10 lustige Babyfakten, die dich garantiert überraschen werden!

Dein Baby ist wahrlich ein Wunder. Wunderlich sind jedoch auch die überraschenden Fakten rund um deinen Sprössling. Über den Windelverbrauch bis hin zum Marathonlauf oder zum Multitasking ist bei den lustigen Babyfakten alles dabei!

1. Dein Baby schreit so laut wie ein Düsenjet!

Da dein kleiner Schatz natürlich noch nicht sprechen kann, wenn er oder sie auf die Welt kommt, macht sich das Baby einfach mit lautem Geschrei bemerkbar. Dabei kann der Spitzenwert für deine Ohren schon einmal bei 120 Dezibel liegen und somit etwa so laut sein wie ein Düsenjet!

2. Tausende von Windeln zieren den Popo

Wusstest du, dass du bis zum ersten und regelmäßigen Töpfchengang bis zu 10.000 Windeln über den Babypopo gestülpt haben wirst? Das ist der Richtwert des normalen Verbrauches. Wird dein Kind erst nach dem zweiten Lebensjahr windelfrei, erhöht sich natürlich auch der Verbrauch.

3. Dein Baby ist ein Feinschmecker!

Wunderst du dich, warum dein Baby so eitel ist, wenn es ums Essen geht? Das könnte daran liegen, dass dein Sprössling über 10.000 Geschmacksknospen hat, während es bei dir wahrscheinlich nur noch die Hälfte davon gibt. Mit steigendem Alter verschwinden die Geschmacksknospen nämlich.

4. Das Knöpfchen hat schon Pelz getragen

Hast du dir dein Baby schon einmal mit Pelz und Bart vorgestellt? Natürlich nicht! Dennoch hat das Knöpfchen zwischen der 13. und der 16. Schwangerschaftswoche eine Haarschicht auf dem Körper, und natürlich im Gesicht gebildet. Diese Haarschicht hat die Babyhaut vor dem Fruchtwasser geschützt. Meist ist nach der Geburt kaum mehr etwas vom feschen Pelz zu sehen.

2018-10-02_Astarisborn_Erweiterung

5. Nicht immer ist die Tränendrüse aktiv

Dein Baby weint riesige Krokodilstränen? Da hast du dich aber geirrt! Bis zum ersten Lebensmonat kommen beim Weinen erst gar keine Tränen zustande. Dies ist dadurch bedingt, dass die Tränenkanale deines Kindes noch nicht vollständig ausgebildet sind.

6. Keine kunterbunte Welt nach der Geburt

Dein Schatz kann leider erst ab dem dritten Lebensmonat die Welt in Farbe sehen. In den ersten Monaten nach der Geburt nimmt das Baby die Welt nur monochrom wahr. Somit interessiert es das Knöpfchen also erst einmal überhaupt nicht, welche Wandfarbe das Kinderzimmer ziert...

7. Dein Neugeborenes ist ein Schwimmtalent

Kaum zu glauben, was dein Baby alles drauf hat! Es ist sogar das geborene Schwimmtalent und kann unter Wasser atmen. Außerdem bewegt es automatisch Arme und Beine in Paddelbewegungen, sobald es mit dem Bauch auf dem Wasser aufliegt. Leider geht die schöne Schwimmgabe im Laufe der Entwicklung verloren. Dafür gibt es jedoch das Babyschwimmen, oder?

8. Dein Baby läuft täglich Marathon

Dein Knöpfchen liebt es, die Welt auf den wackeligen Füßchen zu erkunden? Dann hast du auch einen kleinen Marathonläufer oder eine sportliche Marathonläuferin daheim. Babys legen nämlich täglich genau so viele Schritte zurück, wie bei einem kurzen Marathon von Nöten sind. Das hält fit und macht Spaß!

9. Multitasking im Handumdrehen!

Multitasking ist vielen Eltern ein Begriff. Dabei denken sie aber nicht unbedingt daran, dass auch der Sprössling multitaskingfähig ist. Bis zum dritten Lebensmonat können Babys gleichzeitig schlucken und atmen. Dies hat mit dem Kehlkopf zutun.

10. Das Baby braucht nach der Geburt eine Brille

Als wäre es nach der Geburt nicht schon schwer genug für das Baby, ist dieses sogar noch für einige Wochen weitsichtig! Somit könnte es eine Brille gut gebrauchen. Jedoch bildet sich die Sehkraft bis zum vierten Lebensjahr vollständig aus. Hier geht es, wie so oft bei den Kleinen, peu á peu voran.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.