Die Entwicklung deines Babys – alle 8 Wachstumsschübe vorgestellt

Natürlich ist jedes Baby anders - und das ist auch gut so! Dennoch kannst du mit Sicherheit davon ausgehen, dass auch dein Sprössling bald ganz neue Fähigkeiten an den Tag legen wird. Hierbei ist nicht nur das Wachstum des Kindes gemeint, sondern vor allen Dingen die Wachstumsschübe im Gehirn der Kleinen.

1. Der erste Entwicklungsschub: Die 5. Woche

Bereits in der fünften Lebenswoche kommt der erste Entwicklungsschub mit vielen Erneuerungen daher. Dein Baby wird sich jetzt wirklich gerne von dir tragen lassen und nimmt die Umgebung voller Neugierde auf. Es lächelt, beobachtet und weint nun tatsächlich die ersten Tränchen. In dieser Zeit braucht dein Sprössling viel Zuneigung und Halt. Es wird Nächte geben, in denen das Baby voller Reizüberflutung unruhig wird. Jetzt braucht es dich und viel Körperkontakt. Bestenfalls lässt du deinem Knöpfchen immer viel Zeit alles Neue zu verarbeiten.

2. Weiter geht es in der 8. Woche

Vielleicht fragst du dich ab dem zweiten Lebensmonat deines Kindes, warum sich der Sprössling ständig an die Ohren fässtt oder an den Händen nuckelt. Der zweite Wachstumsschub macht sich vor allen Dingen durch die Weiterentwicklung von Babys Sinnen bemerkbar. Die Kleinen können ab der achten Lebenswoche viel besser sehen und hören, sodass die Welt noch ein wenig spannender geworden ist. Jetzt kommt allerdings auch schneller Langeweile auf, weshalb du dein Baby mit lustigen Grimassen, einem Mobile oder einem Spaziergang auf dem Arm wunderbar beschäftigen kannst.

3. Der dritte Entwicklungsschub: Die 12. Woche

Ab der 12. Lebenswoche gelingt es deinem Baby schon, dich 'sozial' anzulächeln. Das bedeutet, dass das Sozialverhalten deines Kindes einen riesigen Sprung gemacht hat. Nun reagieren die Kleinen auf vertraute Stimmen und lassen sich gerne auf feste Rituale und Gewohnheiten ein. Übrigens wird das Knöpfchen nun auch viel aktiver: Der Boden wird nun nicht mehr nur in Bauchlage unsicher gemacht. Das Strampeln wird nach diesem Wachstumsschub plötzlich die neue Lieblingsbeschäftigung des Babys, nebst den Fingerübungen, um das Greifen zu lernen. Achtung: Nach diesem Entwicklungsschub kann es bei euch zuhause laut werden! Die lustigsten Töne werden vom Baby ausprobiert.

4. Die 19. Woche

Ab diesem Wachstumsschub heißt es, alle Dinge kindersicher zu verstauen! Jetzt macht der Sprössling nämlich alles unsicher, was nicht festgeschraubt oder weggeschlossen wird. Die orale Phase beginnt und dein Kind kann sogar schon auf den eigenen Namen reagieren! Das liebste Spielzeug kann jetzt mit den Fingern ganz lässig gegriffen werden und landet dann natürlich im Mund. Übrigens kannst du deinem Baby jetzt zum ersten Mal das eigene Spiegelbild vorführen. Es wird sich wiedererkennen.

5. Fünfter Wachstumsschub: Die 26. Woche

Die auf die 26. Woche nach der Geburt des Babys folgenden Wochen sind wieder von einigen Turbulenzen gefüllt. Dein Baby macht einen großen Wachstumsschub, beginnt jetzt jedoch wieder, missmutig zu werden und oft zu meckern. Auch das Fremdeln setzt in den meisten Fällen wieder sehr stark ein. Dennoch beginnt jetzt auch wieder die aktive Phase. Dein Sprössling wird alles umhauen und auspacken, das nicht irgendwie sicher vor ihm oder ihr ist. Ebenfalls ist die Aufmerksamkeit der Kleinen jetzt riesig, sodass ein Kinderbuch problemlos durchstöbert werden kann.

6. Die 37. Woche

Der sechste Wachstumsschub bringt ganz neue Erfahrungen für dich und für das Baby mit sich. Das Knöpfchen kann nun das Wort 'Nein' verstehen und versucht bestimmt auch mal, dich und deine Grenzen auszutesten. Außerdem ist der Sprössling auf einmal mobil wie nie: Der komplette Haushalt wird auf allen Vieren unsicher gemacht und kein Weg ist dem Baby mehr zu weit. Durch so viel Bewegung nimmt natürlich auch der Hunger zu. Die Kleinen brauchen jetzt eine starke Schulter und jede Menge Nervennahrung!

7. Der vorletzte Entwicklungsschub: Die 46. Woche

Vielleicht ist dir ab der 46. Woche nach der Geburt aufgefallen, dass dein Schatz quengelig wird und das Essen öfters verneint. Jetzt kommt schließlich der vorletzte Entwicklungsschub, der so seine Launen mit sich bringt. Zudem solltest du jetzt unbedingt ein Auge auf den Sprössling haben. Das Klettern wird jetzt zum Hobby der Kleinen, sodass auch die höchste Treppenstufe gemeistert werden will.

8. Jetzt geht es nochmal rund: Die 55. Woche

Dein Baby ist nun fast schon ein Kleinkind. Es gilt nur noch, die letzte Entwicklungsphase der Kleinen durchzustehen. Das Baby wird jetzt erneut stark fremdeln und deinen Schutz suchen. Gleichzeitig ist es aber auch so, dass einige Kinder sogar nachtaktiv werden. Die Welt ist einfach viel zu spannend, um zu schlafen, oder? Im Übrigen beginnen die meisten Kinder jetzt mit dem Laufen.

Weitere interessante Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind