Mamas schnelle Beautytricks – top gestylt mit Baby & Kleinkindern

Stress, Eile und Zeitdruck – nur selten erlauben sich Mütter, zwanzig Minuten vor dem Spiegel zu verbringen, um top gestylt das Haus zu verlassen. Dabei ist es insbesondere nach der Geburt wichtig, dass Mama auch mal etwas für sich selbst tut! Wenn der Familienalltag also am Morgen ruft und der Lippenstift mal wieder keinen Nutzen findet, können dir diese großartigen Beautytricks dabei helfen, frisch und gepflegt in den Tag zu starten, obwohl kaum Zeit zum Schminken oder frisch machen bleibt!

1. Müde? Erst einmal Tee trinken!

Das beliebte Sprichwort 'Abwarten und Tee trinken' kann auch für gestresste Mamas herhalten. Allerdings geht es weniger darum, sich eine Tasse Tee aufzubrühen, als den verwendeten Teebeutel für eine schnelle Minderung von müden Augen und Augenringen zu verwenden. Besonders eignet sich hier Kamillentee, der beruhigend wirkt und besonders kleine sowie müde Augen wieder zum Leben erweckt. Sollte jedoch kein Kamillentee mehr im Haus sein, lohnt sich der Griff zum Teelöffel. Legt Frau zwei Teelöffel für einige Minuten in die Tiefkühltruhe, verschaffen diese anschließend Abhilfe bei geschwollenen, müden Augen.

2. Die schnellste Haarwäsche der Welt + 1-Minute-Frisuren

Eine Dusche oder ein entspanntes Bad sind erst einmal nicht in Sicht? Wie wäre es dann mit einer kurzen Haarwäsche ohne Wasser? Für Muttis, die schnell unter fettigen Haaren leiden, ist Trockenshampoo ein toller Ausweg, dennoch einigermaßen gestylt das Haus zu verlassen. Nicht nur, dass das Trockenshampoo für Frische in den Haaren sorgt, auch verleiht es der Mähne in wenigen Sekunden einen wunderbaren Glanz und Geruch. Alternativ kannst du zudem auf Babypuder zurückgreifen, welches doch auf jeden Fall im Haus sein sollte. Schnelle Frisuren, wie etwa der ‘Messy Bun‘, sind nicht nur super praktisch im Alltag, sondern lassen dich zudem auch immer top-gestylt aussehen!

3. Rötungen? Dann brauchst du Nasentropfen

Es hört sich komisch an, kann aber wahre Wunder wirken: Nasentropfen sind das erste Mittel gegen Hautrötungen im Gesicht. Auch Augentropfen tun ihr Bestes gegen leichte Rötungen, die bei Ausflügen mit dem Sprössling doch so oft auftreten. Ein kleiner Tropfen reicht bereits, um die Anstrengungen auf deiner Haut verschwinden zu lassen. Bestenfalls trägst du die Nasen- oder Augentropfen gewissenhaft und nicht rund ums Auge oder den Mund auf.

4. Über Nacht zehn Jahre jünger

Jede Prinzessin braucht ihren Schönheitsschlaf. Auch Muttis wollen selten auf eine ruhige Nacht verzichten. Ob deine Nacht nun kurz oder lang ist, du solltest sie in jedem Fall für deine Beauty nutzen. Das gelingt dir am besten mit den richtigen Pflegeprodukten. Nachtcremes und das ein oder andere Serum, welches die Haut im Gesicht oder die Haare während der Nacht pflegt oder repariert, ist genau das, was Mamas brauchen! Nutze die Nacht also nicht nur zum seligen Schlummer, sondern auch zur Haut- und Haarpflege!

5. Wenn es am Abend mal spät wird...

Manchmal wollen die Kleinen einfach nicht zu Bett gehen. Manchmal bleibt der Abwasch bis nach dem Sandmännchen stehen. Manchmal schmökert Mama noch bis in die Puppen in einem spannenden Buch. Wenn es dann zur späten Stunde Zeit ist, sich abzuschminken, fallen einigen Frauen schon längst die Augen zu. Damit es am Abend besonders schnell geht, solltest du Abschminktücher parat haben. Diese kleinen Beautyhelfer ermöglichen es dir, auch noch im Liegen die Schminke des Tages zu entfernen und deiner Haut das Atmen zu erlauben.

6. Mit Turban durch das Frühstück

Jede Minute muss von Mama auch mal für sich selbst genutzt werden. Deshalb spricht überhaupt nichts, wenn du als Mutti mit einem lässigen Turban am Frühstückstisch sitzt. Die Rede ist hier von den praktischen Mikrofasertüchern, die sich aufgrund der angebrachten Knöpfchen, innerhalb weniger Sekunden zum lässigen Turban binden lassen. Deine nassen Haare können in dem Mikrofasertuch schonend trocknen, während sie dir nicht lästig im Gesicht hängen oder gar an deinem frischen T-Shirt kleben. Generell solltest du für deine Haare stets auf Mikrofaserhandtücher setzen, damit diese schneller und vor allen Dingen schonender trocknen können.

7. Farbpuder statt Haarfarbe

Hast du nach der Geburt Lust auf eine kleine Veränderung? Leider ist es nicht empfohlen, die Haare mit den konventionellen Haarfarben zu tönen oder zu färben. Auch der Besuch beim Friseur sollte in Sachen Haarfarbenänderung erst einmal nach hinten verschoben werden. Dennoch kannst du dich auch in der Stillzeit neu erfinden und auf sogenannte Farbpuder zurückgreifen. Schnell ist hiermit die Wunschfarbe für den Tag aufgetragen. Ein Vorteil des Farbpuders ist es zudem, dass es nach der Haarwäsche nicht im Haar zurückbleibt. So kannst du dich quasi jeden Tag neu erfinden!

8. Helle Schminke statt satter Farben

Ok, du hast vielleicht fünf Minuten, dich zurecht zu machen? Dann setze bloß nicht auf dunkle Farben in Sachen Schminke! Verwendest du nämlich helle Farbtöne, sieht man das ein oder andere Fauxpas viel weniger. Zudem lenkst du mit helleren Schminkfarben nicht sofort alle Blicke auf dich, verschmiert der Lidschatten beim Stillen oder verwischt der Lippenstift beim Küsschen.

9. Die perfekte Haarpflege in zwei Minuten

Wenn Mama es dann doch noch unter die Dusche schafft, bevor Kind und Kegel versorgt und beschäftigt werden müssen, ist es an der Zeit für eine kurze Haarkur, die Wunder bewirkt! Und ein ganz besonderes Pflegeprodukt darf dabei nicht fehlen! Die Rede ist hier von einem Shampoo, welches die Blitzhaarkur sofort mit beinhaltet. Unterschiedliche Variationen dieses großartigen Shampoos sind fast überall erhältlich. Hierbei kannst du unter der Dusche nicht nur locker Zeit sparen, sondern gleichzeitig auch deine Haare pflegen, reparieren oder zum Strahlen bringen.

Weiter zu >> Tipps & Tricks für das perfekte Mama-Styling

Weitere interessante Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Tags Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind