Newsletter: Jetzt 10% Rabatt sichern
Suche
Magazin
Account
Wunschliste
Warenkorb
23.03.2019
Gesundheit

Heuschnupfen in der Schwangerschaft – 7 Tipps und Tricks gegen die lästige Allergie

Niesen, Husten und tränende Augen – der Heuschnupfen zieht auch an Schwangeren nicht ohne Symptome vorbei.
Wusstest du, dass bereits im Januar die ersten Pollen fliegen? Die Behandlung des Heuschnupfens in der Schwangerschaft kann natürlich mit verschiedenen Medikamenten erfolgen. Es gibt aber auch einige Tricks und Hausmittelchen, die dabei helfen können, der verstopften Nase und den geröteten Augen entgegenzuwirken. In diesem Beitrag stellen wir dir hilfreiche Tipps und Tricks gegen die lästige Allergie vor.

Warum verschlimmert sich der Heuschnupfen in der Schwangerschaft?

Eine Schwangerschaft selbst kann keinen Heuschnupfen auslösen. Allerdings kann sich der allergische Schnupfen aufgrund des verändernden Hormonhaushalts während der Schwangerschaft verstärken. Vor allem zu Beginn des zweiten Trimesters leiden viele Frauen an einer allergiebedingten verstopften Nase. Dabei sind es die Hormone, welche die Nasenschleimhäute noch stärker anschwellen lassen – an Schlaf ist dann oftmals nicht mehr zu denken. Allerdings gibt es tolle Tipps & Tricks, um die lästigen Symptome einer Allergie zu lindern.

Was tun gegen Heuschnupfen in der Schwangerschaft?

1. Pollenflugkalender – was ist das eigentlich?

Die meisten Menschen sind nur gegen bestimmte Pollen allergisch, sodass es durchaus ratsam ist, einen Blick in den Pollenflugkalender zu werfen. So sind es beispielsweise die Hasel- und Erlepollen, die bereits im Frühjahr blühen, während auch im Herbst noch mit dem Pollenflug von Gräsern und Co. zu rechnen ist. Auch bei der aktuellen Wetterauskunft können sich Allergiker:innen bestens über den Pollenflug informieren. Ist dann wieder Heuschnupfenzeit, sollten (nicht nur) Schwangere möglichst wenig Zeit im Freien verbringen und Gebirgs- und Seelagen bevorzugen.

2. Mit einer Nasendusche und Meerwassersprays die verstopfte Nase befreien

Sobald die Nase wieder einmal vollkommen verstopft ist, greifen die meisten Menschen zu einem (abschwellenden) Nasenspray. Leider ist dies in der Schwangerschaft nicht so einfach möglich, da zu viel abschwellendes Nasenspray die Blutversorgung des Babys im Bauch beeinträchtigen kann.
Eine Nasendusche mit Nasenspülsalz und Inhalieren mit einer Kochsalzlösung aus der Apotheke können natürliche Abhilfe verschaffen. Zudem eignen sich Meerwassersprays ebenfalls als perfekte Alternative zum herkömmlichen Nasenspray.

3. Eine Dusche vor der Nachtruhe

Es hört sich absolut banal an, wirkt aber Wunder: Vor dem Schlafengehen sollten Schwangere, die von Heuschnupfen geplagt werden, duschen und die Haare waschen. Hast du also einen Spaziergang gemacht oder den Nachmittag im Garten verbracht, bringst du automatisch Pollen auf der Haut und in den Haaren mit nach Hause. Dann heißt es, dass diese unbedingt vor der Nachtruhe entfernt werden müssen.

4. Vorsicht mit der Wäsche!

Des Weiteren sollten sich Allergiker:innen niemals im Schlafzimmer umziehen und auch ihre getragene Kleidung dort auf keinen Fall aufhängen. Dabei werden nämlich Pollen ins Zimmer getragen und zusätzlich noch aufgewirbelt.
Frischgewaschene Wäsche auf der Wäscheleine im Freien zu trocknen ist ebenfalls tabu, da Pollen so ganz leicht an der Wäsche hängenbleiben können.

5. Das richtige Lüften

Um zu vermeiden, dass die Allergieauslöser in den Wohnraum gelangen, muss stets richtig gelüftet werden. Nach dem Stoßlüften sollten die Fenster und Türen so gut es geht geschlossen bleiben. Wohnst du in der Stadt, ist es zwischen 6 und 8 Uhr morgens an der Zeit, das Fenster zu öffnen. Wohnst du hingegen auf dem Land, so solltest du zwischen 19 und 24 Uhr lüften. Die Lüftungszeiten sind abhängig von der Pollenkonzentration.

6. Luftreiniger filtern Pollen zuverlässig

Luftreiniger filtern nicht nur Viren und Bakterien aus der Luft, sondern auch noch Pollen. Geräte für kleine Wohnräume kannst du mittlerweile auch für einen erschwinglichen Preis erwerben. Wichtig ist allerdings, dass die Filter regelmäßig ausgetauscht werden. Übrigens sind Luftfilter etwas anderes als Luftbefeuchter. Luftbefeuchter feuchten die Luft mittels kleiner Dampftröpfchen an, aber sie filtern und reinigen die Luft nicht.

7. Lieber zuhause bleiben und ruhen

Wie bereits erwähnt ist es sinnvoll, in der Hauptzeit des Pollenflugs besser öfters zuhause zu bleiben. Anstrengende Aktivitäten im Freien sind während eines Heuschnupfens ebenfalls weniger empfehlenswert. Holst du nämlich tief Luft, sobald du ins Schwitzen geraten bist, wirst du vielmehr Pollen einatmen. Bestenfalls ruhst du dich in der akuten Zeit der Allergie aus, verzichtest auf großartige Unternehmungen im Freien und schonst dich.

Welche Medikamente dürfen bei Heuschnupfen in der Schwangerschaft eingenommen werden?

Manchmal ist der Heuschnupfen während der Schwangerschaft jedoch weniger gut auszuhalten. Die Schleimhäute spielen verrückt und generell ist das ständige Niesen und Husten einfach nur anstrengend. In diesem Fall lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch bei deiner Ärztin/deinem Arzt. Diese:r kann die bestimmte Antiallergika in Form von Augentropfen, bestimmten Nasensprays und Tabletten verschreiben, die auch in der Schwangerschaft eingenommen werden dürfen. Wichtig ist, dass Schwangere niemals ohne ärztlichen Rat freiverkäufliche Medikamente einnehmen sollten!

Laura
Laura
Babyzubehör – Das brauchst du wirklich für dein Baby
Ausstattung
Babyzubehör – Das brauchst du wirklich für dein Baby

Wenn es um die Auswahl des passenden Babyzubehörs geht, fühlen sich die meisten frischgebackenen Eltern überfordert. Das ist auch kein Wunder, denn im Handel werden unendlich viele Babyprodukte ang...

Richtig oder falsch? 9 Mythen rund ums Baby, die jede:r kennt!
Wissenswertes & Tipps
Richtig oder falsch? 9 Mythen rund ums Baby, die jede:r kennt!

Nicht nur über die Schwangerschaft finden sich haufenweise sogenannter Ammenmärchen - auch rund um ihr Baby werden frischgebackene Eltern häufig mit jeder Menge Mythen überhäuft. Aber natürlich sti...

Sport in der Schwangerschaft? Darauf solltest du achten!
Fitness & Pflege
Sport in der Schwangerschaft? Darauf solltest du achten!

Regelmäßige Bewegung und Sport sind fast immer wohltuend und vor allem wichtig für deine Gesundheit - auch während einer Schwangerschaft. Körperliche Aktivitäten beeinflussen den weiteren Verlauf u...

Schwanger im Sommer – 9 Tipps, um die heiße Jahreszeit zu überstehen
Fitness & Pflege
Schwanger im Sommer – 9 Tipps, um die heiße Jahreszeit zu überstehen

In den Sommermonaten scheint die Sonne permanent und stark. Für schwangere Frauen kann dann ein kleiner Bummel durch die Stadt bereits zu einem aufregenden Erlebnis werden - schließlich sind Babybä...