Viele Eltern beschäftigt das Thema des wunden Pos, denn fast jedes Baby ist ab und an von Rötungen, Entzündungen oder von Pickelchen am Hinterteil betroffen. Die Gründe für das gereizte Popöchen sind vielfältig und reichen von Unverträglichkeiten bis hin zu mangelnder Hygiene. Jedoch kann der wunde Po beim Baby sehr gut mit Hausmittelchen und mit der richtigen Pflege beseitigt werden.
Die Babyhaut ist unglaublich weich und sanft - nicht aber, wenn das Neugeborene von der sogenannten ‘Babyakne‘ betroffen ist. Zwar rechnen die meisten Eltern erst zur Pubertät mit den unschönen Hautreizungen, doch können diese schon ab der dritten Lebenswoche auftreten.
Die Nagelpflege beim Neugeborenen ist oftmals keine leichte Angelegenheit für frischgebackene Eltern. Jedoch ist es notwendig, dass Zehen- und Fingernägel stets die richtige Länge und die richtige Form haben, da es sonst leicht zu Kratzern oder Verletzungen kommen kann. Mit einigen Tipps und mit ein paar einfallsreichen Tricks gelingt dir die Nagelpflege deines Sprösslings jedoch problemlos und sogar unbemerkt!
Du hast bereits eine kleine Babywanne gekauft und fragst dich, wann du deinen Sprössling zum ersten Mal gründlich baden kannst? In den ersten Wochen nach der Geburt ist an die Nutzung der Badewanne noch nicht zu denken. Jedoch kannst du bereist erste Vorbereitungen für den großen Tag treffen, an welchem die Katzenwäsche erst einmal abgelöst wird.
Muttermilch ist ein Wundermittel, das vor allen Dingen Babys zu schätzen wissen. Schließlich enthält die Milch aus Mamas Brust alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe und verhilft dem Sprössling so zu einem gesunden Wachstum.
Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus! Du und dein Baby solltet die kalten Wintertage in jedem Fall für tolle Entdeckungen, Ausflüge und viele Spaziergänge nutzen.