Grußkarten zur Geburt - So sagst du es am besten

Das Gefühl vor Freude zu platzen ist sicherlich eine der vielen möglichen Beschreibungen, wenn das eigene Kind das Licht der Welt erblickt hat - und auch, wenn dieses Gefühl so schön ist, dass es schwer fällt es in Worte zu fassen, sollte man genau das tun. Schließlich ist geteiltes Glück doppeltes Glück.

Babyglück in Wort und Schrift

Die Geburt eines Kindes ist ein emotionales Großereignis im Leben und zieht weitreichende Veränderungen nach sich. Es versteht sich von selbst, dass dieser wunderbare Moment auch den liebsten Freunden und Verwandten mitgeteilt werden muss. Klassisch und stilvoll macht man dies am besten mit einer Grußkarte zur Geburt.

Einfach irgendeine Karte im Geschäft auszusuchen ist jedoch ein wenig unoriginell, denn dein Baby ist nun einmal etwas ganz Besonderes und es ist völlig verständlich, dass du das auch ausdrücken möchtest. Glücklicherweise bieten dir die Errungenschaften unserer modernen Gesellschaft fantastische Möglichkeiten dazu.

Babykarten vom Karten-Paradies sind die Antwort auf die Frage wie du dein Babyglück am besten in Wort, Schrift und Bild fassen kannst. So wird aus der Pflichtaufgabe eine Babykarte auszusuchen ein Riesenspaß, bei dem du dich kreativ ein wenig austoben kannst und versuchen das Temperament deines kleinen Sprösslings auf eine individuelle Art zum Ausdruck zu bringen. Etwas selbst zu gestalten ist einfach eine Genugtuung und es gibt wohl kaum einen schöneren Anlass dazu als die Geburt deines Kindes.

Anstelle von standardisiertem Kitsch solltest du also besser zu einer Lösung mit persönlicher Note greifen, um die Babyfreude mit deinen Liebsten zu teilen.

Was steht auf der Babykarte

Das Wissen, dass sie nun endlich gratulieren dürfen ist in der Tat die wichtigste Botschaft der Babykarte und wird wohl in jedem Fall auch so ankommen. Nun ist es aber an der Zeit zu entscheiden, was du den Empfängern noch über den neuen Bewohner unserer schönen Erde mitteilen möchtest. Wer es informativ mag sollte auf Namen, Größe und Gewicht nicht verzichten. Aber die Neugier, wie das Baby denn wohl aussieht wird mit Sicherheit am größten sein, daher solltest du auf ein erstes süßes Foto nicht verzichten. Es lässt sich wunderbar einbinden in ein Motiv deiner Wahl, welches du ganz nach deinen Vorlieben auswählen kannst. Egal ob schlicht, verspielt, witzig oder klassisch - es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Wahl der Farbe beeinflusst die Stimmung der Karte und ist ein wichtiges Gestaltungsmerkmal.

Abgerundet wird die emotionale Nachricht am besten mit einem schönen Spruch. Den kannst du dir natürlich selbst ausdenken und etwas persönlich gestalten. Ein wenig Inspiration schadet allerdings nie, deshalb haben wir hier ein paar zeitlos elegante Vorschläge für dich:

  • Frisch eingetroffen: unser kleines Wunder. Wir stehen staunend davor, glücklich und vor Stolz platzend über dieses Geschenk des Himmels.

  • Zwei kleine Füße bewegen sich fort, zwei kleine Ohren hören jedes Wort. Ein kleines Wesen mit Augen, die sehen, wollen begreifen, diese Welt verstehen. Zwei kleine Arme, zwei kleine Hände dran, wie ein Wunder, das man sehen kann.

  • Ab sofort auf Schritt und Tritt gehen zwei kleine Füßchen mit.

  • Längst in unser Herz, jetzt auch in unsere Arme geschlossen.

  • Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

  • Doppelter Lärm und doppelter Spaß – der Himmel sandte uns zwei kleine Stars.

  • Ein Kind, was ist das? Glück, für das es keine Worte gibt, Liebe, die Gestalt angenommen hat, eine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man längst vergessen hat.

  • Ein Kind ist, was das Haus glücklicher, die Liebe stärker, die Geduld größer, die Nächte kürzer, die Tage länger und die Zukunft heller macht.

  • Aus Liebe wurde Leben.

Schlussendlich ist eine Babykarte zwar eine Kleinigkeit, welche das Leben deines Babys kaum maßgeblich verändern wird - schließlich wirst du dein Kind lieben und umsorgen, völlig egal welche Karte du nun verschicken wirst. Dennoch steckt die Schönheit des Lebens oft im Detail und falls du den Empfängern der Babykarte mit einer liebevoll gestalteten Karte ein Lächeln ins Gesicht zaubern kannst, solltest du das einfach in die Tat umsetzen und es genießen. So wie bei so vielen Dingen im Leben, kommt es einfach darauf an sich selbst Gedanken zu machen.

Der Kartenspaß geht weiter

Die kleine Geste einer Karte bringt zum Ausdruck, dass an dich gedacht wird. Dieses Gefühl kennen wir alle bestens aus dem Sommer, wenn einen die Postkarten aus dem Urlaub erreichen. Zum Glück ist mit der schönen Tradition des Kartenschreibens auch nach der Geburt deines Babys nicht Schluss, denn es gibt viele Möglichkeiten tolle Babydankeskarten zu erstellen und außerdem lassen die ersten Meilensteine des jungen Lebens, wie zum Beispiel die Taufe, ebenfalls nicht lange auf sich warten. Glückwunschkarten zur Geburt lassen sich übrigens ebenfalls wunderbar selbst gestalten.

Wir sind der Meinung, dass, auch in Zeiten von Smartphones und E-Mails, eine persönliche Karte immer noch der schönste Weg ist, um ein spezielles emotionales Ereignis zu verkünden.

Weitere interessante Artikel

Tags: Magazin

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind