Ideen für Indoor Aktivitäten mit Kindern – Heimwerken & Co.

Es gibt immer mal wieder Zeiten, in denen sich Kinder länger zu Hause aufhalten und dementsprechend beschäftigt werden wollen. Digitale Medien sind schön und gut und haben sicherlich ihre Berechtigung - doch Dinge mit den Händen zu tun, kreativ zu sein, in Fantasiewelten einzutauchen und gemeinsam eine gute Zeit zu haben ist unbezahlbar. Solche Erlebnisse finden nicht an einem Bildschirm statt, sie müssen tatsächlich erlebt werden. Unsere Tipps für kinderfreundliche Aktivitäten brauchen nicht viel Vorbereitung und sind dennoch echte Dauerbrenner. Es sind Anregungen, die natürlich abgewandelt und an die persönlichen Gegebenheiten angepasst werden können. 

1. Heimwerken mit Kindern

Diese gemeinsame Aktivität wird meist von Eltern unterstützt, die selbst Interesse an der Bearbeitung von Holz oder anderen Werkstoffen haben und vielleicht sogar eine kleine Werkstatt oder eine Werkbank zu Hause haben. Das ist für die Kleinen natürlich sehr interessant, sodass sie meist gleich selbst zu einem Werkzeug greifen wollen, um mitzumachen. Aber auch Eltern, die selbst nicht heimwerken, können ihren Kindern die Möglichkeiten dafür bieten, sobald sie ein gewisses Interesse entdecken. Es gibt einiges, was man beim Heimwerken mit Kindern beachten sollte, damit niemand sich verletzt und alle weiterhin Spaß haben. Beginnen könnt ihr ganz klein mit einem guten Schnitzmesser und Stöcken, die ihr im Wald findet. Keine Sorge, mit einer guten Anleitung und der richtigen Technik – immer vom Körper weg schnitzen – ist die Verletzungsgefahr klein. Ganz im Gegenteil verletzen sich Kinder, die gelernt haben, mit einem Werkzeug umzugehen, deutlich seltener. Viele unserer Vorschläge sind so konzipiert, dass Kinder sie ganz allein durchführen können. Das ist beim Heimwerken nicht der Fall, hier brauchen Kinder die Unterstützung eines Erwachsenen!

2. Höhlen bauen

So gut wie alle Kinder lieben es, Höhlen zu bauen und darin zu spielen. Aber auch viele Erwachsene würden mit Sicherheit gerne für einen Nachmittag noch einmal Kind sein und den Sprössling beim Höhle bauen unterstützen. Die Fantasie der Kinder wird bei dieser Aktivität der Antrieb sein - von der Planung des Aufbaus der Höhle bis zum eigentlich Spiel. Sie müssen sich überlegen, womit die Höhle gebaut werden soll, welche Materialien sie dafür benötigen und woher sie diese bekommen könnten. Bestimmt werden sie inspiriert, sich ein aufregendes und unterhaltsames Rollenspiel auszudenken oder genießen einfach einen Szenenwechsel und spielen mit ihren Spielzeugen, die in ihrer Höhle „versteckt“ sind. Der einfachste Weg, eine stabile Höhle zu schaffen, besteht darin, eine Decke oder ein Bettlaken zu verwenden und einen Tisch oder andere Möbel zu bedecken. Aber auch mit vier quadratisch angeordneten Stühlen und einer Decke, die über den Rückenlehnen liegt, kann man eine recht geräumige Höhle schaffen. Legt man noch ein paar Kissen in die Höhle, werden die Kinder mit Sicherheit eine tolle Zeit haben. Das Wichtigste ist, dass man entsprechend des Alters des Kindes möglichst viele Materialien freigibt und das Ganze nicht zu sehr kontrolliert. 

3. Eine Geburtstagsfeier für den Lieblingsteddy 

Diese Idee ist sehr niedlich und originell. Es fällt definitiv in die Kategorie der Dinge, die einen unvergesslichen Nachmittag zaubern. Das Beste daran ist - ihr benötigt nichts mehr als etwas Fantasie und Gegenstände, die ihr ohnehin zu Hause habt. Die Gestaltung der Geburtstagsfeier liegt natürlich ganz bei euch. Von einer vorgetäuschten Teeparty bis zu einer großen Feier mit Musik, Luftballons, Leckereien und Partyspielen ist alles möglich.  Am besten beginnt ihr mit einer etwas kleineren Party. Ihr solltet gut vorbereitet sein und ein paar Ideen in Reserve haben, falls weitere Kuscheltiere auftauchen und ebenfalls eine tolle Geburtstagfeier haben wollen.

4. Eine Schatzsuche im Haus

Man kann nicht immer eine Schnitzeljagd im Freien veranstalten.  Das ist auch überhaupt nicht schlimm, da eine Schnitzeljagd auch im eigenen Haus oder eventuell im eigenen Garten stattfinden kann. Dafür erstellt ihr am besten eine Karte eures Hauses oder eurer Wohnung und versteckt dort kleine Gegenstände. Jeden versteckten Schatz markiert ihr auf der Karte. Bei kleineren Kindern ist es besser, wenn ihr für die Markierungen Symbole verwendet. Bei älteren Kindern können wörtliche Beschreibungen helfen, den Schätzen auf die Spur zu kommen. Das inspiriert die Kinder in der Regel, ihre eigene Schatzsuche zu veranstalten. Die Größeren haben einen Riesenspaß dabei, für die Kleinen tolle Verstecke zu finden.

5. Eigene Geschichten ausdenken, schreiben, illustrieren 

Das ist eine Aktivität, die hauptsächlich im Kopf stattfindet und an jedem Ort ausgeführt werden kann. Im Kinderzimmer, auf der Autobahn bei einem Stau, im Wartezimmer  in der Arztpraxis - einfach überall. Alle Kinder lieben Geschichten, deshalb gehört das Vorlesen zum Familienleben einfach dazu. Sich aber selbst etwas auszudenken macht noch viel mehr Spaß.  Der Fantasie sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Je nach Alter des Kindes entstehen einfache oder komplexe Geschichten, inspiriert vom Alltagsgeschehen, dem Gesundheitszustands eines Teddybären aus dem Kinderzimmer oder jedem anderen Ding, das in der Lebenswelt des Kindes eine Rolle spielt. Entweder schreiben die Kinder sie selbst auf oder als Erwachsener hilft man dabei. Natürlich könnt ihr auch Illustrationen anfertigen, Gegenstände sammeln und einkleben oder Collagen erstellen. 

Weitere interessante Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tags Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Babypflege Gesundheit Partnerschaft Bindung Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind Familienalltag Weihnachten Ausstattung Finanzen Errnährung Intelligenz Intimpflege Windeln Sport Medien Fernsehen Babykleidung Biokleidung Schluckauf Haare Elterngeld Psychologie Meningitis Schlaf Bauchnabel Name Gesetze