Windeln & Feuchttücher

Windeln und Feuchttücher dürfen in keiner Baby Erstausstattung fehlen. Viele werdende Eltern sind sich aufgrund der Vielzahl an Windeltypen, Windelmarken und Windelgrößen unsicher, welche Windeln für ihr Baby geeignet sind. Bei uns erwartet dich eine übersichtliche Auswahl an Windeln & Feuchttüchern und zugleich ein paar Tipps, mit denen beim Windelkauf nichts mehr schief gehen kann.
Filter schließen »
 
  •  
  •  
  •  
von bis

Die richtige Windelgröße finden

Auf die Windelgröße sollte beim Windelkauf mit am meisten geachtet werden. Welche Größe du benötigst, richtet sich nach dem Gewicht deines Babys. Da das erste Paket Windeln meist vor der Geburt gekauft wird, ist es hilfreich, bei ärztlichen Untersuchungen oder beim Besuch der Hebamme das mögliche Geburtsgewicht deines Babys einschätzen zu lassen. Bei Pampers „New Baby“ ist die Windelgröße 1 für Babys von 2 bis 5 kg. Die Größe 2 ist für Babys von 3 bis 6 kg und die Größe 3 für Babys zwischen 4 und 9 kg. Für Babys, die zwischen 9 und 14 kg wiegen, gibt es die Pampers „Baby Dry“ in Größe 4. Die Größe 5 ist dagegen für Kinder geeignet, die zwischen 11 und 16 kg wiegen. Natürlich kommt es beim Windelkauf auch immer auf die richtige Passform der Windel an. Die Windelmarken unterscheiden sich dabei oftmals sehr. Wenn eine Windelgröße bei einer bestimmten Marke deinem Baby bisher sehr gut gepasst hat, kann dieselbe Größe bei einer anderen Windelmarken auch nicht optimal passen. Aus diesem Grund kommen die meisten Eltern nicht Drumherum, verschiedene Windelmarken auszuprobieren.

Feuchttücher für Babys

Feuchttücher für Babys gibt es in verschiedenen Varianten. So werden herkömmliche Feuchttücher, Öl-Tücher und Einmal-Waschlappen angeboten. Einmal-Waschlappen eignen sich vor allem, wenn du dein Baby komplett waschen möchtest. Sie bestehen aus verschiedenen Lagen und fühlen sich auf der Haut des Babys sehr angenehm an. Öl-Tücher ähneln den klassischen Feuchttüchern. Sie sind jedoch mit Öl angereichert, was die Haut deines Babys geschmeidiger machen soll. Allerdings sind klassische Feuchttücher, die auf Wasserbasis hergestellt werden, die beste Wahl. Denn diese gelten im Allgemeinen als gut verträglich. Wichtig ist vor allem, dass die Feuchttücher für dein Baby keinerlei Parfüm und Duftstoffe enthalten. Diese können die zarte und empfindliche Babyhaut nur unnötig reizen.