensaufgabe nicht dazu kommt, dass ihr euch aus den Augen verliert, sollten einige Dinge bezüglich der Partnerschaft beachtet und befolgt werden.
Bevor es so richtig mit der Geburt und mit der Fahrt zum Krankenhaus losgeht, solltest du in jedem Fall alle wichtigen Dinge griffbereit eingepackt haben. Durch deine Kliniktasche, die gepackt im Hausflur stehen sollte, ersparst du dir viel Stress und viele Unannehmlichkeiten. Doch was gehört eigentlich rein in die Tasche und was darfst du auf gar keinen Fall vergessen?
Das Familienleben ist nicht immer einfach. Dabei kannst du dir den Alltag mit Baby viel einfacher gestalten, machst du dir einige lustige und einfallsreiche Lifehacks zu eigen. Dann gelingt nicht nur das Nägel schneiden, sondern garantiert auch das Wechseln der Windeln oder das Reinigen der Spielzeuge.
Während deiner Schwangerschaft musst du an so viele unterschiedliche Dinge denken. Da kann Frau schon einmal den Überblick verlieren, insbesondere was die benötigte Erstausstattung angeht. Damit du jedoch nach der Geburt nicht ohne Babybettchen oder ohne ausreichend Söckchen dastehst, solltest du dir eine kleine Merkliste in Sachen Erstausstattung anlegen, die nicht nur das Babyzimmer umfasst.
Deine Schwangerschaft ist eine furchtbar aufregende Zeit. Es kommen viele neue Dinge auf dich zu, mit denen du dich nicht selten erst anfreunden musst. Einige dieser Sachen wirst du auch nur in den neun Monaten vor der Geburt erleben. Im Anschluss daran, sind sie meistens schon wieder wie vergessen.

Die richtige Geburtsklinik finden

Sobald sich ein neues Familienmitglied ankündigt, beginnen viele Schwangere schon mit der Suche nach der richtigen Geburtsklinik.
Viele Mütter blicken mit Sorge auf die Elternzeit. Was wird nur geschehen, wenn ich wieder in den Job einsteigen möchte und wie wird der Chef reagieren?
Bevor dein kleiner Schatz das Sprechen lernt, kann er oder sie bereits kommunizieren! Dies gelingt nicht selten durch Tränchen oder Geschrei.
Seit Jahrhunderten kursieren unterschiedliche Mythen rund um die Schwangerschaft. Doch was ist eigentlich dran an den Legenden?

5 Lifehacks mit & für das Baby

Der Alltag mit Baby ist nicht einfach, das kann wohl jede Mama und jeder Papa bestätigen. Einkaufen, Haushalt, Kinderbetreuung und vieles mehr muss organisiert und unter einen Hut gebracht werden.

Die Hebamme gehört zur Geburt wie die Windel um den Babypopo. Dennoch gestaltet sich die Hebammensuche manchmal schwierig, da es heutzutage immer weniger Hebammen gibt. Trotzdem solltest du bei der Suche nach einer passenden und vertrauenswürdigen Hebamme nicht den Kopf in den Sand stecken. Einige Tipps und Tricks können dir dabei helfen, eine gute Entscheidung zu treffen und die Geburt, so wie das Wochenbett oder die Geburtsvorbereitung, mit fachkundiger Hilfe durchzustehen.
Als Schwangere ist man nicht nur Heißhungerattacken, Übelkeit oder Glücksgefühlen ausgesetzt – auch den ungebetenen Ratschlägen, den unverschämten Fragen oder den nervigen Bemerkungen der Mitmenschen kann Frau in der Schwangerschaft nur selten entgehen.