Mit Baby in den Urlaub

Viele frischgebackene Familien wünschen sich bereits wenige Monate nach der Ankunft des Neuankömmlings eine entspannte Auszeit. Die erste Familienreise ist furchtbar aufregend und gleichzeitig komplettes Neuland. Daher wirst du vielleicht viele Fragen haben, was euren Urlaub betrifft. Was du unbedingt einpacken und worauf du bei der Auswahl des perfekten Reiseziels achten solltest, erfährst du hier!

1. Den richtigen Urlaubsort wählen

Bevor es mit dem ersten Familienurlaub überhaupt losgehen kann, musst du dich für ein geeignetes Reiseziel entscheiden. Lange Reisen im Zug, Flugzeug und Auto sind eher weniger empfehlenswert, vielmehr kannst du dir jede Menge Stress ersparen, indem du ein Reiseziel wählst, das nicht weiter als drei Reisestunden entfernt liegt. Sucht euch ein familienfreundliches Hotel, das kindgerechte Zimmer bietet. Übrigens sollte euer Urlaubsziel nicht höher als 1500 Meter liegen.

2. Vorbereitungen für den Krankheitsfall treffen

Natürlich mag man gar nicht erst daran denken, was bei einem Krankheitsfall deines Sprösslings im Urlaub passiert. Vorsorge ist jedoch wichtig, sodass auch die Arztsuche zu den Reisevorbereitungen gehört. Gibt es Krankenhäuser in der Nähe? Auch diese Frage solltest du dir stellen. Weiterhin solltest du die Versichertenkarte deines Babys einpacken. Im außereuropäischen Raum brauchst du außerdem einen Auslandskrankenschein.

3. Sonnen- & Insektenschutz ist stets mit dabei!

Große Temperaturschwankungen und ein heißes Klima können deinem Sprössling zu schaffen machen. Deshalb sollte stets der passende Sonnenschutz eingepackt sein. Manchmal musst du auch an den Insektenschutz denken, beispielsweise für die Übernachtung auf dem Campingplatz. Lästige Mückenstiche sind ganz schön schmerzhaft für euren Neuankömmling und sollten am besten vermieden werden.

2018-10-11_LittlePrince

Kennst du schon die niedliche "Little Prince" Kollektion von Baby Sweets?

4. Die alltägliche Routine am besten beibehalten

Der alltägliche Rhythmus, den ihr daheim an den Tag legt, ist für das Baby von enormer Wichtigkeit. Veränderungen führen nämlich nicht selten zu viel Stress - und wer will diesen schon im Urlaub haben? Am besten legst du deinen Sprössling stets zur selben Zeit wie zu Hause schlafen und fütterst ihn auch wie immer. Sind Familienmitglieder am Urlaubsort anwesend, kann sich auch dies entspannend auf das Baby auswirken

5. Im Flugzeug, im Auto oder im Zug – alles Wichtige ist griffbereit

Schatz, wo sind die Feuchttücher abgeblieben? Für eure erste Familienreise sollten alle wichtigen Utensilien stets griffbereit sein. Das gilt für Reisen mit dem Flugzeug, dem Zug und dem Auto. Ihr solltet also immer Wechselwäsche, Snacks und das Lieblingsfläschchen parat haben. So erspart ihr euch garantiert Tränchen und Geschrei!

6. Sind alle Reiseunterlagen parat?

Wenn ihr bereits an Babybrei, Spucktuch und CO. gedacht habt, braucht ihr nur noch die wichtigen Reisedokumente sicher verstauen, um loszufahren. Seit 2012 ist ein Kinderreisepass für den Familienurlaub mit Baby Pflicht. Zudem kannst du sicherheitshalber den Impfpass des Babys einstecken. Damit ihr finanziell gut versorgt seid, gehört eine Kreditkarte zum Reiserepertoire. Dann sollte dem erholsamen Familienurlaub nichts mehr im Weg stehen! 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.