Der Mutterpass einfach erklärt – das steht drin

Dieses kleine, blaue Heftchen begleitet dich durch die gesamte Schwangerschaft – die Rede ist hier vom sogenannten Mutterpass. Alle wichtigen Gesundheitsfakten über dich und dein Baby werden hierin festgehalten. Insgesamt hat dein Mutterpass sechzehn Seiten. Da kann Frau schonmal den Überblick verlieren, oder? Deshalb findest du hier die wichtigsten Fakten und Erläuterungen zu deinem Mutterpass:

Wann erhalte ich den Mutterpass?

Deinen Mutterpasst erhältst du bei deinem behandelnden Frauenarzt. Wird bei einer Untersuchung deine Schwangerschaft festgestellt, wird sogleich der Mutterpass ausgehändigt. Hier werden nun alle Ergebnisse der zwölf wichtigen Vorsorgeuntersuchungen festgehalten. Deshalb solltest du den Pass stets mit dir führen. Kommt es zu einem Notfall, kann so deine gesundheitliche Versorgung sichergestellt werden.  

Was steht eigentlich in meinem Mutterpass?

So viel medizinisches Kauderwelsch kann leicht dazu führen, dass du den Überblick verlierst. Hier sind die einzelnen Seiten des Mutterpasses leicht verständlich und übersichtlich aufgeführt. So weißt du immer sofort, welche Seite du aufschlagen musst.

  • Seite 1: Auf der ersten Seite deines Mutterpasses findest du allerlei Angaben zu deiner Person. 
  • Seite 2: Die zweite Seite führt die Ergebnisse der Laboruntersuchungen und des Rötelnschutzes auf. Deine Blutgruppe, so wie die Ergebnisse des Antikörper-Suchtests und des Röteln-Antikörpertests sind angegeben.
  • Seite 3: Blätterst du weiter auf die dritte Seite deines Passes zur Schwangerschaft, findest du weitere Ergebnisse unterschiedlicher Laboruntersuchungen. Angegeben sind die Resultate über die Untersuchung nach Chlamydien, des LSR-Test, der Syphilis ausschließen soll, so wie die Ergebnisse der Antikörper-Suchtest-Kontrolle.
  • Seite 4: Diese Seite bleibt bei dir eventuell fast leer, denn es werden hier vorausgegangene Schwangerschaften eingetragen. Unterschiedliche Fachbegriffe werden dabei vielleicht angegeben. So steht Sectio beispielsweise für einen Kaiserschnitt.
  • Seite 5: Auf der fünften Seite deines Mutterpasses lichtet sich das Kauderwelsch so langsam. Diese Seite widmet sich nämlich der ersten Untersuchung, so wie deiner Krankenvorgeschichte und der Beratung, die du durch deinen Arzt erfahren hast.
  • Seite 6: Die sechste Seite lässt Raum für die sogenannte Terminbestimmung. Dabei wird der voraussichtliche Entbindungstermin eingetragen. Zudem findest du hier Angaben zu Besonderheiten während deines Schwangerschaftsverlaufes.
  • Seite 7 und 8: Zum ersten Mal in deinem Mutterpass triffst du auf eine ausführliche Grafik, das sogenannte ‘Gravidogramm‘. Man kann die siebte und die achte Seite als Herzstück des Passes bezeichnen, denn auf den beiden Seiten ist ein einfacher Überblick über deinen Schwangerschaftsverlauf gegeben. Außerdem dient das Diagramm auch für dich als Überblick über deine Schwangerschaft.

 

 

  • Seite 9: Im oberen Teil dieser Seite kann der Arzt mögliche Therapiemaßnahmen eintragen. Im Mittelfeld der neunten Seite werden stationäre Aufenthalte angegeben, die du vor der Geburt absolviert hast. Außerdem findest du im unteren Teil eine Übersicht der Herzaktivitäten deines Kindes in der Gebärmutter.
  • Seite 10 und 11: Beide Seiten widmen sich den drei Ultraschalluntersuchungen, die während der Schwangerschaft gemacht wurden. Das kindliche Wachstum wird eingetragen, sodass die Daten hierzu wichtige Informationen über die Entwicklung deines zukünftigen Babys beinhalten.
  • Seite 12: Sollte eine zusätzliche Ultraschalluntersuchungen stattgefunden haben, findest du alle wichtigen Daten zu dieser auf der zwölften Seite deines Mutterpasses.
  • Seite 13: Eine farbige Seite in deinem Mutterpass! Die Seite dreizehn beinhaltet ein farbiges Diagramm, das in Kurven das Wachstum deines Kindes darstellt.
  • Seite 14: Eventuell finden weiterführende Ultraschalluntersuchungen bei dir statt. Auf Seite vierzehn findest du die Dokumentation dieser. Zudem kannst du hier die Ergebnisse der sogenannten dopplersonographischen Untersuchung einsehen, bei welcher die Blutströmungsverhältnisse deines Kindes unter die Lupe genommen werden.
  • Seite 15: Die Abschlussuntersuchung steht an und ihr wurde sogar eine eigene Seite im Mutterpass gewidmet. Seite fünfzehn beinhaltet alle Informationen zur Schwangerschaft, zur Geburt und zum Wochenbett.
  • Seite 16: Informationen zur zweiten Untersuchung nach der Geburt sowie die gesundheitlichen Fakten zum Wochenbett füllen die letzte Seite deines Mutterpasses.   

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.