Mullwindeln: Einfache Tücher mit vielen Talenten

Seit Jahrzehnten gehören Mullwindeln in den verschiedensten Designs zur Basisausstattung von Eltern. Sowohl für Babys als auch für Kleinkinder sind die Mullwindeln eine praktische Hilfe, die im Alltag in unzähligen Situationen angewendet werden kann.
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die weichen Mullwindeln bestehen aus einem dünnen und pflegeleichten Baumwollstoff. Waren sie in der Vergangenheit lediglich weiß, gibt es sie heutzutage in allen erdenklichen Farben und Designvarianten. Liebevoll gewählte Kindermotive sind ebenso zu finden wie kleine Stickereien am Rand.

Mullwindeln begeistern als wahre Allrounder

Die weichen Mullwindeln behaupten sich im Alltag als wahre Allrounder. Sie können vielseitig genutzt werden. Ursprünglich wurden sie von Eltern für das Wickeln der Babys genutzt. Heute werden sie gern zweckentfremdet. Beliebt sind die Mullwindeln als sogenannte Spucktücher. Sie werden beim Füttern, unabhängig davon, ob du stillst oder auf die Flasche zurückgreifst, zur Hand genommen. Bereitest du das Baby auf sein Bäuerchen vor, so legst du die Mullwindel über die Schulter. Muss dein Schatz spucken, fängt sie sofort die Milch auf. Viele Kinder nutzen Mullwindeln aber auch als Schnuffel- oder Schmusetuch. Wie ein Kuscheltier wird es in den Abendstunden mit ins Bett genommen.

Mullwindeln begeistern durch leichte Pflege

Auch unterwegs sind Mullwindeln ein praktischer Begleiter. Da sie nur aus dünnem Stoff bestehen, lassen sie sich klein zusammenfalten und in jeder Tasche verstauen. Unterwegs dienen Mullwindeln auch gern als Spielzeug. Kinder können die zarten Stoffe leicht greifen und damit spielen. Ein Argument, welches für die Mullwindeln spricht, ist die komfortable Pflege. Du kannst die meisten Mulltücher problemlos im Kochwaschgang reinigen, sodass Bakterien und Schmutz zuverlässig entfernt werden. In den meisten Fällen können die Tücher auch im Trockner getrocknet werden. Weiterhin bestehen sie aus so leichten Stoffen, dass sie gerade im Sommer rasch an der frischen Luft trocknen.