Wie entsteht ein Produktdesign? - Entwurf, Planung und Umsetzung

Mein Name ist Dominique, ich habe Textildesign studiert und arbeite seither am liebsten mit textilen Produkten.

Seit September 2017 bin ich bei Baby Sweets als Designerin tätig. In diesem Beitrag möchte ich einen Einblick in die Entwicklung unserer Kollektion geben.

Am Anfang der Produktentwicklung steht die Markt- und Trendanalyse. Bevor ich ein neues Produktdesign entwerfe, informiere ich mich erst einmal über aktuelle Trends. Welche Motive und Farben sind zurzeit angesagt? Was gibt es bereits auf dem Markt?

Nachdem ich Inspirationen und Ideen gesammelt habe, geht es an die Entwurfsentwicklung. Als Orientierung hilft mir hierbei ein sogenanntes Moodboard, auf dem ich Inspirationen, Farben und Muster zusammengefasst habe.

Ein Moodboard kann bspw. ein großer Zeichenkarton sein, auf dem Fotos, Zeichnungen, Textauszüge und Materialien aufgebracht werden. Es dient während des Entwicklungsprozesses als Leitfaden.

Dominique1

Im nächsten Schritt beginne ich meine Ideen grob zu skizzieren. Dazu nutze ich Stift und Papier. Erst wenn die handgefertigte Zeichnung steht, scanne ich diese ein und die Arbeit am Computer beginnt. Mithilfe der Grafikprogramme Adobe Photoshop und Illustrator bearbeite und vektorisiere ich den Entwurf, um ihn im Anschluss als Grundlage für das Produktdesign nutzen zu können. Nachfolgend erstelle ich ausgehend von der Vektordatei einen Rapport. Als Rapport bezeichnet man die kleinstmögliche Einheit eines Musters. Indem der Rapport wiederholt wird, wird die Oberfläche mit dem Muster gefüllt. Der Rapport dient später der nahtlosen Anwendung des Musters auf die einzelnen Produktvorlagen. 

Womit ich bereits bei der Platzierung der erstellten Einzelmotive und Muster auf die Produktvorlagen bin. Eine Kollektion besteht aus sechs Produkten, die durch die gleiche Farb- und Mustergestaltung charakterisiert sind.

 Dominique4

Wenn alle Produkte gestaltet sind, erhält die Kollektion in Absprache mit dem Team ihren letzten Schliff. Innerhalb des Entwicklungsprozesses erstelle ich mitunter zwei bis drei unterschiedliche Varianten zu einem Produkt. Im Team wird dann abgestimmt, welche Varianten in die Kollektion aufgenommen werden. Im Anschluss an die Teamabstimmung passe ich die Designs an und setze Änderungsvorschläge entsprechend um.

Dominique5

Anschließend werden die Produktblätter an den Produzenten gesendet. Dieser fertigt dann innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen die entsprechenden Muster an. Nachdem ich die fertigen Muster erhalten habe, überprüfe ich, ob Muster und Motiv mit der Vorlage übereinstimmen. Hierbei achte ich insbesondere auf die Qualität der Veredlung. Ist die Applikation sauber gestickt? Wie sieht das Druckbild aus? Wenn alles passt, werden die Muster bestätigt und wir geben eine Bestellung beim Produzenten auf. Jetzt beginnt die Produktion! Bis die Ware bei uns eintrifft, vergehen in der Regel drei bis vier Wochen.

                                             Dominique6

Im nächsten Schritt geht es darum, unsere Produkte optimal in unserem Onlineshop zu präsentieren. Dafür ist meine Kollegin Heike zuständig. Mehr über ihre Arbeit als Fotografin bei Baby Sweets erfahrt ihr im nächsten Blogbeitrag zum Thema Fotografie.

Fertige "Sweet Heart" Collage für den Onlineshop

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.