% WINTER SALE %
Bis zu 80% Rabatt
% WINTER SALE %
27.04.2022
Familienfeste

Bei diesen jährlichen Events kannst du deine Kinder kreativ einbinden

Wohl jede:r von uns freut sich auf die jährlichen Festtage, die wir mit Familie und Freund:innen verbringen. Ganz besonders groß ist die Vorfreude immer bei den Kleinsten unter uns, weil es an Feiertagen meistens Geschenke gibt, das Zuhause festlich geschmückt wird und das vorbereitete Essen so unglaublich lecker riecht. Vor allem aber, weil dann viel mehr Leben im Hause herrscht und die Erwachsenen an diesen Festtagen meistens jeden Spaß mitmachen. Um diese Vorfreude ein wenig zu steigern, solltest du deine Kinder in die Vorbereitungen mit einbinden. Das gelingt problemlos bereits mit den ganz Kleinen.
Kreise am besten die wichtigsten Fest- oder Feiertage in deiner Familie in einem Wandkalender rot ein, sodass du gut vorbereitet alles im Hause hast. So kannst du ganz entspannt sein, wenn 'das große Chaos' beginnt.

Karneval oder Fasching - verkleiden macht immer gute Laune

Für die Verkleidungen benötigst du nicht nur alte Kleidungsstücke, sondern auch jede Menge Tüll, Filz, Glitzerstoffe und andere Materialien, um allen Prinzen und Prinzessinnen, Zauberlehrlingen und zukünftigen Astronaut:innen ein neues Kostüm zu nähen. Hierbei können deine kleinen Schätze beispielsweise:

  • Kreise oder anderen Formen aus Filz ausschneiden und diese als bunte Tupfen auf ein Kleidungsstück kleben
  • Schleifen binden lernen
  • das Schminken schon vorab gemeinsam üben.

Auf diese Weise lernen deine Kinder, dass Handarbeit viel Spaß machen kann. Das Binden der Schleifen und Ausschneiden von einfachen Formen fördert nicht nur die Fertigkeiten der Hände, sondern auch die Synapsenbildung im Gehirn.
Solltest du selbst eine Faschingsparty geben, brauchst du nicht nur ausreichendes Essen und bunte Naschereien, sondern auch die entsprechende Dekoration. Lasse deine Sprösslinge gerne den Teig rühren oder beispielsweise Schokostreusel hinzugeben. Auch beim Kuchendekorieren helfen Kinder gern, denn vor allem kunterbunt und 'unordentlich' dekoriert sieht so ein Kuchen meist am leckersten aus. Das Auslecken der Schüssel ist die anschließende Belohnung.

Ostern - ab wann vorbereiten?

Das Osterwochenende findet immer nach Frühlingsbeginn und dem darauffolgenden ersten Vollmond statt. Deshalb ist der Frühlingsbeginn ein guter Termin, um erste Vorbereitungen fürs Osterfest zu treffen. Wer einen Garten oder Balkon zur Verfügung hat, beginnt vielleicht dort, indem bunte Bänder oder - wer mag - auch Ostereier an die Sträucher gehängt werden. Wenn du nur in den Innenräumen schmücken möchtest, kann dein Nachwuchs beispielsweise Fensterbilder für das Kinderzimmer, das Bad und die Küche gestalten. Mit Fingerfarben lässt es sich auch direkt auf der Scheibe malen. Dir fallen keine Motive ein? Schaut gemeinsam in die Kindermalbücher, dort findet ihr genügend Inspiration.

Bei den Geburtstagsvorbereitungen helfen

Vor allem beim eigenen Geburtstag deines kleinen Lieblings muss alles passen – natürlich auch der Spaß bei der Vorbereitung. Alle anderen Familienmitglieder dürfen und sollten selbstverständlich ebenfalls helfen, denn auch das macht Geburtstage besonders. Bei den folgenden Dingen können Kinder unterstützen:

  • Basteln, Bemalen oder Schreiben der Einladungskarten
  • Backen und Dekorieren der Geburtstagstorte
  • Ablenken des Geburtstagskinds, damit es die geheimen Vorbereitungen nicht mitbekommt
  • Einpacken der Geschenke
  • Einüben des Geburtstagsständchens
  • Dekorieren des Geschenke-/Gabentisches
  • Wegräumen des Geschenkpapiers

Die kleineren Geschwister können beispielsweise beim Geschenke einpacken helfen, indem sie nur den Finger auf den ersten Knoten der Schleife legen, sodass du die Schleife binden kannst. Die Hilfen können klein sein - wichtig ist, dass du auch die Jüngsten in irgendeiner Form mit einbeziehst.

Ferienbeginn und Ferienende, Kindergartenbeginn, Einschulung oder Schulbeginn

Diese Ereignisse sind wichtig im Leben deiner Kinder - und Meilensteine für Eltern, die loslassen müssen. Aus diesem Grund: Mache jeden ersten Ferientag zu einem Festtag.
Um die Kinder positiv auf das erste oder das neue Schuljahr einzustimmen, sollte auch der letzte Ferientag zelebriert werden. Je schöner der Übergang vom Ferienende in den Schulbeginn ist, umso positiver sind die Kinder eingestimmt.
Ganz wichtige Termine sind der erste Tag im Kindergarten, die Einschulung und der erste richtige Schultag. Auch dabei können Eltern, Großeltern sowie jüngere und ältere Geschwister deinem kleinen Schatz helfen. Die Schultüte sollte von jedem Geschwisterchen ein kleines Geschenk, ein selbstgemaltes Bild mit einem Gruß oder Ähnlichem enthalten. Wichtig ist, dass das zukünftige Schulkind versteht, dass dieser Beginn zwar ein besonderes Ereignis ist, aber keine große, angsteinflößende Sache.

Erntedankfest in Deutschland

Im englischsprachigen Raum wird das Erntedankfest (Thanksgiving) Ende November gefeiert. In Deutschland ist es der letzte Sonntag im September. Leider geht dieses Datum deshalb oft unter. Dabei hätten doch auch wir viele gute Gründe dankbar zu sein. Hatten wir genug zu essen, schöne Ferien, eine gute Zeit miteinander? Und wenn nicht, sind wir dann dankbar für unsere Genesung und die schönen kleinen Dinge, die geschehen sind?
Erntedank war früher in Deutschland ein stilles Fest mit gutem Essen und klassischem Herbstschmuck auf der gedeckten Tafel. Du kannst das im Kleinen feiern, indem du gemeinsam mit den Kindern Eicheln und Kastanien sowie bunte Blätter und Blüten sammelst, diese trocknest und gegebenenfalls presst. Aus diesen Dingen lassen sich wunderschöne Kränze und Gestecke bis hin zu Lampenschirmen basteln, die auf die Herbstzeit einstimmen und uns mit der Natur verbinden.

Weihnachten - festlicher geht es nicht

Es das Familienfest in unserem Lande, zu dem die Familienmitglieder aus allen Ecken des Landes oder sogar der Welt zusammenkommen, um Weihnachten gemeinsam zu feiern. Für Kinder beginnt die Vorweihnachtszeit mit dem Adventskalender, der meist mit Schokolade, Bildern und/oder winzigen Überraschungen gefüllt ist. Hier kannst du mit deinen Kindern schon im November gemeinsam an einem selbstgemachten Adventskalender basteln. Fürs Befüllen bist du dann aber natürlich alleine zuständig, damit die Überraschung bleibt.
Zeitgleich beginnen die Adventssonntage, sodass du auch die Kisten mit der Weihnachtsdekoration vom Dachboden holen kannst. Ein Adventskranz oder Adventsgesteck für den Wohnzimmertisch gehört natürlich auch dazu. Durch die Zahl der brennenden Kerzen lernen deine Schätze, wie viele Wochen es noch bis zum vierten Advent dauert.

Im Blumenhandel oder dem heimischen Garten findet ihr hübsche Tannenzweige, aus denen du gemeinsam mit den Kindern den Kranz bindest. Du kannst die Zweige auch einfach um einen Strohkranz binden - beides zeigt deinen Sprösslingen, wie viel Mühe es macht, diese Tradition vorzubereiten. Zudem lernen sie auch hier, wie man geschickt dekoriert und Vorfreude dabei empfindet.

Silvester - das Ende eines jeden Jahres

Tagsüber können sich deine Kinder auch zu diesem feierlichen Anlass an der Dekoration beteiligen, indem sie Servietten falten, bunte Hütchen basteln oder die Luftschlangen verteilen. Außerdem gehören zu Silvester Girlanden, viel Glitzer und Konfetti - und eine festliche Tischdekoration für das Abendessen.
Die jüngeren Kinder gehen natürlich wie gewohnt ins Bett. Je nach Alter kannst du sie um Mitternacht überraschend wecken und mit deinen Schätzen gemeinsam das Feuerwerk ansehen und vielleicht sogar mit einem Glas Orangensaft anstoßen.
Solltest du Gäste einladen, können die Kinder im Vorfeld die Einladungen basteln und für eine Tischdekoration im Stile der geplanten Mahlzeit sorgen. Deine Kinder haben garantiert zu jedem Motto und jedem Snack eine passende Deko-Idee. Nutze diese Kreativität und gestalte auch dieses Fest gemeinsam, selbst wenn deine Kleinen früh ins Bett gehen. So haben sie trotzdem das Gefühl, ein Teil der Feier zu sein.

Zoé
Zoé
Weitere Themen