Wenn Eltern sich trennen - der beste Weg für Eltern & Kleinkind

Eine Trennung tut beiden Elternteilen sehr weh. In der intensiven Trauerphase sind sie oftmals sehr mit sich selbst beschäftigt. Doch auch ein Kleinkind leidet unter der Trennung seiner engsten Bezugspersonen. Nachfolgende Aspekte solltest du unbedingt berücksichtigen, um deinem Kind durch die schwere Zeit zu helfen.

Lade deine Gefühle nicht bei deinem Kind ab

Während der Trennungsphase benötigt dein kleines Kind ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Letzte, was dein Kleinkind braucht, ist weiterer Kummer. Insofern ist es falsch, dich bei deinem Kind auszuweinen. Mit dieser Vorgehensweise würdest du es überfordern, signalisieren, dass du Hilfe brauchst. Besser wäre es, wenn du dir einen erwachsenen Gesprächspartner suchen kannst.

Feste Absprachen treffen und einhalten

Je nachdem, wie alt dein Kind ist, sollte es Absprachen mitbestimmen können. Richte feste Besuchs- und Treffzeiten mit deinem Ex-Partner ein und binde dein Kind in die Absprache ein. Versucht die Regelungen so zu gestalten, dass sich wenig am Alltag eurer Kinder ändert. Bedenke jedoch: zu kleine Kinder wissen noch nicht, welche Entscheidungen für sie richtig oder falsch sind. Dann kann es besser sein, zum Wohle deines Kindes eigenständig zu entscheiden.

Achte verstärkt auf die Bedürfnisse deines Kindes

Kleinkinder entwickeln nach einer Trennung oftmals große Nähebedürfnisse. Du solltest also nicht verwundert sein, wenn dein Liebling nach der Scheidung viel Zuwendung sucht. Diese Bedürfnisse sind Experten zufolge als natürliche Reaktion auf die Trennung einzustufen. Denn Kinder entwickeln Trennungs- und Verlustängste, wollen den anderen Elternteil nicht auch noch „verlieren“. Manchmal kann es insbesondere bei einem Kleinkind passieren, dass es Schuldgefühle entwickelt. Denn kleine Sprösslinge neigen dazu, allgemeine Dinge noch auf sich selbst zu beziehen. Kleine Kinder versuchen manchmal verzweifelt, sich abzulenken oder zwischen den Eltern zu vermitteln. Was in diesem Fall hilft, ist eine simple Erklärung. Signalisiere deinem Kind immer wieder durch Worte und Taten, dass die Trennung mit ihm nichts zu tun hat.

Gib deinem Kind Zeit und Raum, die Trennung zu verarbeiten

Eine allgemeine Zeitspanne, ehe dein Kind die Trennung verarbeitet hat, lässt sich nicht benennen. Mitunter kann es bis zu drei Jahre dauern, ehe sich dein Nachwuchs mit der neuen Situation arrangiert hat. Damit hängt natürlich auch zusammen, wie und auf welchen Wegen sich beide Elternteile nach der Trennung begegnen. Sofern ihr euch entspannt und ohne Streit öffentlich begegnet, kann auch euer Kleinkind damit besser zurechtkommen.

Was du bei einer Trennungssituation weiterhin unbedingt beachten solltest

  • Rede mit deinem Liebling in einer ruhigen Minute über die bevorstehende Trennung. Halte dabei unbedingt den Blickkontakt zu deinem Kind aufrecht. Vermittle ihm mit Worten und Gesten, dass Mama und Papa weiterhin gemeinsam da sind.

  • Lerne den inneren Widerstand deines Kindes zu akzeptieren. Es gibt einfach kein Kind, dass eine Trennung seiner Eltern gut heißt. Insofern hat es wenig Sinn, für Verständnis zu werben oder zu sagen „es ist das Beste für uns alle“. Gestehe deinem Kind auch zu, traurig und wütend zu sein.

  • Falls du selbst unter der Situation leidest, kann es sinnvoll sein, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

  • Es ist erzieherisch nicht wünschenswert, dein Kind nach der Trennung deines Partners über die Maßen zu verwöhnen. Stattdessen solltest du das Kind so behandeln und erziehen, wie du es vorher gemeinsam mit deinem Partner getan hast.

  • Es ist ratsam, deinem Kind trotz der Trennung ein eigenes Zimmer beim anderen Elternteil zu geben. So fühlt sich dein Liebling trotzdem beim Ex-Partner willkommen und weiterhin als familiärer Teil mit ihm verbunden.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren >> Wie verändern Kinder die Beziehung?

Weitere interessante Artikel

Tags: Magazin, Familie

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke