Fit und frisch durch die Schwangerschaft – Unsere Tipps!

Vielleicht fühlst du dich während deiner Schwangerschaft wie ein Hefekloß: Schlapp, träge, unbeweglich und rund. Insbesondere die heißen Temperaturen zur Sommerzeit machen dir dann noch zusätzlich zu schaffen, ganz zu schweigen von der Schwangerschaftsmüdigkeit. Doch auch während des heißen Sommers und der ersten Schwangerschaftsmonate kannst du stets frisch und munter bleiben. Weißt du nicht, wie das gehen soll? Unsere Tipps helfen dir dabei, immer fit zu bleiben!

1. Das Wichtigste zuerst: Ab dem vierten Monat wird alles besser!

Bezogen auf die Schwangerschaftsmüdigkeit kannst du am Ende des dritten Monats sogleich drei Kreuze machen. Es geht ab jetzt aufwärts und deine Müdigkeit ist schon fast vergessen! Insbesondere in den heißen Monaten der Schwangerschaft ist das wirklich Gold wert. Dein Körper hat sich jetzt bereits auf die Schwangerschaft eingestellt, sodass du jetzt mit dem Genießen beginnen kannst. Achtest du nun besonders auf dich, deinen Körper und deine Entspannung, kann bis zu den letzten Wochen vor der Geburt kaum mehr etwas schief gehen. In dieser letzten Zeit deiner Schwangerschaft wirst du dich ab und an wieder etwas schlapp fühlen, was aber nicht mit der Schwangerschaftsmüdigkeit der ersten Wochen zu vergleichen ist.

2. Das Essen nicht vergessen!

Es müssen ja nicht die sauren Gurken mit Nutella sein, aber in den neun Monaten vor der Geburt solltest du stets etwas im Magen haben. Das ist besonders wichtig, um deinen Körper zu stärken und das Gefühl von Schwäche und Müdigkeit einzudämmen. Bestenfalls versorgst du dich aber ausgewogen, was bedeutet, dass fettige Speisen nicht zu deinem täglichen Speiseplan gehören sollten. Im Sommer kannst du dich hervorragend mit Obst- und Gemüsesnacks stärken, sobald der kleine Hunger kommt. Ist es dann am Abend etwas milder, kann ein ausgewogenes Abendessen zubereitet werden. Bei deinen neuen Lieblingsgerichten solltest du auf Vitamin- und Energiequellen setzen. Fisch und Hähnchenfleisch, viel Gemüse und ab und an auch mal eine süße Nachspeise sollten in deiner Schwangerschaft auf dem Speiseplan stehen.

3. In der Ruhe liegt die Kraft

Dieses Sprichwort hat sich schon immer bewährt. Insbesondere bei heißen Temperaturen liegt deine Kraft in der Entspannung. Deshalb solltest du es meiden, bei den heißen Mittagstemperaturen Erledigungen und Ausflüge zu machen. Eine kühle Umgebung, in welcher du perfekt entspannen kannst, sollte dir stets als Rückzugsort zur Verfügung stehen. Hier kannst du nicht nur einen Mittagsschlaf einlegen oder ein Buch lesen, sondern auch leichte Entspannungsübungen machen, wenn der Tag mal wieder voller Stress und Müdigkeit gesteckt hat.

4. In Bewegung bleiben, aber bitte nicht in der Hitze

Wusstest du, dass Bewegung und Sport ebenfalls die besten Lösungen gegen Müdigkeit sind? Bewegst du dich nämlich, kommt dein Kreislauf in Schwung. Ist der heikelste Teil der Schwangerschaft vorüber, kannst du regelmäßig zum Sport gehen. Schwangerschaftsgymnastik, Joggen, Yoga oder Schwimmen sind tolle Sportarten für werdende Muttis. Außerdem kannst du dich im Sommer perfekt im Schwimmbad abkühlen, wenn es außerhalb des kühlen Nasses kaum auszuhalten ist.

Wichtig ist jedoch auch hier, dass du dir die richtige Zeit für deine Sportübungen suchst. In der prallen Hitze oder in nicht klimatisierten Räumen kann dein Kreislauf nur wenig von der sonst so wohltuenden Bewegung profitieren.

5. Eis, Eis, Baby!

Apropos frisch und munter sein: Eine Schwangerschaft im Sommer ist nicht selten harter Tobak. Deine besten Freunde werden jetzt nicht nur das Schwimmbad und die kalte Dusche, sondern auch tolle Dufteiswürfel und kühle Wickel. Steigen die Temperaturen nämlich über 30 Grad, solltest du stets einige Eiswürfel im Gefrierfach haben, die du gerne mit ätherischen Ölen anreichern kannst. Legst du das kalte Eis dann auf deine Handgelenke, in den Nacken oder auf deine geschwollenen Beine, wirst du im Nu Abkühlung verspüren. Hast du dann noch etwas Rosenöl oder Pfefferminz zu den Eiswürfeln getan, ist das wahrlich eine dufte Abwechslung zum sommerlichen Hitzeleid.

6. Frische Luft fürs Ehebett

Sicherlich fällst du am Ende eines langen Tages ins Bett. Jetzt wünschst du dir nichts mehr, als eine kühle Matraze sowie ein luftiges Windchen. Das kannst du haben, indem du zur rechten Zeit lüftest und deine Fenster sonst vor der hohen Sonneneinstrahlung schützt. Öffne die Fenster bestenfalls in der Nacht und sperre sie am frühen Morgen wieder zu. Lichtschützende Vorhänge in dunklen Farben sind zudem ein gutes Mittel, um die Raumtemperatur auch am Tag im grünen Bereich zu lassen. Nasse Handtücher, welche du auf dem Wäscheständer im Schlafzimmer aufhängst, halten die Luftfeuchtigkeit des Raumes im Gleichgewicht.

7. Zeit für dich

Bevor dein Sprössling das Licht der Welt erblickt, hast du nochmals Zeit, die du für dich alleine nutzen kannst. Genieße die Wochen und Monate vor der Geburt und lass es dir auch mal gutgehen! Damit kannst du bereits bei der Morgenroutine beginnen: Ein frisches Make-Up lässt dich erstrahlen, vor allen Dingen, wenn du helle und natürliche Farben benutzt. Ein Termin beim Friseur kann Wellness für dich sein, wenn du noch eine kleine Kopfmassage hinzu buchst.

Generell solltest du die neun Monate deiner Schwangerschaft dazu nutzen, nochmals runter zu kommen um deinen runden Bauch, das strampelnde Baby und den Einkauf der Erstausstattung zu genießen. Das klappt mit der richtigen Einstellung auch bei 30 Grad und mehr.

Entspannung für Mama & Kind >> 6 Tipps für gemeinsame Erholungsmomente

Weitere interessante Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke