Cyber Monday 4 für 3
Endet in
11
Std.
:
36
Min.
:
33
Sek.
Cyber Monday 4 für 3
Suche
Magazin
Account
Wunschliste
Warenkorb
20.10.2022
Gesundheit & Pflege

Das perfekte Mama-Styling – 7 Tipps zum Aufbrezeln

Für dich als Mutter steht mit Sicherheit dein Sprössling an erster Stelle. Das kann man wahrscheinlich auch an deinem Styling erkennen, oder? Dabei ist es wirklich kinderleicht und überhaupt nicht zeitaufwendig, das perfekte Mama-Styling an den Tag zu legen. Bereits mit wenigen Kleidungsstücken und einigen Accessoires bist du wieder top gestylt unterwegs und ziehst jede Menge Blicke auf dich!

1. Die Wickeltasche ist garantiert kein Fashion Fauxpas!

Du hast die Wickeltasche immer dabei? Dann verpasse dem nützlichen Babyutensil doch einen neuen Look! Eine Oversized Tasche aus Leder ist viel stylischer als das übliche Modell mit Blümchenmuster oder Schnuller-Print. Solange dein Sprössling klein ist, verstaust du in der modischen Tasche alle wichtigen Utensilien für den Alltag. Wird das Kind dann größer, kannst du beispielsweise Sandspielzeug in deinem Weekender transportieren und dabei den perfekten Mama-Look an den Tag legen!

2. Ein Blazer rettet dir den Tag

Es gibt ein Kleidungsstück, das dich in jeder Situation bestens ausstattet. Die Rede ist hier vom Blazer! Diese modische und zugleich edle Jacke hilft dir in vielen Situationen. Wenn du beispielsweise einmal vom Spielplatz direkt ins Büro gehen musst, ziehst du einfach deinen Blazer über. Jedes Outfit kann mit dem Eyecatcher aufgewertet werden. Der Blazer muss dabei nicht einmal einfarbig sein. Muster sind ebenfalls ziemlich im Trend. Bei dem Material des tollen Alleskönners kannst du zum Beispiel auch auf Samt oder Cord setzen!

3. Schnelle Locken für Mamas Bad Hair Day

Hattest du wieder eine lange Nacht, möchtest aber trotzdem beim nächsten Mädelsabend mit deiner Frisur überzeugen können? Dann brauchst du lediglich ein Glätteisen und fünf Minuten! An jedem Bad Hair Day kannst du mit der Hilfe des heißen Eisens innerhalb weniger Minuten traumhafte Locken in dein Haar zaubern. Dazu flechtest du aus deiner Haarpracht zwei Zöpfe. Ist das Glätteisen heiß, fährst du mehrere Male mit dem Gerät über die beiden Zöpfe. Nach drei Minuten kannst du deine Haare wieder aufmachen, deinen Style mit etwas Haarspray fixieren und dich anschließend über jede Menge Komplimente freuen!

4. Bunte Accessoires verfeinern jedes Outfit!

Manchmal ist dein Look etwas eintönig? Das könnte daran liegen, dass du dich nicht recht traust, tiefer in die Farbpalette zu greifen. Dabei kann schon ein kleines sowie buntes Accessoire deine Stilsicherheit beweisen! Ein roter Schal zu deiner dunklen Bluse, eine bunte Haarspange zu deinem einfarbigen Pullover oder ein wenig roter Lippenstift vor dem Date auf dem Spielplatz – es sind oft die kleinen Dinge, die dein Outfit aufpeppen. Trau dich also ruhig häufiger, auf Muster und Farben zurückzugreifen!

5. Der Maxi-Rock ist der neue Alleskönner

Nach der Schwangerschaft hast du vielleicht noch ein paar Kilos mehr auf den Hüften, als du es gewohnt bist. Fühlst du dich deshalb noch nicht wohl in deinem Jeanskleid oder Minirock? Die Lösung für ein lässiges, gleichzeitig aber auch wunderschönes Styling liegt dann im Maxi-Rock! Dieser lange Alleskönner vertuscht deine Problemzonen und lässt dich trotzdem graziös daherkommen. Insbesondere für hübsche Sommerlooks ist der Maxi-Rock das Must-Have für deinen Kleiderschrank

6. Mit der XXL-Sonnenbrille kannst du gut schummeln

Sollte die Nacht mal wieder kurz gewesen sein, kannst du zu deiner Sonnenbrille greifen. Nicht nur im Sommer verhilft die XXL-Sonnenbrille zu einem coolen Mama-Look, auch an sonnigen Winter- und Herbsttagen kann das kleine Modeaccessoire Augenringe hinter sich verbergen und dich sogleich frischer erscheinen lassen. Wichtig ist, dass du auf eine große Sonnenbrille setzt. Übrigens kannst du dir dann auch das morgendliche Schminken ersparen!

7. Dein lässiger Haardutt geht immer!

Morgens muss es manchmal schnell gehen. Wenn du wieder einmal keine Zeit für ein aufwendiges Haarstyling hast, kannst du dir mit wenigen Handgriffen einen lässigen Dutt anlegen. Natürlich gibt es die klassische Variante des Haardutts, viel cooler kommt aber der sogenannte Messy-Bun rüber. Und so gelingt dir die alltagstaugliche Frisur:

  1. Beginne damit, dass du dir einen herkömmlichen Zopf machst.
  2. Dann ziehst du deine Haare bis zur Mitte erneut durch das Haargummi, sodass die Längen weiterhin herunterhängen und ein lockerer Dutt entsteht.
  3. Nutze die Längen dazu, sie um den lockeren Dutt zu wickeln.
  4. Mit einer schönen Haarspange, unauffälligen Klammern oder einem weiteren Haargummi kannst du das Styling fixieren – und schon bist du ausgehbereit!
Finn
Finn
Weitere Mama-Tipps
10 Mythen und Ammenmärchen rund ums Stillen – Stillberaterin Monika Liese klärt auf
Stillen
10 Mythen und Ammenmärchen rund ums Stillen – Stillberaterin Monika Liese klärt auf

Als Stillberaterin begegnen mir – besonders während meiner Stillvorbereitungskurse – zahlreiche Mythen und Ammenmärchen. Regelmäßig werde ich von werdenden Müttern nach ihnen und meiner Meinung daz...

Vegetarisch oder vegan - Alternative Ernährungsformen in der Schwangerschaft
Ernährung
Vegetarisch oder vegan - Alternative Ernährungsformen in der Schwangerschaft

Alternative Ernährungsformen sind in aller Munde. Längst ist eine vegetarische oder sogar eine vegane Ernährung keine Seltenheit mehr. Ob es gesund ist, wenn sich schwangere Frauen ebenfalls vegeta...

Studieren mit Kind - Fluch oder Segen?
Wissenswertes & Tipps
Studieren mit Kind - Fluch oder Segen?

Für die einen ist es ein Alptraum, andere haben den Uni-Alltag mit Kind schon lange lieben gelernt. Die Meinungen gehen auseinander, ebenso wie die Prioritäten und Karriereentwürfe. Frauen zwischen...

Das weiße Gold - 7 Ideen für die andere Verwendung von Muttermilch
Wissenswertes & Tipps
Das weiße Gold - 7 Ideen für die andere Verwendung von Muttermilch

Muttermilch ist ein Wundermittel, das vor allen Dingen Babys zu schätzen wissen. Schließlich enthält die Milch aus Mamas Brust alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe und verhilft dem Sprössling so...

Das Wochenbett - 7 praktische Tipps
Gesundheit & Pflege
Das Wochenbett - 7 praktische Tipps

Die ersten sechs bis acht Wochen nach der Geburt sind die Zeit, in der die Familie langsam zusammenwächst, Geburtsnarben verheilen und die ersten gemeinsamen Tage mit dem Baby verbracht werden.

Haarausfall nach der Schwangerschaft – was du darüber wissen solltest
Fitness & Pflege
Haarausfall nach der Schwangerschaft – was du darüber wissen solltest

Viele werdende Mütter erfreuen sich während ihrer Schwangerschaft an einer ungewohnten Haarpracht. Durch die Umstellung des Hormonhaushaltes kommt es schließlich dazu, dass der Haarwuchs angeregt w...