Kleinkind-Beschäftigungen im Sommer: 5 Ideen

Der Sommer naht in großen Schritten heran und das merken natürlich auch die Kleinsten unter uns. Die Temperaturen werden wieder wärmer und am Abend ist es lange hell. Da bleibt viel Zeit, um die Sonne so richtig auszukosten und die Tage in vollen Zügen bei schönstem Wetter zu genießen. Wir liefern Dir 5 Ideen, wie Du warme Sommertage für die Kleinen zu echten Highlights machst.

Idee 1: Mit Straßenmalkreide experimentieren

Straßenmalkreide ist der Klassiker schlechthin, um im Sommer den Fußweg vor dem Haus oder den Innenhof zu verschönern. Um eine Verkühlung auf den Steinen muss sich dann auch keiner mehr sorgen, denn von der Sonne wird der Boden im Sommer so richtig schön aufgewärmt, dass man sich auch ohne Decke länger hinsetzen kann. Straßenmalkreide findest Du ganz einfach online oder im Einzelhandel und dann kann es auch schon losgehen. Du wirst es nicht glauben, wie kreativ auch kleinere Kinder mit der Kreide schon umgehen und zwischen den verschiedenen Farben differenzieren können. Auch für Dich bringt die ganze Sache Spaß, denn du musst Dich nur daneben setzen und kannst ganz einfach Deine eigenen Kunstwerke zaubern.

Idee 2: Planschen im eigenen Garten

Es gibt nichts Schöneres, als sich an einem richtig heißen Sommertag im eigenen Garten abkühlen zu können. Mit einem Planschbecken für die Kleinen triffst Du genau ins Schwarze, denn die meisten Kinder lieben das kühle Nass und können gar nicht genug davon bekommen. Geeignete Planschbecken bekommst Du zum Beispiel bei Top Poolstore. Dort hast Du eine riesige Auswahl zwischen verschiedenen Größen, und Formen, mit Rutsche, mit Dach usw. So findet Ihr auch für Eure Bedürfnisse den perfekten Kinderpool. Achte beim Planschen darauf, dass sich das Becken nicht in der prallen Sonne befindet und schütze Dein Kind auch im Schatten mit Sonnenschutzmitteln und entsprechender Kleidung, denn die Haut der Kleinen ist noch besonders empfindlich. Außerdem solltest Du Dein Kind beim Spielen im Planschbecken nicht aus den Augen lassen, auch wenn nicht viel Wasser im Pool ist. Es ist schlichtweg ein fataler Irrtum, dass Kinder in flachem Wasser nicht ertrinken können.

Idee 3: Sandburgen bauen

Genau wie Wasser übt auch Sand eine riesige Anziehungskraft auf Kinder aus. Bestimmt habt auch Ihr einen Sandkasten Zuhause oder zumindest einen Spielplatz in der Nähe. Dort könnt Ihr Euch besonders im Sommer in vollen Zügen austoben: Sand sieben, Kuchen backen oder eben auch Sandburgen bauen. Mit sehr trockenem Sand ist das meist sehr schwierig, dafür einfach ein Eimerchen gefüllt mit Wasser mitnehmen. So könnt Ihr den Sand ein bisschen anfeuchten und das Bauen märchenhafter Burgen gelingt fast wie von selbst. Wenn Euch das mit dem Wasser zu viel Sauerei ist, könnt ihr auch ganz einfach kinetischen Sand nutzen. Dieser hält fest zusammen und lässt sich ganz leicht selbst herstellen. Eine Anleitung dazu gibt es zum Beispiel hier.

Idee 4: Zusammen Eis selbst machen

Kinder lieben Eis im Sommer. Wenn Du die Kontrolle über die Inhaltsstoffe behalten möchtest und Deinen Kleinen kein völlig übersüßtes Fertig-Eis kaufen möchtest, dann macht leckeres Eis doch am besten selbst, denn das passt wunderbar zu sommerlichen Gerichten als Dessert. Eis selbst machen geht ganz einfach, dauert nicht lange und ist auch überhaupt nicht teuer. Einfach kleine Joghurtbecher auswaschen und mit Naturjoghurt und verschiedenen Beeren, zum Beispiel süßen Himbeeren oder Erdbeeren füllen. In die Mitte des Bechers steckt Ihr ein kleines Holzstäbchen. Dann ab damit in den Frostschrank und schon nach wenigen Stunden könnt Ihr Eurer selbst gemachtes Eis genießen. Du wirst sehen, Deine Kinder werden es mit Sicherheit lieben!

Idee 5: Steine sammeln und gemeinsam bemalen

Bestimmt möchte auch Dein Kind bei einem Spaziergang alle Sachen mitnehmen, die es auf dem Weg findet: Steine, Blümchen, Stöckchen. Macht im Sommer doch einfach bei einem ausgedehnten Spaziergang ein Spiel daraus: Sammelt die schönsten Steine, die ihr finden könnt und nehmt diese mit nach Hause. Zuhause im Garten oder auf dem Balkon sortiert Ihr dann Eure Mitbringsel und wascht diese zunächst, damit kein Schmutz mehr daran ist. Anschließend könnt Ihr sie gemeinsam in den buntesten Farben bemalen oder kleine Kunstwerke darauf zaubern. Besonders gut eignet sich dafür Acrylfarbe, denn diese haftet einfach besser auf den Steinchen als herkömmliche Wasserfarbe. Danach kannst Du gemeinsam mit Deinem Kind überlegen, wo Ihr die Steine zur Dekoration platziert. Egal ob im Blumenkasten auf dem Balkon oder als Dekoration im Kinderzimmer auf dem Fensterbrett: Möglichkeiten findet Ihr in Eurem Zuhause bestimmt viele. Somit habt Ihr nicht nur hübsche Deko, sondern erinnert Euch vielleicht auch später einmal daran, wo Ihr diese Steine gemeinsam gesammelt und was Ihr vor allem auf diesen Spaziergängen erlebt habt.

Weitere interessante Artikel

Tags: Magazin , Spielen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind