Newsletter: Jetzt 10% Rabatt sichern
Suche
Magazin
Account
Wunschliste
Warenkorb
25.09.2022
Spielen & DIYs

Babyspielzeug kaufen – 7 wichtige Tipps für die perfekte Auswahl

Wenn du auf der Suche nach neuem Babyspielzeug für dein Knöpfchen bist, wirst du von der Auswahl an Spielgeräten sicherlich überwältigt sein! Holzspielzeuge stehen neben den Plüschtieren im Regal und die Spielgeräte aus Plastik zieren gleich den nächsten Gang. Bevor du jedoch zugreifst und deinen Sprössling mit neuer Spielware ausstattest, solltest du dir die Zeit nehmen, um einmal genauer hinzuschauen. Wie bei vielen Dingen, gibt es nämlich vor allem beim Spielzeug für die Kleinsten zahlreiche Kaufkriterien, welche wichtig für die Sicherheit deines Babys sind:

1. Eckig und kantig? Sicherheit beachten!

Manchmal sind Babyspielzeuge schlecht verarbeitet. Fährst du dann mit der Hand über die Kanten und Ecken, fühlt sich das rau an. Ist dies der Fall, solltest du die Finger von dem Artikel lassen! Die schlechte Verarbeitung kann sowohl bei den Jüngsten als auch bei älteren Kindern zu unschönen Verletzungen führen. Bevor du eine Spielware also deinem kleinen Liebling gibst, solltest du einen Fühl-Test durchführen und das Produkt notfalls zurückgeben.

2. Kleinteile sind nichts für die Kleinsten

Ein schönes Mobile oder ein süßer Teddybär sind immer eine wundervolle Kaufidee für das Baby! Achte aber in jedem Fall darauf, dass sich keine löslichen Kleinteile am gewünschten Produkt befinden. Wenn beispielsweise ein Teddyauge im Eifer des Gefechts verschluckt wird oder ein lockeres Band von dem Kuscheltier oder Mobile in greifbare Nähe deines Kleinen oder deiner Kleinen geraten, kann das lebensgefährlich sein!

3. Warum die Farbe beim Babyspielzeug eine wichtige Rolle spielt

Hiermit ist nicht gemeint, dass Mädchen rosafarbene und Jungen blaue Spielwaren haben sollen. Im Gegenteil: Wir lieben sogar neutrale Unisex-Produkte! Vielmehr geht es bei dem Kaufkriterium der Farbe darum, dass diese nicht löslich ist. Blättert der Lack ab oder färben die Artikel ab, ist von dem Kauf abzuraten. Meist erkennst du eine gute Lackierung oder eine gute Farbe auch an ihrem Geruch. Also immer der Nase nach!

4. Brumm, brumm oder tatütata?

Ohje, das neue Feuerwehrauto raubt dir wegen der lauten Sirene den Schlaf? Dann solltest du zukünftig auf geräuschvolle Spielzeuge verzichten. Kleine Klingeln oder Raschelpapier an den Babyartikeln sind zwar sehr reizvoll für das Knöpfchen, doch alles, was über diesen Geräuschpegel hinaus geht, sollte lieber im Regal stehen bleiben.

5. Testsiegel sind Gold wert!

Insbesondere bei Spielzeug aus Plastik sind Testsiegel Gold wert! Diese zeigen dir, dass das gewünschte Babyspielzeug garantiert schadstofffrei und kindersicher ist. Du findest außerdem eine Altersangabe auf jedem Spielgerät. Übrigens: Steht auf dem Spielzeug 'Made in China', muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass es durchfällt. Ist hier ein Testsiegel zu finden, kannst du das Spielzeug sorglos kaufen!

6. Kann das Spielzeug batteriebetrieben sein?

Es gibt jede Menge Babyspielzeuge, denen mit der Hilfe von Batterien Leben eingehaucht wird. Jedoch solltest du überlegen, ob es nicht vielleicht besser wäre, auf ein Spielzeug ohne Elektrik für deinen Sprössling zurückzugreifen. Besonders, wenn er noch ganz klein ist! Bei Batterien besteht nämlich stets die Gefahr, dass diese auslaufen. Außerdem musst du ständig hinterher sein, diese zu wechseln - sonst können ganz schnell mal Tränen fließen.

7. Wie wasche ich Babyspielzeuge schnell und einfach?

Während es wichtiges Babyzubehör gibt - wie beispielsweise einen Beißring - das du nicht in der Waschmaschine reinigen solltest, gibt es genügend Sachen, die sich dafür eignen. So dürfen meist die liebsten Plüschtiere Platz in der Trommel finden! Achte beim Kauf des Babyspielzeugs also darauf, dass dieses schnell und einfach in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Das ist auch vor dem ersten Schmusen wichtig, damit sich mögliche Keime vom Verkaufsweg lösen.

Hanna
Hanna
Das könnte dich auch interessieren
Babyzubehör – Das brauchst du wirklich für dein Baby
Ausstattung
Babyzubehör – Das brauchst du wirklich für dein Baby

Wenn es um die Auswahl des passenden Babyzubehörs geht, fühlen sich die meisten frischgebackenen Eltern überfordert. Das ist auch kein Wunder, denn im Handel werden unendlich viele Babyprodukte ang...

Wie Spielen die Entwicklung beeinflusst
Entwicklung
Wie Spielen die Entwicklung beeinflusst

Als erwachsener Mensch neigt man leicht dazu, beim Wort “Spielen” an Tätigkeiten zu denken, die keinen großen Mehrwert für das eigene Leben bieten. Wer spielt, ist nicht produktiv und vergeudet sei...

Checkliste Babypflege-Set
Babypflege
Checkliste Babypflege-Set

Die Babypflege ist ein wichtiges Thema, über das sich frischgebackene Eltern viele Gedanken machen. Die Haut deines Babys ist nämlich noch sehr zart und empfindlich, weshalb du bei der Hautpflege u...

Checkliste Kita-Start: Was dein Kind jetzt benötigt
Kleinkind
Checkliste Kita-Start: Was dein Kind jetzt benötigt

Der erste Tag in der Kita ist für dein Kind, aber auch für dich ein sehr aufregendes Erlebnis. Damit ihr euch beide voll und ganz der Eingewöhnungsphase widmen könnt, hilft ein Blick auf die nachfo...

Unfallgefahren für Babys – Hier ist Vorsicht geboten!
Wissenswertes & Tipps
Unfallgefahren für Babys – Hier ist Vorsicht geboten!

Ein Kind in die Welt zu setzen geht oft mit der Angst einher, dass dem Kleinen etwas zustoßen könnte. Besonders in den ersten Lebensmonaten sind viele Mütter unsicher und sehen die Umgebung plötzli...

Aussortieren, ohne wegzuwerfen: Wohin mit nicht mehr benötigten Babysachen?
Ausstattung
Aussortieren, ohne wegzuwerfen: Wohin mit nicht mehr benötigten Babysachen?

Tagtäglich entwickelt sich dein kleiner Schatz weiter und entdeckt die Welt. So schnell wie dein Nachwuchs seine Fähigkeiten entwickelt, wächst er aus seinen Anziehsachen heraus. Es passiert ratzfa...