Schwangerschaftsdiabetes – Wissenswertes und Tipps

Diabetes ist eine Erkrankung, von der du bestimmt schon gehört hast. Wusstest du jedoch, dass bis zu fünf Prozent der Schwangeren an der sogenannten Schwangerschaftsdiabetes erkranken? Der erhöhte Blutzuckerspiegel kann sich auf deine und auf die Gesundheit deines Kindes auswirken, wird Diabetes während der Schwangerschaft nicht richtig behandelt.

1. Was ist eigentlich Schwangerschaftsdiabetes?

In den meisten Fällen tritt Schwangerschaftsdiabetes ab der 24. Schwangerschaftswoche auf. Dabei bildet sich ein erhöhter Blutzuckerspiegel, bedingt durch die eingeschränkte Produktion von Insulin. Jedoch wird das Hormon Insulin von der Bauchspeicheldrüse der Schwangeren benötigt. Meist klingt der sogenannte Gestationsdiabetes nach der Geburt wieder von alleine ab, dennoch müssen einige werdende Mütter eine Insulinbehandlung durchführen, um sich und das ungeborene Kind nicht einer Gefahr auszusetzen.

2. Was sind die Ursachen für Gestationsdiabetes?

Etwa 5 Prozent der Schwangeren in Deutschland leiden an Gestationsdiabetes. Die Ursachen für diese Schwangerschaftserkrankung sind unterschiedlich. In einigen Fällen entsteht sie durch Überproduktion von Glukose, die mangels ausreichenden Insulins nicht in den Zellen ankommen kann. Eine weitere Ursache kann natürlich auch der Hormonhaushalt der werdenden Mutter sein. Ernährt sich die Schwangere falsch und treibt sie nur wenig Sport, kann es ebenfalls zur Schwangerschaftsdiabetes kommen.

3. Was kann ich zur Vorbeugung tun?

Übergewichtige Frauen sind während der Schwangerschaft häufiger von Diabetes betroffen. Von daher können eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung als Vorbeugemaßnahmen geeignet sind. Außerdem kann eine Ernährungsumstellung in manchen Fällen bereits zur Besserung oder sogar zur Genesung beitragen. Ein Glukose-Toleranz Test kann zudem Auskunft darüber geben, ob die Insulinproduktion ausreichend ist.

4. Tipps bei einer Schwangerschaftsdiabetes

Manchmal kann Schwangerschaftsdiabetes nur noch durch die Insulinbehandlung in den Griff bekommen werden. Dennoch gibt es weitere Möglichkeiten, die Erkrankung in Zaun zu halten und sich selbst, so wie dem ungeborenen Baby, etwas Gutes zu tun. Deshalb können beispielsweise diese Tipps bei Gestationsdiabetes hilfreich sein:

 

Weitere interessante Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind