Schwanger im Sommer – 9 Tipps, um die heiße Jahreszeit zu überstehen

In den Sommermonaten scheint die Sonne permanent und stark. Für schwangere Frauen kann dann ein kleiner Bummel durch die Stadt bereits zu einem wahren Erlebnis werden, schließlich ist der Babybauch nicht gerade leicht und die Treppenstufen bei diesem Wetter eine richtige Anstrengung. Mit einigen Tipps und Hilfsmittelchen kannst du jedoch auch während deiner Schwangerschaft ohne größere Anstrengungen den Sommertag genießen.

Den Sommer genießen können – die besten Tipps

Mit den Wehwehchen der Schwangerschaft lässt es sich bei heißen Temperaturen manchmal gar nicht gut aushalten. Damit der Sommer jedoch ein Hochgenuss wird, und trotz des Babybauches nicht zur Anstrengung wird, kannst du auf einige Tipps zurückgreifen:

1. Die perfekten Schuhe finden

Natürlich wirst du während der Sommermonate nicht mit deinem Babybauch auf Wanderung gehen, dennoch ist es wichtig, auch bei kleineren Ausflügen auf das richtige Schuhwerk zu setzen. Nicht nur, dass deine Füße vielleicht angeschwollen sind, in den falschen Schuhen läufst du dir Blasen und schwitzt was das Zeug hält. Deshalb sind Sandalen eine gute Wahl, welche eine ergonomische Form aufweisen. Auch sportliche Turnschuhe, etwa aus Leinen, sind geeignet für müde Füße. Flip-Flops sind für einen kurzen Einkaufsbummel in Ordnung, sollten aber nicht bei längeren Fußwegen getragen werden.

2. Immer ausreichend feucht bleiben

Was sich komisch anhört, ist jedoch wirklich wichtig für dich! Bei den tollen Temperaturen solltest du in jedem Fall ausreichend trinken, gleichzeitig aber auch stets an die Feuchtigkeit denken. Du kannst deine Füße ab und an kalt abduschen und deine Haut nach dem Duschen oder Schwimmen mit Feuchtigkeitsölen behandeln. So trocknet die Haut nicht aus und hinterlässt ihre Spuren. Feuchttücher sind ebenfalls eine gute Wahl, um sich ab und an zu erfrischen.

3. Die perfekte Kleidung

Damit der Ausflug ins Grüne oder die Grillparty nicht noch anstrengender wird, als nötig, ist die Auswahl der richtigen Schwangerschaftsmode im Sommer enorm wichtig. Du solltest deshalb auf luftdurchlässige Stoffe setzen, wie etwa Baumwolle oder Leinen, und Kleidung aus Polyester im Schrank belassen. Weite und gemütliche Kleidungsstücke unterstützen die Hautatmung und lassen den Schweiß schnell verschwinden.

4. Einen Rückzugsort auswählen

Auch in den heißen Sommermonaten müssen Erledigungen gemacht werden. Leider kommst du als Schwangere nicht um einen kleinen Einkaufsbummel oder einen Besuch auf dem Amt herum. Von daher ist es wichtig, dass du kühle Rückzugsorte kennst, die bei deinen Erledigungen oder Ausflügen schnell zu erreichen sind. Hier kann ein klimatisiertes Einkaufszentrum in Betracht gezogen werden, oder eben eine schattige Parkbank, auf welcher mit einem kühlen Getränk verweilt werden kann. Achte bitte aber auch auf Durchzug. Bei Klimaanlagen und Co. kann es nämlich schnell dazu kommen, dass du dich erkältest.

5. Den Sommertag richtig planen

Stehen weite Fußwege oder Auto- und Bahn- oder Busreisen an, solltest du deinen Tag perfekt planen, um dir unnötige Anstrengungen zu ersparen. Die beste Sommertageszeit für deinen Ausflug sind die frühen Morgenstunden. Möchtest du lieber etwas länger im Bett bleiben, kannst du auch vormittags das Haus verlassen. Die pralle Sonne in den Mittagsstunden solltest du jedoch bestenfalls meiden.

6. Das Schwimmbad als Urlaubsort

Während der Schwangerschaft kannst du bedenkenlos schwimmen gehen, sobald dies mit deinem Frauenarzt oder mit deiner Hebamme abgesprochen wurde. An heißen Tagen gibt es also keine bessere Erfrischung für dich, als ein paar Bahnen zu ziehen oder einfach im kühlen Becken zu entspannen. In jedem Fall solltest du im Freibad an den Sonnenschutz denken und genug Wasser einpacken, um nicht zu dehydrieren.

7. Sonnenschutz für den Babybauch

Auch dein Sprössling im Bauch liebt die Sonne! Ein ausgiebiges Sonnenbad ist also vollkommen in Ordnung, denkst du an den richtigen Sonnenschutz. Der Babybauch sollte natürlich auch eingecremt werden. Merkst du, dass dein Bauch zu heiß wird, solltest du eine Pause im Schatten einlegen. Vergiss am besten nicht deine Sonnenbrille.

8. Das richtige Essen an heißen Tagen

Fettiges Essen kann an Sommertagen noch stärker im Magen liegen. Eine leichte Kost aus Obst und Gemüse sollte deshalb in Betracht gezogen werden. Natürlich kannst du auch mal zu Schokolade oder Chips greifen, jedoch solltest du die Saison nutzen und deine Vitamin- und Nährstoffaufnahme durch das frische angebotene Obst und Gemüse erhöhen.

9. Beine hoch und ausruhen!

Niemand kann dich dazu zwingen, die Sommertage im Freien zu verbringen, wenn dir die hohen Temperaturen einfach nicht guttun. Natürlich kannst du auch in klimatisierten oder schattigen Räumen verweilen und die Sonne lediglich einige Minuten auf dem Balkon oder am Fenster genießen. Macht dich das Wetter müde und schlappt, solltest du stets die Beine hochlegen und die Sommermonate dafür nutzen, dich zu entspannen.

Weitere interessante Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke