Reisen in der Schwangerschaft - ohne Risiko!

Als werdende Mami möchtest du noch einmal so richtig ausspannen? Dann wird es Zeit für eine letzte Urlaubsreise ohne Sprössling an der Hand. Deine Reise kann zu einem tollen und unvergesslichen Erlebnis werden, triffst du die richtigen Vorbereitungen. Dann kannst du ohne Stress ausspannen und die letzten sonnigen Tage beispielsweise in trauter Zweisamkeit mit deinem Partner verbringen.

1. Das passende Reiseziel

Ein geeignetes Reiseziel für dich zu finden, ist einfacher als gedacht. Fast alle europäischen Länder können dabei zur Auswahl stehen. Natürlich spricht auch nichts gegen eine Reise in ein fernes Land. Wichtig ist dabei jedoch, dass es im gewünschten Urlaubsland keine ansteckenden Krankheiten gibt, so etwa Malaria. Außerdem solltest du während der neun Monate Schwangerschaft auf Schutzimpfungen verzichten. Wie wäre es also mit Bella Italia, Schweden oder Frankreich?

2. Die richtigen Dokumente

Als schwangere Reisende solltest du daran denken, dass du nun nicht mehr ganz allein auf Reisen bist. Von daher benötigst du auch einige mehr Dokumente für deinen Urlaubstrip, die du im Gepäck mitführen solltest. Nicht zu vergessen sind dabei vor allen Dingen dein Mutterpass und alle ärztlichen Dokumente. Vor dem Abflug oder der Abfahrt solltest du außerdem ein kleines Notfalltelefonbuch anlegen. Sinnvoll ist es ebenfalls einen örtlichen Frauenarzt vorab zu recherchieren und sich die Adresse zu notieren, so bist du auch bei unvorhergesehenen Problemen abgesichert.

3. Den perfekten Zeitpunkt für die Reise finden

Dein Mutterpass ist eingepackt, dein Bikini schon eingekauft und das Reiseziel schon festgelegt? Dann kann es losgehen, vorausgesetzt, du hast den richtigen Reisezeitpunkt gewählt. Hochschwanger solltest du in jedem Fall kein Flugzeug mehr betreten. Jedoch möchtest du sicher auch nicht reisen, solange du dich noch über Morgenübelkeit beklagen musst, oder? Daher gilt das zweite Trimester (zwischen der 18. Und 24. Schwangerschaftswoche) als perfekte Reisezeit. In diesen Wochen bist du noch nicht schlapp oder geschlaucht und hast zudem nach dem Aufstehen deine Ruhe.

2018-10-02_Astarisborn_Erweiterung

4. Ohne Stress in und durch den Urlaub kommen

Die Urlaubszeit sollte die stressfreie Zeit des Jahres sein, insbesondere für dich als Schwangere. Deshalb solltest du dir lieber zu wenig als zu viel vornehmen und bereits vor der Abreise ordentlich planen. Wenn du ein ruhiges und komfortables Hotel gefunden hast und des Weiteren einige Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele herausgeschrieben hast, kann der Urlaub ohne Stress und Sorgen losgehen! Außerdem solltest du stets einige Ruhetage mit einplanen.

5. Den Arzt nach seiner Zustimmung fragen

Natürlich bist du als Schwangere nicht krank, dennoch solltest du deinem Frauenarzt in jedem Fall von deinen Reiseplänen erzählen. Dieser kann dich hervorragend beraten und dir ebenfalls Reisemedikamente an die Hand geben, wenn du im Flieger oft unter Übelkeit leiden solltest. Gibt der Arzt dir sein OK, steht dem Reisevergnügen nichts mehr im Wege!

6. Richtiges Schlemmen und regelmäßiges Essen

Ob du nun eine Stunde Zug fährst oder aber vier Stunden im Flieger sitzt – der Hunger wird dich garantiert überkommen. Von daher solltest du mit ausreichend Snacks vorsorgen, um nicht hungrig am Flughafen oder im Zug zu stranden. Nüsse und Obst sollten also zu deinem Lunchpaket gehören. Hast du eine geheime Leidenschaft für ein außergewöhnliches Gericht gefunden, so etwa für Gurken mit Nutella etc., solltest du auch dieses auf Vorrat haben und in deinem Gepäck unterbringen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.