Newsletter: Jetzt 10% Rabatt sichern
Suche
Magazin
Account
Wunschliste
Warenkorb
08.10.2018
Familienalltag & Urlaub

Babys erster Urlaub - diese 6 Tipps musst du beachten!

Sobald eine kleine Familie Zuwachs bekommt, wird vieles anders. Plötzlich müssen ganz andere Prioritäten gesetzt werden - so auch, wenn es um das Thema Urlaub geht. Spontan ein paar Tage wegfahren? Schwierig mit Baby! Dabei wünschen sich die meisten frischgebackenen Eltern bereits wenige Monate nach der Ankunft des Neuankömmlings eine entspannte Auszeit. Beim erstgeborenen Kind ist die erste Familienreise komplettes Neuland und furchtbar aufregend. Welches Zubehör für unterwegs du unbedingt brauchst und worauf du bei der Auswahl des perfekten Reiseziels achten solltest, erfährst du hier!

1. Wo kann ich mit meinem Baby Urlaub machen?

Bevor es mit dem ersten Familienurlaub überhaupt losgehen kann, musst du dich für ein geeignetes Reiseziel entscheiden. Langes Reisen im Zug, Flugzeug und Auto sind hier weniger empfehlenswert. Du kannst dir jede Menge Stress ersparen, indem du ein Reiseziel wählst, das nicht weiter als drei Reisestunden entfernt liegt. Sucht euch ein familienfreundliches Hotel, welches über eine kindgerechte Zimmerausstattung verfügt. Übrigens sollte euer Urlaubsziel nicht höher als 1500 Meter liegen.

2. Vorbereitungen für den Krankheitsfall treffen

Natürlich mag man gar nicht erst daran denken, was bei einem Krankheitsfall deines Babys im Urlaub passiert. Vorsorge ist jedoch wichtig, sodass auch die Suche nach einer passenden Ärztin oder einem passenden Arzt zu den Reisevorbereitungen gehört. Gibt es Krankenhäuser in der Nähe? Auch diese Frage solltest du dir stellen. Des Weiteren solltest du die Versichertenkarte deines Babys einpacken. Im außereuropäischen Raum brauchst du außerdem einen Auslandskrankenschein.

3. Sonnen- & Insektenschutz ist stets mit dabei!

Fällt deine Wahl des Urlaubsziels auf ein warmes Gebiet, solltest du auch das bei der Frage beachten, was du für den Urlaub mit deinem Baby mitnehmen musst. Große Temperaturschwankungen und ein heißes Klima können deinem Sprössling zu schaffen machen. Deshalb sollte stets der passende Sonnenschutz eingepackt sein. Manchmal musst du auch an den Insektenschutz denken, beispielsweise für eine Übernachtung auf dem Campingplatz. Lästige Mückenstiche sind ganz schön schmerzhaft für euren Neuankömmling und sollten am besten vermieden werden.

4. Die alltägliche Routine am besten beibehalten

Ganz gleich, was du mit deinem Baby im Urlaub unternimmst, es ist wichtig, den alltäglichen Rhythmus beizubehalten, den ihr daheim an den Tag legt. Veränderungen führen nämlich nicht selten zu viel Stress - und wer will diesen schon im Urlaub haben? Am besten legst du deinen Sprössling stets zur selben Zeit wie zu Hause in seine kuschelweiche Bettwäsche und fütterst ihn auch wie immer. Sind Familienmitglieder am Urlaubsort anwesend, kann sich auch dies entspannend auf das Baby auswirken

5. Im Flugzeug, im Auto oder im Zug – alles Wichtige ist griffbereit

Schatz, wo sind die Feuchttücher abgeblieben? Damit diese Frage nicht aufkommt - und natürlich auch keine ähnliche - ist es sinnvoll, alle wichtigen Utensilien stets griffbereit zu haben. Das gilt für Reisen mit dem Flugzeug, dem Zug und dem Auto. Ihr solltet also immer Wechselwäsche, Snacks und das Lieblingsfläschchen parat haben. So erspart ihr euch garantiert Tränchen und Geschrei!

6. Sind alle Reiseunterlagen parat?

Wenn ihr bereits an Babybrei, Spucktuch und Co. gedacht habt, braucht ihr nur noch die wichtigen Reisedokumente sicher verstauen, um loszufahren. Seit 2012 ist ein Kinderreisepass für den Familienurlaub mit Baby Pflicht. Zudem kannst du sicherheitshalber den Impfpass des Babys einstecken. Damit ihr finanziell gut versorgt seid, gehört eine Kreditkarte zum Reiserepertoire. Dann sollte dem erholsamen Familienurlaub nichts mehr im Weg stehen! 

Marlene
Marlene
Komm mit auf Entdeckungsreise
7 Tipps für ein vergnügtes Babyschwimmen – darauf sollten Eltern achten
Erziehung
7 Tipps für ein vergnügtes Babyschwimmen – darauf sollten Eltern achten

Ein bisschen plantschen und das warme Nass genießen – das Babyschwimmen ist eine tolle und vor allen Dingen aufregende Aktivität für die Kleinen. Zahlreiche Schwimmkurse werden in fast jeder Stadt...

Clevere Hacks für frischgebackene Eltern
Wissenswertes & Tipps
Clevere Hacks für frischgebackene Eltern

Wenn sich zum ersten Mal Nachwuchs ankündigt, beginnt für die werdenden Eltern eine aufregende Zeit. Der größte Wunsch besteht darin, dass sich der Sprössling gut entwickelt und bestens versorgt is...

3 einfache & super leckere Backrezepte für Ostern
Rezepte
3 einfache & super leckere Backrezepte für Ostern

Wir alle werden Ostern dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht mit unserer gesamten Familie feiern können. Die Großeltern besuchen, in den Urlaub fahren oder ausgiebige Osterspaziergänge mac...

Abstillen – wie gelingt es am besten?
Stillen
Abstillen – wie gelingt es am besten?

Zwar gilt die Muttermilch als weißes Gold, dennoch ist bei jedem Kind irgendwann der Zeitpunkt gekommen, an dem die Brust der Mutter durch einen Löffel Brei ausgetauscht wird. Das Abstillen ist für...

Schnuller-Ratgeber: Nützliche Tipps & Infos rund um den geliebten Nucki
Wissenswertes & Tipps
Schnuller-Ratgeber: Nützliche Tipps & Infos rund um den geliebten Nucki

Was gibt es Schöneres auf der Welt, als ein zufriedenes Baby? Zur Zufriedenheit trägt auch das Lieblingsstück des Babys bei: Der Schnuller. Viele Eltern wissen aber noch nicht recht, wie mit dem Nu...

Wenn das Kind nicht teilen will – Hilfreiches zum Teilen lernen
Erziehung
Wenn das Kind nicht teilen will – Hilfreiches zum Teilen lernen

Möchtest du manchmal die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn dein Kind mal wieder nicht das Spielzeug im Sandkasten teilen möchte? Dieser Egoismus, der bei den Kleinen häufig ab dem ersten L...