Die Babypflege ist ein wichtiges Thema, über das sich frischgebackene Eltern viele Gedanken machen. Die Haut deines Babys ist nämlich noch sehr zart und empfindlich, weshalb du bei der Hautpflege und beim Baden deines kleinen Lieblings einige Dinge beachten solltest. Allerdings gilt – weniger ist mehr! Für die Pflege deines Babys brauchst du gar nicht so viele Pflegeprodukte. Besonders in den ersten Monaten ist es ausreichend, wenn dein Babypflege Set nur die wirklich notwendigen Pflegeprodukte enthält...
Nichts ist schlimmer, als wenn das eigene Baby krank ist und man ihm nicht helfen kann. Deshalb solltest du dich bestmöglich auf gewisse Krankheiten einstellen, um schnelle Hilfe zu leisten. Einen ersten Schritt stellt die Baby Hausapotheke dar, die in jedem Haushalt, in dem kleine Kinder leben, vorhanden sein sollte. Was in diese Baby Hausapotheke hineingehört und was du hierbei beachten solltest, darauf möchten wir nachfolgend eingehen...
Schon während der Schwangerschaft steigt die Vorfreude auf das Einrichten des zukünftigen Baby- und Kinderzimmers. Wahrscheinlich hast du dich bereits für eine Wandfarbe, für Möbel und Accessoires entschieden. Natürlich soll dir deine Vorfreude nicht genommen werden, doch gibt es in Bezug auf das perfekte Babyzimmer einiges zu beachten!
Nicht nur über die Schwangerschaft findet man haufenweise sogenannter Ammenmärchen, auch bezogen auf das Baby werden frischgebackene Eltern häufig mit jeder Menge Mythen überhäuft. Doch wusstest du, dass die meisten dieser Mythen völliger Nonsens sind, dennoch aber in vielen Familien ihren hohen Stellenwert bewahren? Wir klären dich jetzt einmal darüber auf, welches "Märchen" wirklich wahr ist und welche Mythen du getrost vergessen kannst.
Das Zähneputzen sollte bereits in den frühen Jahren deines Kindes eine große Rolle in der Alltagsroutine einnehmen, schließlich ist die Zahnhygiene enorm wichtig. Kommen die ersten Milchzähne bei deinem Baby, kann es direkt mit der ersten Zahnpflege losgehen. Wie diese funktioniert, was du brauchst und wie du die kleinen Beißerchen pflegen kannst, erfährst du hier.
Der Sommer ist eine wunderbare Jahreszeit, welche auch dein Sprössling genießen wird. An schönen Sommertagen kann es aber dennoch dazu kommen, dass die Sonne deinem Sprössling zu schaffen macht. Ist es falsch gekleidet, kann es hier schnell zu einem Hitzestau kommen. Deshalb solltest du einige Dinge beachten, um die heißen Tage gemeinsam mit deinem Knöpfchen fröhlich zu überstehen.
Natürlich ist jedes Baby anders - und das ist auch gut so! Dennoch kannst du mit Sicherheit davon ausgehen, dass auch dein Sprössling bald ganz neue Fähigkeiten an den Tag legen wird. Hierbei ist nicht nur das Wachstum des Kindes gemeint, sondern vor allen Dingen die Wachstumsschübe im Gehirn der Kleinen.

Weißt du die Signale deines Babys richtig zu deuten? Was bedeutet es eigentlich, wenn die Kleinen Schluckauf haben oder den Kopf plötzlich wegdrehen? Und warum greifen sich Babys so oft an die Ohren und nuckeln an ihrer Hand?
Bereits seit Jahrhunderten ist die Babymassage ein fester Bestandteil unterschiedlicher Kulturen. Auch du kannst mit einer sanften Babymassage viel Gutes für deinen Sprössling und für dich tun. Alles, was du über dieses entspannende Ritual wissen musst, ist hier für dich beschrieben:
Beim Wickeln deines Sprösslings ist dir bestimmt schon einmal aufgefallen, dass der Windelinhalt nicht immer gleich aussieht. Du kannst von Babys Stuhlgang sogar Rückschlüsse auf das Wohlbefinden deines Sprösslings ziehen. Doch was sagt dir der Inhalt der Windel eigentlich?
Viele Eltern beschäftigt das Thema des wunden Pos, denn fast jedes Baby ist ab und an von Rötungen, Entzündungen oder von Pickelchen am Hinterteil betroffen. Die Gründe für das gereizte Popöchen sind vielfältig und reichen von Unverträglichkeiten bis hin zu mangelnder Hygiene. Jedoch kann der wunde Po beim Baby sehr gut mit Hausmittelchen und mit der richtigen Pflege beseitigt werden.
Lieber eine Stoffwindel anschaffen als ein Paket der Einwegwindeln? - Diese Frage stellen sich sicherlich viele frischgebackene Eltern, schließlich sprechen viele Dinge für und gegen die Windelalternative aus Stoff. Damit die Entscheidung leichter fällt, sind hier die wichtigsten Vor- und Nachteile der beiden Windeltypen vorgestellt:
Schon einige Monate nach der Geburt ist es an der Zeit, die Beikost langsam aber sicher an deinen Sprössling heranzuführen. Dieser interessante und wichtige Lebensabschnitt deines Kindes ist voller Erneuerungen und somit eine unglaublich spannende Zeit, die nicht selten deine Geduld erfordert. Dennoch gelingt dir die Umstellung von der Milch auf die Beikost mit einigen Tipps kinderleicht:
Winterbabys kommen in kalten Monaten auf die Welt und verlassen dafür den warmen Mutterleib. Das ist für die Kleinen nicht gerade einfach, schließlich sind sie neun Monate wohlige Wärme gewöhnt. Damit es deinem Sprössling nach der Geburt im Herbst oder Winter jedoch gut geht, kannst du einige dieser Tipps zurate ziehen...
Nach der Geburt eures Sprösslings wird sich einiges für euch ändern. Nicht nur, dass ihr jetzt frischgebackene Eltern seid – ihr werdet erst einmal wieder in eure Rollen als Liebende finden müssen. Damit es trotz des Alltagsstresses und der neuen Lebensaufgabe nicht dazu kommt, dass ihr euch aus den Augen verliert, sollten einige Dinge bezüglich der Partnerschaft beachtet und befolgt werden.
Fast jedes dritte Baby leidet in den ersten Lebenswochen unter den sogenannten 3-Monats-Koliken. Dabei plagen die Knöpfchen Bauchschmerzen und Blähungen. Sollte dein Sprössling ebenfalls von den Koliken betroffen sein und andauernd schreien und Schmerzen empfinden, kannst du versuchen, mit einigen Hausmittelchen schnelle Abhilfe zu schaffen um dein Baby zu beruhigen und zu entspannen.
Bekommt dein Sprössling langsam die ersten Zähnchen? Dann bist du wahrscheinlich unausgeschlafen, gestresst und ratlos. Das Zahnen äußerst sich bei vielen Babys mit allerlei Wehwehchen, so etwa mit Hautausschlag, Zahnfleischentzündungen und jeder Menge Unruhe. Jetzt solltest du dennoch nicht den Kopf hängen lassen. Es gibt zahlreiche Hausmittelchen und Tipps, welche der ganzen Familie das kindliche Zahnwachstum erleichtern.
Muttermilch ist ein Wundermittel, das vor allen Dingen Babys zu schätzen wissen. Schließlich enthält die Milch aus Mamas Brust alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe und verhilft dem Sprössling so zu einem gesunden Wachstum.
Blähungen gehören bei vielen Babys leider zu den üblichen Wehwehchen. Durch das Stillen oder aber durch unterschiedliche andere Ursachen gelang unnötige Luft in den Bauch des Sprösslings und plagt diesen anschließend durch Bauchweh und viele Lüftchen.
Das Neugeborene hat das Licht der Welt erblickt. Das ist wunderbar und aufregend zugleich. Das finden allerdings auch die neugierigen Familienmitglieder.
Babypflege Magazin Tipps & Tricks Während der Schwangerschaft Über uns Entwicklung Wissenswertes Alltag mit Baby Gesundheit Bindung Partnerschaft Nach der Schwangerschaft Ernährung Interviews Schwangerschaft Geburt Erziehung Vor der Schwangerschaft Stillen Familie Vor der Geburt Errnährung Schwangeschaft Wissenwertes Tipps&Tricks Erstausstattung Wissenswertes & Tipps Spielen Schlaf Wissensswertes Wissenswertes&Tipps Babywelt Baby Baby Geschenke Geschwister Wissenswertes & Tricks Kleinkind